bedeckt
DE | FR
Sport
Fussball

Diese 11 Fussballer-Typen triffst du in JEDEM Trainingslager

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Jetzt ist wieder Trainingslager-Zeit. Unzählige Amateur-Fussballklubs fliegen an die Wärme um sich für die Rückrunde in Form zu bringen. Soweit die Theorie. Das Einzige, was sicher ist: Diese Typen reisen immer mit.
28.02.2017, 11:1501.03.2017, 18:19
Mehr «Sport»

Der, der die ganze Zeit mit der Freundin telefonieren muss

Bild
bild: shutterstock/watson

Der, der zum ersten Mal ohne seine Eltern in den Ferien ist

Bild
bild: shutterstock/watson

Der, der nach dem Zapfenstreich vom nachschleichenden Trainer im Ausgang erwischt wird

Bild
bild: shutterstock/watson

Der Optimist

Bild
bild: shutterstock/watson

Der, der sich am meisten freut, aber schon nach dem 2. Tag krank im Bett liegt

Bild
bild: shutterstock/watson

Der Schönling, der jede freie Minute an der Sonne verbringt

Trainingslager
bild: shutterstock/watson

Gleich geht's weiter, erst aber wichtige Grafiken zum Amateur-Fussball

1 / 15
Grafiken zum Amateurfussball
Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben.
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Der Seriöse, der sich in der Schweiz abstinent gibt, sich dann aber schon am Duty Free mit vier Flaschen Tequila und einer Stange Zigaretten eindeckt

Bild
bild: shutterstock/watson

Der, der in den Stripclub will. Immer.

Bild
bild: shutterstock/watson

Der, der sich in die Engländerin verliebt, die gerade ihren Junggesellinnenabschied feiert

Bild
bild: shutterstock/watson

Der, der im Ausgang verloren geht

Bild

Der Held, der jede Nacht durchfeiert und am nächsten Morgen trotzdem pünktlich und topfit im Training ist

Bild

BONUS: Der, der physisch und taktisch tatsächlich Fortschritte macht

Video: streamable

Du kennst andere Trainingslagertypen oder bist sogar selbst einer? Lass es uns wissen und schreib' in die Kommentarspalte.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
VitoCorleone
28.02.2017 11:38registriert August 2016
Der bekennende Trinker, der sich "zufällig" im ersten Training "verletzt" und nicht mehr trainieren kann, aber bei den nächtlichen Touren immer dabei ist.
1742
Melden
Zum Kommentar
avatar
Joe Dirt
28.02.2017 11:54registriert Februar 2014
Der, der sich lediglich an 45min des Hinflugs (welcher 3 1/2 h dauert) erinnert und sich fragt, wie er plötzlich in ein Hotelzimmer kommt, wer für ihn in besagtes Zimmer eingecheckt hat, wieso er nach Chlor stinkt, warum seine Mannschaftskollegen von draussen brüllen "Ey mach emal alte de Club isch sicher scho volle", sich fragt seit wann er denn bitteschön eine Bauchtasche trägt und wieso diese mit nichts anderem gefüllt ist als Gummis und Fishermans Friend...
*True Story*
1304
Melden
Zum Kommentar
avatar
bibaboo
28.02.2017 11:23registriert Juli 2015
Der, der sich schon beim Essen nach der Ankunft verletzt, bevor das erste Training überhaupt begonnen hat.
wahre Geschichte 😂
1171
Melden
Zum Kommentar
17
Wie zwei Liechtensteiner die Olympischen Spiele 1980 zum Familienfest machten
24. Februar 1980: Eine einzige Familie bringt vier Medaillen aus Lake Placid heim. Wie die Geschwister Hanni und Andreas Wenzel die Olympischen Winterspiele zu einem Familienfest machten.

Zu Beginn der Karriere war es gar nicht sicher, ob Hanni Wenzel für das Ländle fahren würde. Geboren wurde sie nämlich in Straubing (D) und hatte einen deutschen Pass. Aufgewachsen ist sie aber in Liechtenstein. Als sie als 15-Jährige bereits mit Spitzenresultaten glänzte, versuchten die deutschen Funktionäre, sie von einem Start für Deutschland zu überzeugen.

Zur Story