Sport
Fussball

Traurige Franzosen nach WM-Final: «Es war fast wie bei einem Boxkampf»

epaselect epa10372867 Kylian Mbappe of France reacts after losing the FIFA World Cup 2022 Final between Argentina and France at Lusail stadium, Lusail, Qatar, 18 December 2022. Argentina won 4-2 on pe ...
Niedergeschlagen: Kylian Mbappé sitzt nach dem Final auf der Ersatzbank.Bild: keystone

Traurige Franzosen sprechen von einem «Final wie ein Boxkampf»

Während Argentinien zum dritten Mal Fussball-Weltmeister ist, bleibt Frankreich bei zwei Titeln. In einem dramatischen WM-Final, der nach Verlängerung 3:3 steht, setzen sich die Südamerikaner im Penaltyschiessen durch. Reaktionen der Verlierer.
18.12.2022, 21:54
Mehr «Sport»

Mit Kylian Mbappé stellt Frankreich den WM-Torschützenkönig 2022. Aber das ist natürlich nur ein enorm schwacher Trost. Acht Treffer erzielte Mbappé in Katar – darunter alle drei französischen im Final.

Trotzdem und obwohl die Franzosen zwei Mal zurück ins Spiel fanden – nach einem 0:2- und einem 2:3-Rückstand – reichte es nicht zum dritten Weltmeister-Stern. Brasilien (1958 und 1962) bleibt vorderhand die letzte Nation, die ihren WM-Titel erfolgreichen verteidigte.

Didier Deschamps (Trainer)

France's head coach Didier Deschamps walks past the trophy after receiving his second place medal at the end of the World Cup final soccer match between Argentina and France at the Lusail Stadium ...
Bild: keystone
«Es sollte nicht sein. Für die ganze Mannschaft ist es seit einiger Zeit schwierig. Wir hatten nur vier Tage seit dem letzten Spiel. Also war da vielleicht auch etwas Müdigkeit. Aber das ist natürlich keine Entschuldigung. Wir haben einfach nicht die gleiche Energie wie in den letzten Spielen gezeigt.

Ich will Argentiniens Erfolg nicht schmälern und gratuliere der Mannschaft, die über die spielerische Qualität hinaus über alles verfügt, um erfolgreich zu sein.

Die Frage, wie meine sportliche Zukunft als französischer Nationaltrainer aussieht, hätte ich auch dann nicht beantworten können, wenn wir gewonnen hätten.»

Hugo Lloris (Captain und Torhüter)

Doha, Qatar, 18th December 2022. Raphael Varane of France and Hugo Lloris of France dejected as they collect their losers medals during the FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball 2022 match a ...
Bild: www.imago-images.de
«Es war fast wie bei einem Boxkampf, ein Schlag folgte auf den nächsten. Leider waren wir zu sehr damit beschäftigt, zu reagieren.

Das einzige, was wir bedauern müssen, ist dass wir die erste Halbzeit komplett verschlafen haben. Nach dem 0:2 hätten wir aufgeben und uns gehen lassen können, aber wir glaubten weiter an die Wende und gaben nie auf. Dass die Entscheidung im Penaltyschiessen fallen musste, ist für eine Seite immer grausam. Es fehlte wenig, und uns wäre in der Nachspielzeit der Verlängerung noch das 4:3 gelungen.

Man muss den Argentiniern aber gratulieren. Sie haben ein grosses Turnier und einen grossen Final gespielt. Für uns – alle Spieler, das Personal und die Fans – ist es ein schmerzhafter Abend, auch wenn wir Grosses geleistet haben. Für Gedanken über meine Zukunft in der Nationalmannschaft ist jetzt nicht der Zeitpunkt.»

Raphaël Varane (Verteidiger)

Doha, Qatar, 18th December 2022. Raphael Varane of France and Hugo Lloris of France dejected as they collect their losers medals during the FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball 2022 match a ...
Bild: www.imago-images.de
«Wir sind enttäuscht. Wir mussten im Turnierverlauf viele Hindernisse überstehen und gaben alles, auch im Final. Auch im Final liessen wir trotz des ungünstigen Verlaufs den Kopf nicht hängen. Wir waren nicht weit davon entfernt, einen schlecht begonnenen Match zu drehen. Wir kamen zurück und hätten fast noch gewonnen.

Ich bin stolz, Franzose und Teil dieser Gruppe zu sein. In dieser Mannschaft steckt viel mentale Stärke und Herz.»

(ram/sda/afp)

Mehr zum Final

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So jubeln Lionel Messi und Argentinien über den WM-Titel
1 / 27
So jubeln Lionel Messi und Argentinien über den WM-Titel
Argentinien ist Weltmeister 2022!
quelle: imago
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Die Stars an der WM sind steinreich – was würden Kids mit so viel Geld machen?
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9
Jetzt oder nie – fünf ZSC-Stars wollen endlich Meister werden
Das Kader der ZSC Lions ist gespickt mit Stars. Umso erstaunlicher ist: Fünf der grössten Namen waren in ihrer Karriere noch nie Meister. Auch das könnte ein Faktor sein, der die Zürcher Löwen hungrig macht.

Die ZSC Lions haben derzeit das beste Team auf Schweizer Eis, vielleicht das beste, das es in der Playoff-Zeit je gab. Von hinten bis vorne, von der ersten bis zur vierten Linie jagen praktisch nur hochkarätige Spieler dem Puck nach - und angesichts des Starensembles auch erstaunlich viele dem ersten Meistertitel.

Zur Story