Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 33. Runde

Tottenham – Huddersfield 4:0 (2:0)
Brighton – Bournemouth 0:5 (0:1)
Burnley – Cardiff 2:0 (1:0)
Fulham – Everton 2:0 (0:0)
Southampton – Wolves 3:1 (2:1)
Manchester United – West Ham 2:1 (1:1)

Tottenham's Lucas Moura, left, scores his side's third goal during the English Premier League soccer match between Tottenham Hotspur and Huddersfield Town at Tottenham Hotspur stadium in London, Saturday, April 13, 2019.(AP Photo/Frank Augstein)

Lucas Moura bei seinem zweiten Treffer. Bild: AP/AP

ManUnited siegt dank Penalty-Doublette von Pogba – Lucas mit Hattrick für Tottenham



Manchester United – West Ham 2:1

Manchester United benötigte zwei von Paul Pogba verwandelte Foulpenaltys, um das Heimspiel gegen West Ham United 2:1 zu gewinnen. Das Siegestor fiel in der 80. Minute. Manchester United wahrte sich damit die Chance, die Meisterschaft unter den ersten vier, also in den Champions-League-Plätzen, zu beenden. Der Rückstand auf das viertplatzierte Chelsea beträgt zwei Punkte.

abspielen

Das 1:0 durch Pogba. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 durch Felipe Anderson. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 durch Pogba. Video: streamja

Manchester United - West Ham United 2:1 (1:0)
74'478 Zuschauer. -
Tore: 19. Pogba (Foulpenalty) 1:0. 49. Anderson 1:1. 80. Pogba (Foulpenalty) 2:1.

Tottenham – Huddersfield 4:0

Zwischen den zwei Champions-League-Spielen gegen Manchester City hat sich Tottenham Hotspur einer Pflichtaufgabe in der Meisterschaft entledigt. Die Spurs besiegten daheim Huddersfield Town 4:0.

Der schon als Absteiger feststehende Tabellenletzte Huddersfield war im nagelneuen Tottenham Hotspur Stadium schon nach weniger als einer halben Stunde beim Stand von 2:0 so gut wie besiegt, obwohl Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino vor dem Viertelfinal-Rückspiel vom nächsten Mittwoch in Manchester etliche Titulare pausieren liess. Victor Wanyama – er ist einer der wenigen Kenianer im europäischen Spitzenfussball – und der Brasilianer Lucas trafen innerhalb von drei Minuten. Lucas erzielte kurz vor Schluss auch noch das 3:0 und das 4:0.

Fernab der führenden Manchester City und Liverpool behauptete Tottenham dank dem ungefährdeten Sieg einen Tabellenplatz, mit dem sie auch nächste Saison in der Königsklasse teilnehmen könnten.

abspielen

Das 1:0 durch Wanyama. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 durch Lucas Moura. Video: streamable

abspielen

Das 3:0 durch Lucas Moura. Video: streamja

abspielen

Das 4:0 durch Lucas Moura. Video: streamja

Tottenham Hotspur - Huddersfield Town 4:0 (2:0)
58'308 Zuschauer. -
Tore: 24. Wanyama 1:0. 27. Lucas 2:0. 87. Lucas 3:0. 93. Lucas 4:0. -
Bemerkungen: Huddersfield Town mit Hadergjonaj. (sda)

Die Tabellenspitze

Bild

tabelle: srf

So sieht das neue Tottenham-Stadion aus

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • o'phrainck 13.04.2019 16:47
    Highlight Highlight Der Begriff hat seinen Ursprung im Cricket. Soweit heute bekannt, gelang es im Jahr 1858 Heathfield Harman („HH“) Stephenson auf dem Hyde Park Ground in Sheffield als erstem Werfer (Bowler) drei aufeinanderfolgende Würfe in drei Wickets umzuwandeln. Als besondere Auszeichnung für diese sportliche Leistung wurde ihm ein Hut (englisch hat) überreicht.[3] In Verbindung mit dem Wort für ein Kunststück (englisch trick) entwickelte sich daraus die Wendung hat trick, die zusammengeschrieben als Fremdwort im Deutschen übernommen wurde.
    • manhunt 13.04.2019 16:57
      Highlight Highlight interessant, danke für deine ausführung.

Interview

Ex-Profi Frontino nach Rücktritt mit 29: «Der Lohn ist Horror, es ist lächerlich»

Den ganz grossen Sprung hat er nie geschafft: Gianluca Frontino, einst als Riesentalent gehandelt, verbrachte den Grossteil seiner Karriere in der Challenge League. Ein Gespräch über die Schönheit des Spiels, hinterhältige Manager und Horror-Löhne in der Challenge League.

Schaffhausen. Hier ist Gianluca Frontino zur Welt gekommen, hier hatte er beim FC Schaffhausen seine beste Zeit. Hier erzählt mir Frontino von seiner Karriere. Von einer paradoxen Welt in der Challenge League, wo man fussballerisch ein Niemand ist und dennoch von Fremden als «Hurensohn» bezeichnet wird. Eine Liga, in welcher die Vereine verlangen, sich als Musterprofi zu verhalten, und dennoch Löhne an der Grenze zum Existenzminimum bezahlen.

Im März hast du in einem Interview nach deinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel