Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06277022 Young Boys' Roger Assale (2-L) celebrates with teammates during the UEFA Europa League Group B, soccer match between Dynamo  Kyiv and BSC Young Boys Bern at the Olimpiyskyi stadium in Kiev, Ukraine, 19 October 2017.  EPA/SERGEY DOLZHENKO

Jubeln mit Torschütze Assalé: Die Berner feiern das 1:0. Bild: EPA/EPA

YB holt in Kiew einen Punkt – im dritten Spiel das dritte Unentschieden

Die Young Boys spielen in der Europa League zum dritten Mal in Folge unentschieden. Dank einer guten Leistung kommen sie beim Gruppen-Favoriten Dynamo Kiew zum 2:2.



Auf den ersten Europacup-Auswärtssieg seit dem Spätherbst 2015 müssen die Young Boys weiter warten. Doch das Remis in Kiew ist als Erfolg zu werten, zumal die Berner den Punkt in den letzten Spielminuten in Unterzahl verteidigen mussten, nachdem der Ivorer Sekou Sanogo die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Sanogos Landsmann Roger Assalé hatte YB zweimal in Führung geschossen: in der 17. Minute mit dem 1:0 und sechs Minuten vor der Pause mit dem 2:1. Den Ukrainern gelang in der 49. Minute das 2:2 durch Morosjuk. «Wir haben ein sehr attraktives Spiel gesehen mit zwei Mannschaften, die sich nichts geschenkt haben», resümierte im SRF YB-Trainer Adi Hütter. «Den einen Punkt nehmen wir gerne mit. Das war eine Leistung, auf der wir sicherlich wieder aufbauen können.»

abspielen

Roger Assalé bringt YB 1:0 in Führung … Video: streamable

abspielen

… und vor der Pause mit 2:1. Video: streamable

Ausgleich aus Offsideposition

Dynamo bewegte sich auch im dritten Saisonduell mit YB zwischen Brillanz und Fahrlässigkeit. Das 1:1 in der 34. Minute war ein Muster von Dynamos Offensivstärke. Mit einem Sprint im Mittelfeld und einem Doppelpass hebelten Witali Bujalski und der ehemalige Basler Derlis Gonzalez die gesamte YB-Abwehr aus. Dieumerci Mbokani musste nur noch ins leere Tor einschieben. Dass der Kongolese dies wohl aus einer Abseitsposition tat, war für die Berner ärgerlich.

abspielen

Mbokanis Ausgleich zum 1:1, der eher nicht hätte zählen dürfen. Video: streamable

YB hatte allerdings auch verschiedentlich Glück, etwa in der 28. Minute, als Gonzalez freistehend nur den Pfosten traf oder Mitte der zweiten Halbzeit, als Junior Moraes den Berner Aussenverteidiger Kevin Mbabu anschoss.

abspielen

Das schönste Tor des Tages: Morosjuks Freistosstreffer zum 2:2-Endstand. Video: streamable

Die Gegner spielen im Sinne von YB

Mit dem dritten Remis in Folge bleibt der Super-League-Leader gut im Rennen um die Qualifikation für die K.o.-Runde. Skenderbeu Korça und Partizan Belgrad spielten im zweiten Spiel 0:0. Für beide Mannschaften war es in der dritten Partie der Gruppenphase der zweite Punktgewinn, nachdem sie jeweils gegen YB unentschieden gespielt hatten.

Dynamo Kiev's Domagoj Vida from Croatia leaves the field after being injured during the Group B Europa League soccer match between Dynamo Kiev and Young Boys at the Olympiyskiy stadium in Kiev, Ukraine, Thursday, Oct. 19, 2017. (AP Photo/Andriy Lukatsky)

Für Domagoj Vida ging's nach einem Zusammenprall nicht mehr weiter. Bild: AP/AP

Weiter geht es für die Mannschaft von Adi Hüter in zwei Wochen. Dann dürfen die Young Boys daheim gegen Dynamo Kiew antreten. Anfang August, als sie Kiew eliminierten, hatten die Berner die Ukrainer im Stade de Suisse 2:0 geschlagen. Dass Ähnliches drei Monate später möglich ist, haben sie in Kiew bewiesen. (ram/sda)

Die Tabelle der Gruppe B:

Bild

tabelle: srf

Das Telegramm

Dynamo Kiew – Young Boys 2:2 (1:2)
SR Gestranius (FIN).
Tore: 17. Assalé 0:1. 34. Mbokani 1:1. 39. Assalé 1:2. 49. Morosjuk 2:2.
Dynamo Kiew: Kowal; Kedziora, Vida (79. Pantic), Kadar, Pivaric; Morosjuk, Bujalski, Sydortschuk (62. Garmasch), Gonzalez; Moraes, Mbokani (90. Biesiedin).
Young Boys: Von Ballmoos; Mbabu, Von Bergen, Nuhu, Lotomba; Fassnacht, Sanogo, Sow (76. Aebischer), Sulejmani; Moumi Ngamaleu (85. Schick), Assalé (89. Nsame).
Bemerkungen: YB ohne Hoarau, Bertone, Seferi (alle verletzt) und Benito (rekonvaleszent). 28. Pfostenschuss von Gonzalez. 82. Gelb-Rote Karte gegen Sanogo (Foul). Verwarnungen: 47. Fassnacht. 54. Mbabu. 62. Sanogo (alle Foul).

Das war der Liveticker:

Ticker: 19.10.2017 Dynamo Kiew – YB

In die Ukraine sollte Corsin Mitte Oktober wohl eher nicht

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent

Andere Bilder aus der Ukraine: Lebensfreude statt Gewalt

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bullet-Tooth-Joni 19.10.2017 23:57
    Highlight Highlight Sorry aber die gelb-rote Karte gegen Sanogo ist ein verfluchter Witz!!! Das erste Foulspiel geht sonnenklar von Mbokani aus. Wie man da noch von "Obstruktion" (Egli im TV) oder auch hier von "der Aktivere" sprecen kann ist mir total schleierhaft.
    1) Sanogo spielt zuerst klar den Ball und Mbokani besteigt ihn dann förmlich.
    2) Mbokani greift mit beiden Händen über und Sanogo wehrt sich erst danach und auch das nie und nimmer gelbwürdig.
    3) muss und kann sich Sanogo beil besten Willen nach erfolgreichem Tackling (er spilt ja wirklich klar zuerst den Ball) nicht in Luft auflösen.
    • Jamaisgamay 20.10.2017 07:54
      Highlight Highlight Fußball ist ein kompliziertes Spiel. Kein Wunder, wird Schwingen bei der Landjugend wieder beliebter.

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel