DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 1. Runde

Newcastle – Tottenham 1:2 (1:2)
Bournemouth – Cardiff 1:0 (1:0)
Fulham – Crystal Palace 0:2 (0:1)
Huddersfield – Chelsea 0:3 (0:2)
Watford – Brighton 2:0 (1:0)
Wolverhampton – Everton 2:2 (1:1)

Tottenham's Dele Alli, left, scores his side's second goal of the game against Newcastle during their English Premier League soccer match at St James' Park in Newcastle, England, Saturday Aug. 11, 2018. (Owen Humphreys/PA via AP)

Dele Alli köpft den Siegtreffer zum 2:1. Bild: AP/PA

Gleich mit 3:0 gewinnt Chelsea beim Debüt von Trainer Sarri – Tottenham startet mit Sieg

Fabian Schär muss noch mindestens eine Woche auf sein Debüt in der Premier League warten. Beim 1:2 von Newcastle gegen Tottenham zum Saisonauftakt wird der Schweizer Verteidiger nicht eingesetzt. Über 90 Minuten spielt dafür Florent Hadergjonaj beim 0:3 von Huddersfield gegen Chelsea.



Das musst du gesehen haben

Ohne Probleme kam Chelsea unter dem neuen Trainer Maurizio Sarri zu seinen ersten drei Punkten. N'golo Kanté, der italienische Neuzugang Jorginho via Penalty und Pedro nach perfekter Vorarbeit von Eden Hazard trafen zum 3:0-Sieg in Huddersfield. Bei Huddersfield spielte der Schweizer Aussenverteidiger Florent Hadergjonaj durch.

abspielen

Das 1:0 durch Kante. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 durch Jorginho. Video: streamable

abspielen

Das 3:0 durch Pedro. Video: streamable

Newcastles Trainer Rafa Benitez bot in der Innenverteidigung neben dem gesetzten Captain Jamaal Lascelles den Iren Ciaran Clark auf. Clark ersetzte den verletzungsbedingt noch lange Zeit ausfallende Franzosen Florian Lejeune. Wo sich der im Sommer aus La Coruña gekommene Fabian Schär in der Hierarchie der Innenverteidiger befindet, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Von der Ersatzbank sah Schär wie sich seine Teamkollegen unglücklich abmühten. In der zweiten Halbzeit bekundete Newcastle mit zwei Aluminium-Treffern Pech. Tottenham verteidigte seinen 2:1-Vorsprung, den sich die Londoner dank Jan Vertonghen und Dele Alli in den ersten 18 Minuten herausgespielt hatten, ohne zu überzeugen.

abspielen

Das 1:0 durch Jan Vertonghen. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 durch Joselu Video: streamable

abspielen

Das 2:1 durch Dele Alli. Video: streamable

Der erste Treffer von Tottenham fiel zudem etwas glückhaft. Der Kopfball von Vertonghen landete neun Millimeter hinter der Torlinie, wie das technische Hilfsmittel erkannte. 149 Sekunden später glich Newcastle aus. Alli sicherte dem Dritten der letzten Saison mit einem weiteren Kopfball den Sieg. (zap/sda)

Die Telegramme

Huddersfield - Chelsea 0:3 (0:2)
24'121 Zuschauer. -
Tore: 34. Kanté 0:1. 45. Jorginho (Foulpenalty) 0:2. 80. Pedro 0:3. 
Bemerkungen: Huddersfield mit Hadergjonaj. 

Newcastle - Tottenham 1:2 (1:2)
51'749 Zuschauer. -
Tore: 8. Vertonghen 0:1. 11. Joselu 1:1. 18. Alli 1:2. - Bemerkungen: Newcastle ohne Schär (Ersatz). (zap/sda)

Alle Spieler mit mehr als 100 Toren in der Premier League

1 / 31
Alle Spieler mit 100 und mehr Toren in der Premier League
quelle: imago/colorsport / imago images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel