DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Heute können sie wieder lachen: Ruben Vargas (Mitte) und seine Teamkollegen bei der Ankunft in der Schweiz.
Heute können sie wieder lachen: Ruben Vargas (Mitte) und seine Teamkollegen bei der Ankunft in der Schweiz.
Bild: keystone
Interview

Unglücksrabe Ruben Vargas: «Ich würde wieder schiessen»

Ruben Vargas wirkt bei der Ankunft der Schweizer noch immer enttäuscht, wenngleich am Tag nach dem Ausscheiden in Zürich alles ein bisschen milder erscheint. Die zahlreich anwesenden Fans tun der Seele der Schweizer Fussballer jedenfalls gut.
03.07.2021, 16:30
Christian Brägger / CH Media

Sie haben den letzten Penalty verschossen und sind nun zurück in der Schweiz. Mit welchen Gefühlen?
Ruben Vargas:
Es sind gemischte Gefühle. Ich habe nicht allzu gut geschlafen, hatte keine gute Nacht. Aber uns ist schon auch bewusst, was wir geleistet haben. Schön, sind bei diesem Empfang so viele Leute da. Das macht Freude.

So wird die Schweizer Nati zuhause empfangen

1 / 27
So wurde die Schweizer Nati nach der EM 2020 empfangen
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wurden Sie als Schütze bestimmt oder meldeten Sie sich selbst?
Ich habe mich freiwillig gemeldet und gesagt, ich wolle schiessen. Ich habe mich gut gefühlt und kann mir meinen Fehlschuss nicht erklären. Ich bin schon immer noch sehr enttäuscht.

Gegen Frankreich ging es ja noch knapp gut. Hatten Sie schwere Beine gegen Spanien?
Schwere Beine hatte ich keine, nein. Es ist schwierig, einen Grund für den Fehlschuss zu finden. Ich müsste doch einfach das Tor treffen. Nun habe ich diese Erfahrung gemacht und werde in Zukunft davon sicher profitieren. Und ich würde wieder schiessen.

Sie würden sich wieder melden?
Ja, ganz sicher.

Erhielten Sie viel Trost?
Ja, sogar die Spanier sind gekommen. Das hat mir geholfen.

Wie verlief der Abend der Schweizer weiter?
Wir waren im Hotel, assen etwas zusammen, tranken etwas zusammen, redeten. Wir waren alle sehr enttäuscht, aber heute ist ein neuer Tag, es geht weiter.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der EM 2020

1 / 101
Die besten Bilder der EM 2020
quelle: keystone / fabio frustaci
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fan-Stimmen zum bitteren EM-Aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Eine perfekte Nacht für uns» – England marschiert mit Kantersieg in den Halbfinal

England gibt gegen die Ukraine eine weitere Kostprobe seiner Stärke ab und zieht ungefährdet in den Halbfinal ein. Der zu Turnierbeginn hart kritisierte Harry Kane trägt zum 4:0 in Rom zwei Tore bei. Im Halbfinal wartet nun Dänemark.

Nach dem Erfolg gegen Deutschland hatte Gareth Southgate den Viertelfinal gegen die Ukraine zu einer Reifeprüfung für sein Team erhoben. Der Nationaltrainer war die mahnende Stimme in der ganzen Euphorie gewesen. Er wurde von seinen Spielern gehört. Mit einer souveränen und bemerkenswert disziplinierten Leistung marschierte England völlig problemlos in seinen ersten EM-Halbfinal seit 1996.

Der Plan der Ukrainer sah in guter Aussenseiter-Manier vor, hinten gut stehen und vorne Nadelstiche setzen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel