Sport
Fussball

Wahnsinn in Basel – Fiorentina zieht in der 129. Minute in den Final ein

Fiorentina's Antonin Barak reacts after his goal during the UEFA Conference League semifinal second leg match between Switzerland's FC Basel 1893 and Italy's ACF Fiorentina at the St. J ...
Alles aus – Fiorentina trifft fast in letzter Sekunde zum 3:1.Bild: keystone

Wahnsinn in Basel – Fiorentina schiesst sich in der 129. Minute in den Final

Der FC Basel scheidet in der Conference League im Halbfinal aus. Der FCB kassiert gegen Fiorentina in der Verlängerung in letzter Sekunde das dritte Tor und muss den Traum vom Final begraben.
19.05.2023, 00:0119.05.2023, 00:53
Mehr «Sport»

Die Uhr zeigte schon längst 120 Minuten an, doch niemand der 36'000 Fans im St.Jakob Park wusste so recht, wie lange Schiedsrichter José Maria Sanchez denn noch spielen lassen würde. Die Partie zwischen dem FC Basel und der ACF Fiorentina war zuvor wegen eines medizinischen Notfalls im Sektor der italienischen Fans minutenlang unterbrochen gewesen.

Aus Sicht der Basler lässt sich am Donnerstag kurz vor Mitternacht ernüchtert feststellen: Der Pfiff des Spielleiters kam zu spät. Der eingewechselte Antonin Barak erzielte nämlich das dritte Tor für die Fiorentina und sicherte dem Serie-A-Klub den Finaleinzug, von dem die Basler so sehr geträumt hatten – wie in einer eindrücklichen Choreographie zu Beginn noch einmal deutlich wurde.

1:3 Fiorentina: Antonin Barak (129.).Video: streamja

Der Matchplan funktioniert wieder

In der Vorwoche hatte Heiko Vogel im Untergrund des Stadio Artemio Franchi von Florenz nach Mitternacht zufrieden feststellen können, dass sein Matchplan perfekt aufgegangen war. Insofern überraschte es nicht, schickte der FCB-Trainer dieselben Spieler aufs Feld, denen er schon im Hinspiel das Vertrauen geschenkt hatte.

epa10637355 Both teams line up prior the UEFA Conference League semifinal second leg match between Switzerland's FC Basel 1893 and Italy's ACF Fiorentina at the St. Jakob-Park stadium in Bas ...
Ein Teil der eindrücklichen Choreo vor Spielbeginn.Bild: keystone

Anders als damals agierten die Basler von Beginn an mutig, konzentrierten sich nicht ausschliesslich darauf, in der Defensive kompakt zu stehen, sondern suchten mit schnellen Gegenstössen auch die Offensive. Dan Ndoye stellte die Defensive der Italiener in der Startphase mit seinen Flügelläufen immer wieder vor Herausforderungen, mehrmals fehlte aber in der Offensivzone die nötige Präzision, damit es hätte gefährlich werden können.

Gonzalez' Kopfbälle

Fiorentina hatte in der bisherigen Conference League eine eindrückliche Auswärtsstärke an den Tag gelegt. Fünf der sechs Partien auf fremdem Terrain konnten die Italiener für sich entscheiden – und zwar immer mit mindestens drei Treffern Unterschied. Zwar hatte die Mannschaft von Vincenzo Italiano auch im erstmals seit fünf Jahren komplett ausverkauften St.Jakob-Park mehr Ballbesitz, davon, die Basler aber derart zu dominieren, dass ein so deutliches Resultat möglich geworden wäre, war Fiorentina weit entfernt.

Nach einer halben Stunde gab es bis zur Pause eine Phase, in der die Toskaner ihren Ballbesitz in ein paar gefährliche Vorstösse ummünzen konnten. Erst flog Nicolas Gonzalez’ Kopfball knapp am linken Pfosten vorbei, dann parierte Marwin Hitz im Tor des FCB einen Abschluss von Giacomo Bonaventura. Als der Argentinier Gonzalez ein nächstes Mal zum Kopfball ansetzte, war Hitz geschlagen – weil die Zuordnung in der Defensive der Basler für einmal nicht stimmte und Gonzalez ungedeckt blieb.

0:1 Fiorentina: Nicolas Gonzalez (35.).Video: streamja

Amdounis siebtes Tor

Und der 25-Jährige tat den Basler noch ein zweites Mal weh. In der 72. Minute war es, als eine Flanke in den Basler Strafraum flog, Kasim Adams nur ungenügend klären konnte, und der Ball via Arm von Amdouni zu Gonzalez prallte, der Hitz mit einem Flachschuss bezwang.

1:2 Fiorentina: Nicolas Gonzalez (72.).Video: streamja

Es war das Tor, das der Basler Euphorie einen Dämpfer versetzte, die nach dem Ausgleichstreffer durch Zeki Amdouni ausgebrochen war. In der 55. Minute liess der 22-jährige Genfer seine Klasse aufblitzen, als er nach einem langen Ball von Andy Pelmard Fiorentinas Innenverteidiger Igor bei der Ballannahme aussteigen liess und Pietro Terracciano im Tor der Italiener kaltblütig überwand. Amdouni hatte im Hinspiel das Siegtor in der Nachspielzeit erzielt und steht in der Conference League nun bei sieben Treffern.

1:1 Basel: Zeki Amdouni (55.).Video: streamja

Gonzalez' zweites Tor ebnete den Italienern den Weg in die Verlängerung und bescherte dem FCB damit zum dritten Mal in Serie Überzeit. Schon im Achtelfinal gegen Slovan Bratislava sowie im Viertelfinal gegen Nizza war nach 180 Spielminuten keine Entscheidung gefallen.

Basel-Trainer Heiko Vogel:

«So grausam kann Fussball sein. Wir durften viele schöne Momente in dieser Kampagne miterleben, auch Last-Minute-Tore für uns. Heute mussten wir zum bittersten Zeitpunkt das 3:1 schlucken. In der Summe haben wir es sehr gut gemacht. Aus dem Spiel heraus konnten wir die Fiorentina sehr gut egalisieren. Heute haben uns die Standardsituationen das Genick gebrochen. Ich bin enttäuscht, aber auch unfassbar stolz auf meine Jungs.»
blue

Rotation zahlt sich aus

Insofern zahlte sich sowohl für die Basler als auch die Fiorentina aus, dass sie für die Partie zwischen den beiden Halbfinalspielen den meisten Stammkräften eine Pause verordnet hatten. Am Wochenende hatten nämlich beide Teams in St.Gallen beziehungsweise gegen Udinese zahlreichen Ersatzspielern Einsatzzeit gewährt.

Dass der Fokus zu diesem Zeitpunkt der Saison auf dem europäischen Geschäft liegt, ist so offensichtlich wie nachvollziehbar, zumal der Einzug in den Final eines europäischen Klubwettbewerbs alles andere als alltäglich ist. 33 Jahre sind vergangen, seit die Fiorentina im Final des damaligen UEFA Cup gegen Juventus Turin unterlag, ein Schweizer Team hat es noch gar nie so weit geschafft. Das wird vorerst so bleiben.

Das Telegramm

Basel - Fiorentina 1:3 (1:2, 0:1) n. V.
36'000 Zuschauer. - SR Sanchez (ESP).
Tore: 35. Gonzalez 0:1. 55. Amdouni 1:1. 72. Gonzalez 1:2. 129. Barak 1:3.
Basel: Hitz; Lang, Adams, Pelmard; Ndoye, Xhaka (88. Frei), Burger (106. Males), Calafiori; Augustin (81. Zekiri), Amdouni, Diouf.
Fiorentina: Terracciano; Dodo, Milenkovic, Igor (56. Ranieri), Biraghi; Bonaventura (106. Barak), Amrabat, Castrovilli (122. Mandragora); Gonzalez, Cabral (91. Jovic), Brekalo (46. Ikoné).
Bemerkungen: 132. Pfostenschuss Jovic (Fiorentina). Basel ohne Comas (verletzt). Fiorentina ohne Sirigu (verletzt). Verwarnungen: 21. Igor. 59. Ranieri. 89. Burger. 90. Gonzalez. 104. Bonaventura. 130. Barak. (ram/sda)

Das war der Liveticker:

Schicke uns deinen Input
avatar
FC Basel
FC Basel
1:3n.V.
AC Fiorentina
AC Fiorentina
IconZ. Amdouni 55'
IconA. Barak 129'
IconN. Gonzalez 72'
IconN. Gonzalez 35'
Aufstellung
Icon
Was für ein Ende! - Spielbeginn
Der FC Basel scheitert im Halbfinal der Conference League auf epische Art und Weise an Fiorentina. Nach dem 2:1-Auswärtssieg verliert der FCB das Rückspiel zuhause mit 1:3. Das Siegtor fällt erst in der 129. Minute.
133'
Verlängerung - Ende
Und dann ist finito! 🤯 😭
132'
Jovic taucht alleine vor Hitz auf und trifft nur den Pfosten.
131'
Immerhin aus Basler Sicht: Das Spiel geht immer noch weiter. Alles nach vorne.
129'
Icon
Tor - 1:3 - AC Fiorentina - Antonin Barak
WAHNSINN! MIt dem letzten Ball schiesst die Fiorentina das 3:1 und steht damit im Final der Conference League. Wie unfassbar bitter für den FC Basel!
128'
Noch einmal eine Fiorentina-Flanke, noch einmal Goalie Hitz.
124'
Plötzlich nun der FC Basel mit vielen Spielern im gegnerischen Strafaum und mit einigen Versuchen, den Ball über die Linie zu drücken. Das gelingt nicht, aber das Publikum ist nun noch einmal richtig da. Und solange der Ball weit weg vom eigenen Tor ist, kann man auch keinen Gegentreffer erhalten.
123'
Jovic mit dem Matchball! Flanke von rechts, Jovic steht sieben Meter vor dem Tor mutterseelenallein – und er legt den Ball über das Tor von Marwin Hitz. Unfassbar, dass er diese Chance liegen lässt, das war das scheinbar sichere 3:1 für die Fiorentina.
122'
Icon
Auswechslung - AC Fiorentina
rein: Rolando Mandragora, raus: Gaetano Castrovilli
120'
Ikoné versucht es mit einem Aussenrist-Schlenzer. Das wäre natürlich ein Ding gewesen, wenn dieser Kunstschuss rein gegangen wäre. Fehlten aber doch ein paar Meter.
117'
Weiter gehts! Der Zuschauer wird in den Spital gebracht.

Nun ein Eckball für Fiorentina. Gleich droht Gefahr vor dem Basler Tor. Hitz fängt den Ball nach einem Kopfball von Doppeltorschütze Gonzalez.
114'
Nach wie vor ruht in Basel der Ball. Besorgt blicken die Fiorentina-Spieler in ihren Fanblock.
FC Basel Fiorentina
Bild: 3+
108'
Jetzt ist das Spiel unterbrochen, weil im Fiorentina-Fanblock ein Zuschauer medizinisch betreut werden muss. Wie der Reporter von «Blue» schildert, könne man eine Herzmassage erahnen.
FC Basel Fiorentina
Bild: 3+
FC Basel Fiorentina
Bild: 3+
106'
Icon
Auswechslung - FC Basel
rein: Darian Males, raus: Wouter Burger
106'
Icon
Auswechslung - AC Fiorentina
rein: Antonin Barak, raus: Giacomo Bonaventura
105'
Die erste Halbzeit der Verlängerung ist um. Noch einmal 15 Minuten und wenn es in diesen kein Tor gibt, kommt es tatsächlich zum Penaltyschiessen im ausverkauften Joggeli.
104'
Icon
Gelbe Karte - AC Fiorentina - Giacomo Bonaventura
Der Italiener sieht Gelb für ein Foul an Michael Lang. Im Luftduell fährt Bonaventura den Ellbogen aus.
103'
Burger taucht plötzlich mit dem Ball an der Strafraumgrenze auf, er wird dort von Frei angespielt. Aus der Drehung zieht der Holländer ab, aber zu wenig hart und etwas schlecht platziert.
102'
Die Basler Beine werden müde und müder. Die Fiorentina liegt völlig verdient in Führung. Aber: Solange kein weiteres Tor fällt, gibt es gegen 23.30 Uhr ein Penaltyschiessen.
95'
Icon
Gelbe Karte - AC Fiorentina - Jonathan Ikoné
Der Stürmer sieht Gelb für eine Schwalbe im Strafraum.
94'
Uff! Marwin Hitz sei Dank, steht es nicht 1:3. Eine weitere brillante Parade des Ostschweizers im FCB-Tor, dieses Mal gegen einen Kopfball von Luka Jovic.
FC Basel Fiorentina Hitz
Bild: 3+
93'
Der Gegner im Final ist bekannt: Er heisst West Ham United. Die Engländer schlugen Alkmaar nach dem 2:1 im Hinspiel im Rückspiel mit 1:0, dank einem Tor in der 94. Minuten, als die Holländer ein letztes Mal alles nach vorne warfen.

Für West Ham wird es das dritte Europacup-Endspiel sein. 1965 gewannen die «Hammers» den Cupsieger-Cup, 1976 verlor er den Final in diesem Wettbewerb.
92'
Amdouni versucht es aus der Distanz. Sein etwas flatternder Schuss wird zur sicheren Beute des Fiorentina-Keepers.
91'
Verlängerung - Start
Weiter geht's im Joggeli.
91'
Icon
Auswechslung - AC Fiorentina
rein: Luka Jovic, raus: Artur Cabral
Der Ex-FCB-Stürmer war wenig gefährlich, nun soll Jovic für mehr Furore sorgen.
93'
Und dann ist Schluss – mit der regulären Spielzeit. Es kommt zur Verlängerung von 2 x 15 Minuten.
92'
Dieses Mal bringt Basel den Ball weg. Durchatmen.
92'
Oh-oh, nochmals Eckball Fiorentina.
90'
Die Nachspielzeit beginnt, sie beträgt mindestens drei Minuten.
89'
Icon
Gelbe Karte - AC Fiorentina - Nicolas Gonzalez
89'
Icon
Gelbe Karte - FC Basel - Wouter Burger
88'
Icon
Auswechslung - FC Basel
rein: Fabian Frei, raus: Taulant Xhaka
Die Captainbinde wechselt vom einen zum anderen Routinier.
84'
Die Gäste drücken, Basel kommt kaum noch aus der eigenen Platzhälfte. Selbst wenn es der FCB in die Verlängerung schafft, scheint es dort schwer zu werden. Aber was weiss ich: Wahrscheinlich wird gleich Zeqiri geschickt und er bucht das 2:2, das Rot-Blau in den Final bringt.
81'
Icon
Auswechslung - FC Basel
rein: Andi Zeqiri, raus: Jean-Kevin Augustin
FCB-Trainer Heiko Vogel nimmt seinen ersten Wechsel vor: Angreifer für Angreifer.
80'
Bei Eckbällen wird es oft gefährlich, so auch jetzt: Milenkovic steigt hoch, beinahe erwischt sein Aufsetzer Goalie Hitz. Um wenige Zentimeter fliegt der Ball über die Latte.
75'
Und nun? Stand jetzt gibt es Verlängerung. Das Gesamtskore lautet 3:3.
72'
Icon
Tor - 1:2 - AC Fiorentina - Nicolas Gonzalez
Es hat sich abgezeichnet: Florenz geht wieder in Führung. Erneut ist Gonzalez der Torschütze, der aus elf Metern trifft.
71'
Der Druck der Gäste ist gross. Eine nächste Flanke vors Tor ist etwas zu hoch, Pelmard köpft ihn ins Aus.
70'
Der Corner bringt nichts ein. Amdouni liegt auf dem Rasen und windet sich. Es gibt gleich noch einen Eckball für die Italiener.
69'
Eckball für die Fiorentina – Alarmstufe rot!
63'
Die Fiorentina vom Gegentor scheinbar wenig geschockt. Die Italiener haben das Spieldiktat, tauchen ab und an vor dem Tor von Marwin Hitz auf. Aufgepasst, FCB!
58'
Icon
Gelbe Karte - AC Fiorentina - Luca Ranieri
Hallo i bims! Der Neue stellt sich gleich mit einem Foul vor.
57'
Icon
Auswechslung - AC Fiorentina
rein: Luca Ranieri, raus: Igor
Fiorentina-Trainer Italiano reagiert und wechselt den beim Gegentor übertölpelten Igor aus.
55'
Icon
Tor - 1:1 - FC Basel - Zeki Amdouni
Der Ausgleich ist Tatsache! Und wieder einmal ist Amdouni derjenige, der trifft, nach einer technisch brillanten Einlage im gegnerischen Strafraum.



Im Gesamtskore führt Basel damit 3:2 und ist Stand jetzt im Final der Conference League!
49'
Läuft noch nicht wahnsinnig viel in der zweiten Halbzeit.
46'
Icon
Auswechslung - AC Fiorentina
rein: Jonathan Ikoné, raus: Josip Brekalo
Italiano nimmt zu Wiederbeginn einen ersten Wechsel vor.
46'
Icon
Spielbeginn
Weiter geht's in Basel. Noch 45 Minuten – oder noch 75 und ein Penaltyschiessen?
45'
Icon
+1 - Ende erste Halbzeit
Das war's für den Moment aus Basel. Der FCB liegt zur Pause mit 0:1 zurück.
45'
Die Nachspielzeit beträgt mindestens eine Minute. Sie hat jetzt begonnen.
41'
Hitz mit einer Riesen-Parade! Bonaventura kommt zum Kopfball, er platziert ihn gegen die Laufrichtung des Baslers Goalies, der gerade noch seine linke Pranke ausfahren kann.
39'
Ndoye fasst sich an den rechten Oberschenkel, massiert ihn ein wenig. Bis zur Pause muss er noch durchhalten, dann kann der Physio ran.

Generell gilt das für den FCB: Bis zur Pause durchhalten, nicht gleich noch ein zweites Gegentor kassieren. Denn Florenz hat nun Oberwasser.
37'
Schade, das müsste nicht sein.
35'
Icon
Tor - 0:1 - AC Fiorentina - Nicolas Gonzalez
Und dann ist die Fiorentina-Führung Tatsache! Beim Corner kommt Torschütze Nicolas Gonzalez völlig frei zum Kopfball.
34'
Erstmals muss Hitz eingreifen: Mit den Fingerspitzen lenkt er einen Abschluss von Bonaventura über die Latte. Eckball.
31'
Die erste Chance für die Fiorentina: Flanke von links von Biraghi auf Gonzalez, der zum Kopfball kommt. Aber er kann den Ball nicht platzieren. Das war eine gute Möglichkeit.
27'
Ein schönes Kompliment für die Basler Leistung bis jetzt: Ständig sieht man Fiorentinas Trainer Vincenzo Italiano, wie er an der Linie herumfuchtelt und seinen Spielern Anweisungen erteilt.
23'
Gopf, jetzt müsste Ndoye dann mal etwas mehr herausholen. Wieder kann er sich rechts durchsetzen, wieder wählt er die falsche Option, um den Angriff fortzuführen.
21'
Icon
Gelbe Karte - AC Fiorentina - Igor
Schon wieder Dan Ndoye mit einer auffälligen Aktion: Mit sehr viel Tempo sprintet er auf der rechten Seite nach vorne. Vor dem Strafraum wird er von Igor gefällt, einem brasilianischen Kleiderkasten, der zurecht verwarnt wird.
20'
Basel dreht auf. Ndoye hat Zeit und Platz, er zieht zur Mitte und schliesst aus rund 20 Metern ab. Doch er verzieht den Schuss, der Ball zwei, drei Meter am Tor vorbei.
18'
Xhaka versucht es mit einem Schlenzer in den Winkel, aber der Ball fliegt deutlich über das Fiorentina-Gehäuse.
18'
Freistoss für Basel aus aussichtsreicher Position: Bonaventura ist Augustin in der Nähe der Strafraumgrenze auf den Fuss gestanden. Distanz rund 20 Meter.
17'
Die beste Chance des Spiels – für den FCB: Ndoye kommt mit Schwung über rechts, in der Mitte könnte er Amdouni anspielen. Ndoye wählt eine andere Option und bleibt an Amrabat hängen.
14'
Pelmard hält Cabral lange am Trikot fest. Das darf er natürlich nicht: Freistoss für die Fiorentina an der Mittellinie. Pelmard kommt nochmals mit einer Ermahnung davon.
FC Basel Fiorentina Pelmard Cabral
Bild: 3+
11'
Bonaventura holt einen Freistoss heraus. Könnte eine gute Möglichkeit sein für die Fiorentina, es wird eine Flanke von links vors Tor geschlagen werden.

Der Ball kommt, wird weggeköpft und im zweiten Anlauf scheitern die Italiener ebenfalls, gefährlich vor den Basler Kasten zu kommen.
9'
Burger geht im Zweikampf mit Igor zu Boden. Aber da war wohl nichts.
Wouter Burger
Bild: 3+
4'
Cabral liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden – aber er wurde nicht gefoult, sondern teilte selber aus. Freistoss für Basel am eigenen Strafraum.
2'
Milenkovic foult im Mittelfeld Amdouni. Mal schauen, ob die Fiorentina wie von manchem Experten erwartet tatsächlich wie die Feuerwehr kommt.
1'
Icon
Spielbeginn
Los geht diese historische Partie.
Ein Basilisk soll Flügel verleihen
Eine gigantische und eindrückliche Choreographie erwartet die Spieler beim Beschreiten des Platzes.
Gleich kommen die Teams raus
Es liegt etwas in der Luft in Basel …
Sie wollte doch nur einen Klöpfer …
Die Frage aller Fragen heute Abend
Schafft es der FC Basel in den Final?
Heute hoffentlich kein Cabral-Tor
Arthur Cabral lagen die FCB-Fans zu Füssen: 65 Tore schoss der Brasilianer in 106 Einsätzen für Basel. Nun ist Cabral zurück im Joggeli – und nach seinem Treffer beim 2:1-Sieg des FCB im Hinspiel hoffen die Schweizer Fans, dass er an alter Wirkungsstätte Ladehemmungen hat.
Die Startelf der Gäste aus Italien
So spielt der FC Basel
Alles wie erwartet:
Was Midjourney sich vorstellt …
Ich habe mal kurz die künstliche Intelligenz gebeten, ein euphorisches Bild in Rot-Blau zu entwerfen. Mal schauen, wie die Atmosphäre dann wirklich sein wird, wenn die beiden Teams kurz vor 21 Uhr den Rasen betreten.
Rot Blau FC Basel FCB Joggeli Atmosphäre KI Midjourney
Bild: midjourney
Wieder alles im Griff
Basel-Trainer Heiko Vogel
«Wir wollen unser Spiel spielen und unsere Ballbesitzphasen nutzen. Wir wissen, was wir können und was wir umsetzen wollen.»
Basel's head coach Heiko Vogel during a press conference the day before the UEFA Conference League semifinal first leg match between Italy's ACF Fiorentina and Switzerland's FC Basel 18 ...
Bild: keystone
Scharmützel beim Stadion
Ein violetter Farbtupfer
Der Fanmarsch von oben
Tausende ziehen singend durch die Strassen
Verteidiger Michael Lang
«Wir haben uns eine super Ausgangslage erarbeitet. Aber es ist egal, was vor einer Woche war. Wir werden noch einmal einen perfekten Tag benötigen, um weiterzukommen.»

«Wir können etwas Historisches schaffen, für den Verein, für die Stadt. Die Spieler werden immer mit diesem Spiel verbunden sein.»
Basel's Michael Lang cheers after winning the UEFA Conference League semifinal first leg match between Italy's ACF Fiorentina and Switzerland's FC Basel 1893 at the Artemio Franchi stad ...
Bild: keystone
Er hat den Final-Trip schon gebucht
Das Endspiel der Conference League findet in Prag statt.
Das Basler Herz schlägt rot und blau
So könnten sie spielen
Nachdem der FC Basel am Wochenende fast alle Stammspieler geschont hat und beim FC St.Gallen sang- und klanglos mit 1:6 unterging, wird Trainer Heiko Vogel heute natürlich sein A-Team aufstellen. So könnte sich der FCB präsentieren:

Hitz; Lang, Adams, Pelmard; Ndoye, Diouf, Xhaka, Burger, Calafiori; Augustin, Amdouni.
Was Fans unter «gut aufwärmen» verstehen

Gemeinsam zum Stadion
Viele Basel-Fans haben sich an diesem arbeitsfreien Auffahrtstag bereits am Nachmittag in der Stadt getroffen, um sich gemeinsam auf die Partie einzustimmen. Gegen Abend setzte sich dann ein rot-blauer Fanmarsch in Richtung Joggeli in Bewegung.
Eine europäische Sternstunde
Der FC Basel kann heute als erstes Schweizer Team in einen Europacup-Final einziehen. Zuhause trägt er das Halbfinal-Rückspiel gegen die AC Fiorentina aus. Der FCB geht mit einem 2:1-Auswärtssieg beim Favoriten in die Entscheidung. Seit Tagen ist der St.Jakob-Park ausverkauft.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
1 / 51
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
Saison 2022/23: Der FC Basel gewinnt das Rückspiel in Nizza 2:1 nach Verlängerung und steht erstmals im Conference-League-Halbfinal. Dort scheitert er gegen die Fiorentina, die kurz vor dem Penaltyschiessen des Rückspiels das entscheidende Tor schiesst.
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Von diesen 4 Hits soll der ESC-Gewinner-Song abgekupfert sein
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Frühpensionär
19.05.2023 00:10registriert Dezember 2021
Bitter, bitter aber wir hatten oft auch Glück in den vorangehenden Spielen.
457
Melden
Zum Kommentar
avatar
wasps
18.05.2023 23:43registriert Januar 2022
So ist Fussball. Gleichwohl Gratulation an den FCB.
4411
Melden
Zum Kommentar
avatar
baBIELon
19.05.2023 00:27registriert August 2016
Das mit der Nachspielzeit war wirklich ganz kurios und undurchsichtig.. Aber deshalb hat Basel nicht verloren! Wer sie nicht macht kriegt sie passt auch hier wieder! Chancen waren da, auch in der Nachspielzeit (Bourger)
2210
Melden
Zum Kommentar
22
Djokovic feiert 1100. Sieg +++ Dinamo Zagreb gewinnt ohne Drmic auch den Cup
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story