bedeckt, wenig Regen
DE | FR
8
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

WM 2022: Dank Toren in der 98. und 101. Minute – der Iran schlägt Wales

Referee Mario Alberto Escobar Toca shows a red card to Wales' goalkeeper Wayne Hennessey during the World Cup group B soccer match between Wales and Iran, at the Ahmad Bin Ali Stadium in Al Rayyan , Q ...
Ein Knackpunkt: Wales-Keeper Hennessey sieht als erster Spieler an dieser WM Rot.Bild: keystone

Dank Toren in der 98. und 101. Minute schlägt der Iran doch noch verdient Wales

Lange war die Partie zwischen Wales und Iran kein Strassenfeger, doch am Ende ging's rund. Erst gab es den ersten Platzverweis der WM und dann zwei Treffer tief in der Nachspielzeit.
25.11.2022, 13:0125.11.2022, 13:48

Am Ende zahlte sich der ganze Aufwand, den die Iraner betrieben, doch noch aus. Tief in der Nachspielzeit, in der 98. Minute, traf zunächst Rouzbeh Cheshmi mit einem Schuss aus rund 18 Metern, der an den walisischen Verteidigern und an Goalie Danny Ward vorbei ins Tor flog.

1:0 Iran: Rouzbeh Cheshmi (98.).Video: streamja

Drei Minuten später doppelte Ramin Rezaeian nach einem Konter nach. Das 2:0 gegen weitgehend harmlose Waliser war hochverdient.

2:0 Iran: Ramin Rezaeian (101.).Video: streamja

Zuvor hatten die im Vergleich zum ersten Match (2:6 gegen England) stark verbesserten Iraner Pech bekundet. Nach einer Viertelstunde verhinderte ein Offside das schön herausgespielte 1:0.

Kurz nach der Pause erspielten sie sich innerhalb von Sekunden drei grosse Torchancen: Sardar Azmoun traf nach einem Konter nur den Pfosten, Sturmkollege Ali Gholizadeh tat es ihm mit einem herrlichen Schlenzer gleich, bevor Azmoun die ganze Aktion mit einem Kopfball in die Arme von Wales' Goalie Wayne Hennessey abschloss.

In der 86. Minute kassierte Hennessey nach einem Foul weit vor seinem Tor die Rote Karte. Schiedsrichter Escobar aus Guatemala korrigiert sein Verdikt nach Intervention vom VAR von Gelb auf Rot. Der erste Platzverweis des Turniers ermöglichte den iranischen Schlussspurt zu ihrem erst dritten Sieg bei einer WM.

Wales-Keeper Wayne Hennessey fliegt vom Platz.Video: streamja

Mit dem 2:0-Sieg hält sich der Iran alle Optionen offen, es in die Achtelfinals zu schaffen. Nach der Startpleite gegen England haben die Asiaten nun die ersten drei Punkte auf ihrem Konto. Zum Abschluss treffen sie auf die Vereinigten Staaten.

Für Wales scheint das Weiterkommen hingegen in die Ferne gerückt zu sein. Die «Drachen», bei denen Gareth Bale nicht viel auf die Reihe kriegte, müssen in einer «Battle of Britain» noch gegen England ran.

Wales - Iran 0:2 (0:0)
Ahmed bin Ali Stadium, Al-Rayyan. - 40'875 Zuschauer. - SR Escobar (Guatemala).
Tore: 98. Cheshmi 0:1. 101. Rezaeian (Taremi) 0:2.
Wales: Hennessey; Mepham, Rodon, Davies; Roberts (57. Johnson), Ramsey (87. Ward), Ampadu (77. Allen), Williams; Bale, Moore, Wilson (58. James).
Iran: Hossein Hosseini; Rezaeian, Majid Hosseini, Pouraliganji, Mohammadi; Ezatolahi (83. Karimi); Nourollahi (77. Cheshmi), Hajsafi, Gholizadeh; Azmoun (68. Ansarifard), Taremi.
Bemerkungen: Wales komplett. Iran ohne Beiranvand (verletzt). 16. Tor von Gholizadeh wegen Abseits vom VAR aberkannt. Pfostenschüsse von Azmoun (51.) und Gholizadeh (52.). 86. Rote Karte gegen Hennessey (Notbremse). Verwarnungen: 45. Rodon. 95. Rezaeian. 95. Jahanbakhsh. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Fussball-WM 2022 in Katar

1 / 69
Die besten Bilder der Fussball-WM 2022 in Katar
quelle: keystone / aijaz rahi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Jahrelang habe ich die Schweiz angefeuert und jetzt ist Kanada an der WM

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Kein Unbekannter – das ist der Regenbogen-Ukraine-Iran-Flitzer an der WM
Der Flitzer mit der Regenbogenfahne an der WM in Katar ist kein Unbekannter: Mario «Falco» Ferri machte schon früher mit politischen Botschaften bei Platzstürmen von sich reden.

Als mutig wurde seine Aktion vielfach beschrieben: Der Flitzer, der während der Partie zwischen Portugal und Uruguay den Platz stürmte, holte mit seinem Outfit zum Protest-Rundumschlag aus.

Zur Story