Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05290985 Fans cheer as Liverpool team arrives prior to the UEFA Europa League semi final second leg soccer match between Liverpool FC vs FC Villarreal at Anfield in Liverpool, Britain, 05 May 2016.  EPA/PETER POWELL

Die Fans von Liverpool geben alles für ihre «Reds». Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE

Grossaufmarsch zum Europa-League-Final? 6 Tipps wie sich Basel finalwürdig vorbereiten sollte

Basel wird am 18. Mai zum Schauplatz des Europa-Leauge-Finals zwischen Liverpool und Sevilla. Gerade die Engländer werden wohl sehr zahlreich erscheinen. Trainer Jürgen Klopp sprach in der Euphorie von bis zu 100'000 Anhängern. Darauf sollte sich die Stadt gut vorbereiten.



Die Europa League 2015/16 läuft dieses Jahr unter dem Slogan «Road to Basel». Das aus dem ganz einfachen Grund, weil der Final am Mittwoch, 18. Mai, im Basler St.Jakob-Park ausgetragen wird. Gestern qualifizierten sich der FC Liverpool und der FC Sevilla für das Endspiel im «Joggeli».

Klar wird das eine grosse Fussballparty und ganz Europa schaut an diesem Abend nach Basel. Gerade die Fans des englischen Traditionsklubs von der Anfield Road werden zu Tausenden an den Rhein strömen. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp spricht von «50'000, 60'000 oder sogar 100'000 Fans» der «Reds», die vor Ort sein werden. Sollte es wirklich so weit kommen, haben wir für die Stadt Basel ein paar Tipps zur Vorbereitung.

Das ist schon mal ein erster Service für die Fans von Liverpool.

Bier, Bier und nochmals Bier

Im englischen Königreich trinkt eine Person im Jahr 68 Liter Bier (statista.com, Stand 2014). Das sind dann auf einen Tag heruntergebrochen 0,2 Liter. Fussballfans sind da aber am Spieltag frappant über dem Durchschnitt, also sagen wir, ein Liverpool-Fan trinkt durchschnittlich einen Liter Bier. Das wären dann alleine 100'000 Liter, die verfügbar sein müssten. Und das sind erst die englischen Anhänger. In Spanien geniesst eine Person 47 Liter im Jahr – den Rest könnt ihr selber rechnen.

Liverpool and Milan fans drink beer together at the Syntagma square in Athens, Tuesday, May 22, 2007. Liverpool face Italy's AC Milan in the Champions League final at Athens Olympic Stadium on Wednesday. (AP Photo/Luca Bruno)

Fussball-Fans und Bier – das passt. Bild: AP

Fazit: Es braucht viel Bier, sehr viel Bier!

Nach dem Bier braucht's Toi-Tois

Viele Männer kennen eine der nervigsten Nebenwirkungen des Bierkonsums. Eher schnell als langsam macht sich die Blase bemerkbar und ist dann keine Toilette in unmittelbarer Nähe, ... wird Wasser gelassen, wo man eben gerade ist. Damit die Stadt also am nächsten Tag wieder frisch nach Läckerli statt nach Urin riecht, sollten genügend WCs vorhanden sein. 

Das modernisierte SBB WC in einem Intercity-Zug in der SBB-Reparatur-Werkstatt am Montag, 4. Februar 2013 in Zuerich Altstetten. Bis Ende Oktober 2013 bekommen die über 700 Toiletten der IC2000- und ICN-Flotte ein neues Erscheinungsbild: Sie werden mit einer Folie beklebt und mit einem Duftspender ausgeruestet. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Das Design würde natürlich super passen.
Bild: KEYSTONE

Fazit: Macht Basel zur Toi-Toi-Stadt – alle sind euch dankbar.

Macht die Bars bereit

Im St.Jakob-Park haben 38'000 Fussballfans Platz. Wer also das Spiel nicht im Stadion mitverfolgen kann, schaut sich den Final in einer prallgefüllten Bar im TV an. Also, geschätzte Besitzer einer Bar in Basel: Reisst alle Tische und Stühle raus und schafft so Platz für möglichst viele Leute. Kauft vielleicht auch noch den einen oder anderen Flatscreen-Fernseher – sicher ist sicher.

Liverpool soccer fans celebrate outside a pub in Liverpool, England, as their team beat AC Milan in the Champions League soccer final in Istanbul, Wednesday May 25, 2005. Liverpool won the match 3-2 on penalties after finishing 3-3 after 120 minutes. (KEYSTONE/AP Photo/Paul Ellis)

Wer kein Ticket für das Stadion hat, schaut den Match in der Bar.
Bild: AP

Fazit: Alles raus – möglichst viele Leute rein.

Der Rhein wird zur Mersey

Was in Liverpool «River Mersey» ist, das ist in Basel der Rhein. Die Liverpool-Fans sind sich also gewohnt, vor dem Spiel gemütlich etwas am Wasser zu sitzen und dem Plätschern zu lauschen. Poliert also das Rheinufer auf Hochglanz, stellt die aussortierten Tische und Stühle der Bars auf – that's it. Zur Abwechslung noch eine Quizfrage: Wie heisst der Fluss bei Sevilla? Auflösung gibt's nach dem Fazit.

Leute geniessen die Abendsonne an einer Buvette am Unteren Rheinweg in Basel am Freitag, 3. Juli 2015. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Wenn das Wetter mitspielt, werden die Liverpool-Fans das Rheinufer säumen.
Bild: KEYSTONE

Fazit: «Liverpool hätt e Bahnhof, Liverpool hätt e Fluss – Europa-League-Final in Basel, doch de FCB isch scho duss.» (Für die Sevilla-Version einfach Liverpool mit Sevilla ersetzen)

Auflösung Flussrätsel: Der Fluss Guadalquivir zieht an Sevilla vorbei. Er ist der längste Fluss in Andalusien und der fünftlängste Spaniens. 

Money, Money, Money

Die Engländer wetten gerne auf alles Mögliche. So natürlich auch auf Fussball. Du bist der Fussballkenner par excellence und weisst sowieso schon was wann und wie passiert und wer am Ende gewinnt? Dann verkleide dich doch als Sepp Blatter und ziehe als fahrendes Wettbüro durch die Strassen von Basel. Mach deine eigenen Quoten, zocke die besoffenen Fussballfans ab und du wirst einen Rekordgewinn erzielen. 

FIFA president Sepp  Blatter, left,  next to British comedian Simon Brodkin  attends  a news s conference  at the FIFA   headquarters in Zurich, Switzerland, Monday, July 20, 2015. Sepp Blatter's news conference  was disrupted and delayed Monday by the  British comedian's stunt. As Blatter took his seat, performer Simon Brodkin rose from a front-row seat to speak and shower the FIFA president with what appeared to be fake money bills.    (Ennio Leanza/Keystone via AP)

«Hei, wetsch uf Liverpool wette?» Bild: AP/KEYSTONE

Fazit: Geld regiert die Welt!

Wahre Liebe geht unter die Haut

Wer bereits ein Tattoostudio in Basel besitzt, der sollte für den 18. Mai jeden verfügbaren Mitarbeiter aufbieten und die Öffnungszeiten anpassen. Wer gerade ein neues Studio eröffnen will, sollte einen Standort in der Basler Innenstadt wählen. Wieso? Weil ein richtiger Fan seinen Verein auf dem Körper verewigt hat und das auch ein zweites und drittes Mal tun kann – vielleicht ja nach dem Match in Kombination mit dem Europa-League-Pokal. 

epa04844795 A Thai fan reacts and shows his tattoo of the Liverpool club logo during the team's arrival at Suvarnabhumi Airport in Bangkok, Thailand, 13 July 2015. The English Premier League club Liverpool will play a friendly soccer match against a Thailand All-Stars team on 14 July 2015 in Bangkok as part of the team's pre-season tour.  EPA/RUNGROJ YONGRIT

Der Verein geht unter die Haut. 
Bild: RUNGROJ YONGRIT/EPA/KEYSTONE

Fazit: Tattoo ist nicht nur Dudelsacklärm.

Basel als Austragungsort in der Kritik

Wie auch immer sich die Stadt vorbereiten wird, wichtig ist, dass sie sich vorbereitet. Denn im Internet kommt bereits Unverständnis auf bezüglich der Stadionkapazität des «Joggeli».

Umfrage

Ist der St.Jakob-Park für den Europa-League-Final zu klein?

  • Abstimmen

838

  • Nein, das reicht doch vollkommen und Basel hat sich das verdient.23%
  • Ja, für solch ein Spiel muss ein Stadion mit einer Kapazität für mind. 50'000 Zuschauer her.44%
  • Ist doch egal ob 40'000, 60'000 oder 80'000. Es wäre sowieso immer zu klein.31%

Impressionen aus den Europa-League-Halbfinals

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • tonofbasel 07.05.2016 09:51
    Highlight Highlight Klaro jetzt ist der Kapazität ein Problem nur weil Liverpool dabei ist. Wäre das Finale Donetsk gegen Villareal hätte keine reklamiert und die Strassen wären auch nicht voll..
  • Qwertz 06.05.2016 19:41
    Highlight Highlight Wie kommt es denn, dass der Europa-League-Final in Basel stattfindet?

Interview

Ex-Profi Frontino nach Rücktritt mit 29: «Der Lohn ist Horror, es ist lächerlich»

Den ganz grossen Sprung hat er nie geschafft: Gianluca Frontino, einst als Riesentalent gehandelt, verbrachte den Grossteil seiner Karriere in der Challenge League. Ein Gespräch über die Schönheit des Spiels, hinterhältige Manager und Horror-Löhne in der Challenge League.

Schaffhausen. Hier ist Gianluca Frontino zur Welt gekommen, hier hatte er beim FC Schaffhausen seine beste Zeit. Hier erzählt mir Frontino von seiner Karriere. Von einer paradoxen Welt in der Challenge League, wo man fussballerisch ein Niemand ist und dennoch von Fremden als «Hurensohn» bezeichnet wird. Eine Liga, in welcher die Vereine verlangen, sich als Musterprofi zu verhalten, und dennoch Löhne an der Grenze zum Existenzminimum bezahlen.

Im März hast du in einem Interview nach deinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel