DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
WM-Qualifikation, Südamerika, letzte Runde
Ecuador – Argentinien 1:3
Brasilien – Chile 3:0
Uruguay – Bolivien 4:2
Peru – Kolumbien 1:1
Paraguay – Venezuela 0:1
Lionel Messi durfte im entscheidenden Spiel gegen Ecuador gleich dreimal jubeln. 
Lionel Messi durfte im entscheidenden Spiel gegen Ecuador gleich dreimal jubeln. Bild: AP

Hattrick! Magischer Messi ballert Argentinien an die WM

Nach einem frühen 0:1 Rückstand kehrte Lionel Messi mit drei Toren das Spiel im Alleingang. Auch Uruguay und Kolumbien sind an der WM 2018 mit dabei, Peru ist in der Barrage gege Neuseeland. Ausgeschieden ist Chile.
11.10.2017, 03:3211.10.2017, 07:22

Dank eines magischen Lionel Messi hat der zweifache Weltmeister Argentinien die Qualifikation für die Fussball-WM 2018 in Russland geschafft. Das Team schlug Ecuador 3:1. Messi erzielte nach einem frühen Rückstand alle drei Tore (11., 19. und 61. Minute).

Goooooal! Die drei Messi-Tore

Messis Tor zum 1:1Video: streamable
Messi schiesst das 2:1. Video: streamable
Das Super-Tor zum 3:1. Video: streamable

Chile verpasst WM

Neben dem schon qualifizierten Brasilien löste zudem Uruguay als Zweiter vor Argentinien das WM-Ticket. Brasilien schlug Copa-América-Sieger Chile mit 3:0, das damit nicht in Russland dabei ist.

Das vierte WM-Ticket ergatterte sich Kolumbien dank eines Tors von Jamés Rodríguez beim 1:1 in Peru. Die Peruaner können als Fünfter in einem Vergleich mit Ozeaniensieger Neuseeland noch ein WM-Ticket lösen, es wäre die erste WM-Teilnahme seit 1982. (amü/sda)

Die Telegramme

Ecuador - Argentinien 1:3 (1:2)
Quito. - 35'000 Zuschauer. - Tore: 1. (0:37) Romario Ibarra 1:0. 12. Messi 1:1. 20. Messi 1:2. 62. Messi 1:3.
Argentinien: Romero; Mercado, Mascherano, Otamendi; Salvio (90. Fazio), Perez, Biglia, Acuña; Messi, Benedetto (76. Icardi), Di Maria (84. Paredes).

Brasilien - Chile 3:0 (0:0)
São Paulo. - 41'008 Zuschauer. - Tore: 55. Paulinho 1:0. 57. Gabriel Jesus 2:0. 93. Gabriel Jesus 3:0.
Brasilien: Ederson; Alves, Marquinhos, Miranda, Alex Sandro; Casemiro; Coutinho (87. Firmino), Paulinho, Augusto (82. Fernandinho), Neymar (85. Willian); Gabriel Jesus.

Peru - Kolumbien 1:1 (0:0)
Lima. - Tore: 56. Rodriguez 0:1. 76. Guerrero 1:1.

Uruguay - Bolivien 4:2 (2:1)
Montevideo. - Tore: 24. Silva (Eigentor) 0:1. 39. Caceres 1:1. 42. Cavani 2:1. 60. Suarez 3:1. 76. Suarez 4:1. 79. Godin (Eigentor) 4:2.

Paraguay - Venezuela 0:1 (0:0)
Asuncion. - Tor: 84. Herrera 0:1. - Bemerkungen: 89. Rote Karten gegen Gomez (PAR) und Wilker (VEN/gegenseitige Tätlichkeit).

Die Abschluss-Tabelle

tabelle: srf

Diese Nationen haben sich für die WM 2018 qualifiziert

1 / 34
Diese 32 Nationen haben sich für die WM 2018 qualifiziert
quelle: epa/efe / german falcon
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Video: watson/Quentin Aeberli, Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Das ist das Kader der Schweiz für die Frauen-EM 2022 in England

Die Schweizer Nationalmannschaft der Frauen fährt nach England an die Europameisterschaft 2022. Dort wartet mit Schweden und den Niederlanden bereits in der Gruppenphase ein schwieriges Los. Mit diesem Kader soll die Qualifikation für die K.o.-Phase aber trotzdem gelingen:

Zur Story