DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die nächste Blamage: YB zerlegt GC in die Einzelteile

26.10.2016, 19:1526.10.2016, 22:22

Liveticker: 26.10 YB - GC

Schicke uns deinen Input
avatar
Young Boys
Young Boys
5:0
Grasshoppers
Grasshoppers
IconS. Sanogo 85'
IconK. Mbabu 77'
IconY. Ravet 47'
IconY. Kubo 21'
IconG. Hoarau 17'
Aufstellung
Zusammenfassung
Die Grasshoppers bringen auswärts weiterhin kein Bein vor das andere. Die Zürcher unterliegen in Bern den Young Boys 0:5 und scheiden in den Cup-Achtelfinals aus.

YB hatte auch drei Tage nach dem deutlichen 4:0-Heimsieg in der Super League gegen GC alle Vorteile auf seiner Seite. Nach Toren von Guillaume Hoarau (17.) und Yuya Kubo (21.) lag das Team von Adi Hütter bereits zur Pause 2:0 in Führung.

YB war über weite Strecken das bessere Team, liess in der ersten Halbzeit im Abschluss aber oftmals die nötige Effizienz vermissen. Nach dem Seitenwechsel dauerte es lediglich 30 Sekunden, ehe Yoric Ravet auf 3:0 erhöhte. Kevin Mbabu und Sekou Sanogo sorgten mit ihren Toren in der Schlussviertelstunde schliesslich für den YB-Kantersieg. (sda)
Bis morgen!
Damit verabschieden wir uns vom ersten Tag der Cup-Achtelfinals, morgen geht es weiter mit FCZ – St.Gallen.
Entry Type
Finito! - Spielende
Ohne Nachspielzeit (wozu auch?) geht die Partie zu Ende, und damit auch die Grasshoppers. Heute gab es gar nichts zu holen für schwache Grasshoppers, was allerdings die Leistung eines effizienten und spielfreudigen YB nicht schmälern soll. GC muss definitiv über die Bücher, 9 Gegentore in 2 Spielen ist eine Frechheit den Fans gegenüber. YB dagegen darf hochverdient ins Cup-Viertelfinale einziehen und von sich sagen, dass man in Form gekommen ist.
87'
Erster GC-Corner. Nach 87 Minuten. 87. Siebenundachzig.
85'
Entry Type
Tor - 5:0 - Young Boys - Sekou Sanogo
GC lässt sich gehen. Sanogo trifft per Kopf nach einer Ecke.
84'
Frey versucht alleine vor Mall den Ball über den Keeper zu chippen – so einfach ist es dann doch nicht.
80'
Entry Type
Auswechslung - Young Boys
rein: Denis Zakaria, raus: Leonardo Bertone
Dritter und letzter Wechsel bei den Jungen Buben.
77'
Entry Type
Tor - 4:0 - Young Boys - Kevin Mbabu
Erster Ballkontakt und der passt gleich! Frey bedient den Neuen, der Mall bezwingt.
77'
Entry Type
Auswechslung - Young Boys
rein: Kevin Mbabu, raus: Yoric Ravet
Feierabend für den Powerstürmer!
Kriens – Brühl 5:3
Die Partie in Kriens ist zu Ende, die Brühler Aufholjagd ist nicht belohnt worden.
74'
Entry Type
Gelbe Karte - Grasshoppers - Jan Bamert
Bamert holt Sanogo kurz vor dem Strafraum unsanft von den Beinen. Gelb und eine gute Freistossposition, die jedoch nichts einbringt.
73'
Entry Type
Auswechslung - Grasshoppers
rein: Nicolas Hunziker, raus: Caio
... Basel-Leihgabe Hunziker kommt für Caio.
73'
Entry Type
Auswechslung - Grasshoppers
rein: Haris Tabakovic, raus: Ridge Munsy
Hier ist die geforderte neue Offensive: Tabakovic ersetzt Munsy und ...
72'
Guter Freistoss von Källström in den Strafraum, doch dann machen sie viel zu wenig aus dieser Chance.
70'
In Bern holt gerade Zesiger Sutter unsanft von den Beinen. Die Hoppers kommen noch immer nicht in die Gänge.
Kriens – Brühl 5:3
Und gleich noch eins, und was für eins! Cornelio läuft alleine auf den Torwart zu, dribbelt diesen zwei Mal (!) aus und schiesst dann den zurückgeeilten Verteidiger auf der Linie an, doch der kann den Schuss nicht genügend abfälschen.
Kriens – Brühl 4:3
Lauter tolle Tore in Kriens! Die Brühler kommen dank einem Volley-Tor von ex-Hopper Sabanovic nochmals ran. Geht da noch was?
Kriens – Brühl 4:2
Unterdessen hat Kriens ein weiteres Mal zugeschlagen. Der Favorit wird sich allem Anschein nach doch noch durchsetzen.
62'
Entry Type
Auswechslung - Young Boys
rein: Michael Frey, raus: Guillaume Hoarau
Auch Hütter wechselt: Hoarau macht Platz für Michi Frey.
61'
Entry Type
Auswechslung - Grasshoppers
rein: Lucas Andersen, raus: Runar Mar Sigurjonsson
Jetzt reagiert Tami. Der angeschlagene Sigurjonsson geht raus, für ihn kommt Ajax-Supertechniker Lucas Andersen.
57'
GC hat sich wieder etwas gefangen, doch echte Torchancen sind Mangelware. Da müsste die Offensive komplett ausgetauscht werden, dann reicht es eventuell noch zum Anschlusstreffer.
Winterthur – Chiasso 2:1
Lets go! Winti dreht jetzt aber so richtig auf! Zwei Tore innerhalb dreier Minuten. Noch deren 20 sind zu spielen.
Winterthur – Chiasso 1:1
Ausgleich! Kreso Ljubicic donnert ein Geschoss von der Strafraumgrenze unhaltbar neben den Pfosten. Klasse Tor!
47'
Entry Type
Tor - 3:0 - Young Boys - Yoric Ravet
Schick startet offsideverdächtig und legt dann quer auf ex-Hopper Ravet, der per Hacke Mall zum dritten Mal bezwingt. Kalte Dusche für die Hoppers, ein denkbar schlechter Start in die zweite Hälfte.
Winterthur – Chiasso 0:1
Jetzt stellt sich Winti noch selbst ein Bein! Sliskovic darf zum Penalty anlaufen, doch der Keeper lässt den Ball nicht passieren. Halbhoch und nicht allzu scharf – dankbarer Elfmeter.
Kriens – Brühl 3:2
Was für ein Topf in Kriens! Captain Fanger zieht aus gut 25 Metern ab und jagt das Ding in die hohe Ecke! Klasse gemacht!
Winterthur – Chiasso 0:1
In Winterthur liefern sich die beiden Challenge Leauge-Vertreter ein harter Fight. Noch führen die Tessiner, doch Winti gibt sich noch lange nicht geschlagen – 40 Minuten noch.
Aarau – Lugano 2:0
Das wars! Aarau macht die Sensation perfekt und wirft Lugano aus dem Cup!
Kriens – Brühl 2:2
Die Partie geht in die Verlängerung.
Tuggen – Basel 1:4
Da ist der Ehrentreffer! Jusuf Shala netzt mit dem Schlusspfiff zum 1:4 ein.
Entry Type
Pause ... - Ende erste Halbzeit
... im Stade de Suisse. Hartes Brot für die Zürcher – was fällt Trainer Tami in der Halbzeitpause ein?
45'
Gleich ist Pause, von den Hoppers hat man definitiv mehr erwartet. Offensiv praktisch inexistent und in der Verteidigung mehrheitlich überfordert geht das 2:0 zur Pause in Ordnung. YB hat seit 20 Minuten einen Gang zurückgeschaltet.
42'
Entry Type
Gelbe Karte - Grasshoppers - Caio
Überhartes Einsteigen vom Brasilianer.
Kriens – Brühl 2:2
Das riecht nach Verlängerung! Huber schiesst zum abermaligen Ausgleich in Kriens ein.
Aarau – Lugano 2:0
Noch 7 Minuten plus Nachspielzeit, dann hat Aarau die Bianconeri aus der Super League eliminiert! Rossini bedient Tréand, der auf 2:0 erhöht.
38'
Huiii, das war ganz knapp! Flache Hereingabe von links und Kubos Abschluss zischt knapp am nahen Pfosten vorbei. Glück für Mall und GC.
Kriens – Brühl
Nico Siegrist, ein ganz Hässiger aus der ersten Halbzeit, hat soeben seine Farben per Elfmeter wieder in Führung gebracht.
35'
Voller Einsatz bei Ridge Munsy und Captain Källström. Die beiden feuern mit Hingabe die Leistung ihrer Mannschaft an – so wirds gemacht.
32'
Erster gefährlicher GC-Abschluss. Caio prüft Mvogo, der allerdings mehr Mühe hat, hier nicht einzuschlafen.
30'
Das wird jetzt ein ganz schwieriges Unterfangen für das Team von Pierluigi Tami. Sein junges Team ist nun gegen ein erfahrenes YB gefordert, einen doppelten Rückstand wettzumachen.
26'
Der junge Flügel Sherko versucht sich immer wieder in Dribblings, doch YB ist hellwach.
23'
Und wieder wird es brandgefährlich im GC-Strafraum. Ein um die andere Angriffswelle rollt auf die Hoppers-Defensive zu, die alles andere als sattelfest ist.
21'
Entry Type
Tor - 2:0 - Young Boys - Yuya Kubo
Hoarau schickt Kubo steil, der umkurvt Mall und schiebt aus 16 Metern ins Leere Tor ein.
17'
Entry Type
Tor - 1:0 - Young Boys - Guillaume Hoarau
Das war absehbar, doch das Tor fällt äusserst glücklich. Ecke YB, Nuhu verlängert und Hoarau muss den Ball nur noch über die Linie drücken. Basic kommt wieder einen Schritt zu spät.
14'
Die Stadtzürcher Hintermannschaft wankt noch immer. Hoher Ball an die Strafraumgrenze, wo Hoarau den Ball vor Zesiger annehmen darf. Der Stürmer trifft dann mit seinem Volley nur die Würstchenbude.
10'
Nach dem Verteidigungs-Totalausfall haben sich die Hoppers etwas gefangen und gehen nun etwas motivierter zu Werke.
7'
Blackout bei Marko Basic: Der Neo-Innenverteidiger unterläuft einen Steilpass auf Kubo, der alleine auf Mall losziehen kann. Der Schlussmann klärt mirakulös zur Ecke!
4'
Bei GC stehen gegenüber am Sonntag gleich sechs neue Spieler auf dem Platz. Es sind dies Mall, Zesiger, Bamert, Källström, Sherko und Sigurjonsson.
Winterthur – Chiasso
Chiasso führt derweil in Winterthur dank einem Tor von Andrea Padulo. Der Assist kam übrigens von einem alten Bekannten – Alberto Regazzoni.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Die Partie wird von Schiri Klossner freigegeben.
1'
Die Partie wird von Schiri Klossner freigegeben.
Die Aufstellungen zum Spiel
Vorschau YB – GC - Vor dem Spiel
Im Eishockey versuchen die Teams so rasch als möglich rauszufliegen, im Fussball wird er von den Fans geschätzt. Der Schweizer Cup hat seine ganz besondere Regeln und der neutrale Zuschauer freut sich natürlich, wenn ein Grosser strauchelt und ein kleines Team einen Favoriten rauswirft. In Bern haben die Grasshoppers die Chance, sich für die 0:4-Klatsche vom Sonntag zu revanchieren. Gleich gehts los – dranbleiben.
Zeit für den Pausentee
In sämtlichen bereits laufenden Cuppartien ist Pause. Zeit für einen Rückblick.

Tuggen – Basel 0:4*
Definitiv keine Überraschung gibts in Tuggen. Die Schwyzer liegen gegen die Bebbi chancenlos mit 0:4 zurück. Gleich drei Tuggener wurden verwarnt, ausserdem musste Urs Fischer bereits in der 14. Minute Kevin Bua durch Birkir Bjarnason ersetzen – verletzungsbedingt.

Aarau – Lugano 1:0*
Auf dem Brügglifeld spielt der Challenge League-Vertreter das Team aus dem Oberhaus an die Wand. In der 38. Minute ist es soweit: Wüthrich schliesst einen herrlichen Angriff über 4 Stationen ab.

Kriens – Brühl 1:1
Im Promotion League-Fight geht es drunter und drüber. Favorit Kriens führt lange, hat dann sogar die Chance zur Erhöhung auf 2:0, doch praktisch im Gegenzug erzielen die St.Galler den Ausgleich. Es bleibt spannend.
Tuggen – Basel 0:4
Ecke Zuffi, Grätsche Balanta, Tor. Bittere Pille für die Tuggener.
Kriens – Brühl 1:1
Quoc Trung Nguyen gleicht per Kopf aus. Praktisch im Gegenzug, als ein Krienser alleine vor dem gegnerischen Torhüter aufgetaucht war.
Aarau – Lugano 1:0
Die Aargauer führen, und dies hochverdient. Der FCA spielt Tiki-Taka im Strafraum und schliesslich schliesst Alexander Wüthrich den Angriff erfolgreich ab.
Tuggen – Basel 0:3
Das riecht ganz nach einer dicken Klatsche für den letzten der Promotionsliga. Elyounoussi bringt die Ecke in den Fünfer, der Ball wird verlängert an den zweiten Pfosten, wo Michi Lang goldrichtig steht und diesmal in Torjäger-Manier das Ding in die Maschen haut.
Kriens – Brühl
In Kriens dominieren die Hausherren das Spielgeschehen weitgehend. Kein Wunder, sind die Grün-Weissen doch souveräner Tabellenführer der Promotion League. Trotzdem geben sich die beiden Teams ordentlich aufs Dach. Beide Teams gehen äusserst unzimperlich zu Werke, bis jetzt hat Schiri Lukas Fähndrich noch alles unter Kontrolle.
Tuggen – Basel 0:2
Riesenchance in Tuggen! Da befindet sich die Gastgeber-Verteidigung aber im kollektiven Tiefschlaf. Lang hat gefühlte 5 Minuten alleine vor dem Tuggener Keeper Zeit, die Ecke auszuwählen. Der Wahl-Basler demonstriert dann aber, weshalb er in der Verteidigung positioniert ist und donnert die Kugel am Kasten vorbei.
Tuggen – Basel 0:2
In Tuggen bleibt die Cup-Sensation wohl aus. Boëtius hat soeben per Elfmeter seinen zweiten persönlichen Treffer am heutigen Abend markiert.
Kriens – Brühl 1:0
Auch in Kriens fällt bereits das erste Tor. Omar Thali wird in die Gasse geschickt und lässt dem Brühl-Keeper keine Abwehrchance.
Tuggen – Basel 0:1
Basel führt! Langs Flanke wird von einem Verteidiger perfekt zu Jean-Paul Boëtius weitergeleitet, der den Ball direkt volley nimmt und das Leder im entfernten Eck versenkt. Wunderbar gemacht vom jungen Flügelspieler!
Kriens – Brühl
Bei Kriens – Brühl ist ebenfalls noch nicht viel los. Im Duell der Promotion League-Teams neutralisieren sich die beiden Kräfte.
Aarau – Lugano
In Aarau wird derweil nur auf ein Tor gespielt – auf das von Lugano. Der Unterklassige drückt die «Bianconeri» hinten rein.
Tuggen – Basel
Noch konnte der Serien-Schweizermeister keine Akzente setzen. Die Tuggener werden von ihrem lokalen Anhang frenetisch unterstützt – wie lange wirkt diese Motivationsspritze?
Gleich geht's los! - Vor dem Spiel
In Aarau, Kriens und Tuggen ist alles bereit für die ersten Achtelfinal-Spiele. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald etwas wichtiges geschieht! Die Live-Resultate findet ihr in unserer Resultat-Box.
So sieht Cup aus! - Vor dem Spiel
Gelingt den Hoppers die Revanche gegen YB? - Vor dem Spiel
GCs Jean-Pierre Rhyner, vorne, im Kampf mit YBs Kwadwo Duah, waehrend dem Super League Spiel zwischen dem BSC Young Boys Bern und dem Grasshopper Club Zuerich, am Sonntag, 23. Oktober 2016, im Stade de Suisse Wankdorf in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Bild: KEYSTONE
Heute begegnen sich die Young Boys und die Grasshoppers im Achtelfinal des Schweizer Cup wieder. YB will ihren Lauf fortsetzen, doch GC schwört Revanche und will ebenfalls in die nächste Cup-Runde. Los geht's ab 20.30 Uhr.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Genie als Trainer, Sportchef und Scout – wie Rangnick ManUnited erfolgreich machen soll

Am Sonntag ist es so weit: Beim Heimspiel gegen Crystal Palace wird Ralf Rangnick zum ersten Mal bei Manchester United an der Seitenlinie stehen. Der Deutsche wird nach der Entlassung von Ole Gunnar Solskjaer die «Red Devils» bis Ende Saison coachen und dann während zwei Jahren eine Beraterfunktion einnehmen.

Zur Story