Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
YBs Sportchef Christoph Spycher feiert mit dem Pokal nach dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen den Berner Young Boys und dem FC Lugano, am Sonntag, 13. Mai 2018, im Stade de Suisse in Bern. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Mastermind hinter dem ersten YB-Meistertitel seit 32 Jahren: Sportchef Christoph Spycher. Bild: KEYSTONE

Interview

YB-Boss Spycher: «Es wäre falsch, zu sagen, wir seien die neue Nummer 1»

Noch die Spiele gegen Juventus und bei Xamax, dann werden die Young Boys auf ein wunderbares Jahr zurückblicken können. Sportchef Christoph Spycher tut es in einem Interview mit Keystone-SDA schon jetzt.



Christoph Spycher, YB wird die Champions League auf dem letzten Gruppenplatz abschliessen. Was bedeutet Ihnen das Spiel gegen Juventus noch?
Christoph Spycher:
Ein Spiel in der Champions League hat immer eine unglaubliche Bedeutung. Für uns ist das Spiel gegen Juventus ein Final.

Wie beurteilen Sie das gesamte Abschneiden in der Champions League?
Wir wussten, dass es rein resultatmässig in diese Richtung gehen kann. Sechs Spiele, null Punkte wären auch möglich gewesen. Wenn ich die Leistungen anschaue und dabei unser schlechtes Spiel in Turin weglasse, sieht es ein wenig anders aus. In den Spielen, in denen etwas möglich gewesen wäre und in denen die Leistung gut war, ist es uns nicht gelungen, das Momentum auf unsere Seite zu zwingen. Mit Ausnahme des Spiels in Manchester hat der Gegner immer mit seiner ersten Chance ein Tor geschossen. Das spricht natürlich auch für die Klasse dieser Gegner.

Wechseln wir zur Dominanz von YB in der Super League. Diese hat im Sommer 2017 begonnen und ist immer stärker geworden.
Wir wollten der Mannschaft ein neues Gesicht geben, ohne alles zu ändern. Nach dem Out im Cup gegen Winterthur im Frühling 2017 sahen wir, dass wir etwas verändern mussten, auch an der Mentalität in der Mannschaft. So brachten wir im Sommer 2017 frisches Blut hinein, es gab den grossen Wechsel. Ich erwähne Fassnacht, Nsame, Assalé, Moumi Ngamaleu, Sow und Aebischer, der von unten in die Mannschaft kam. Wir gaben David von Ballmoos das Vertrauen im Tor. Es kam eine andere Mentalität hinein, auch wenn vieles schon da war.

YBs Michel Aebischer bei der Trikot- und Mannschaftspraesentation der BSC Young Boys fuer die Super League Saison 2018/2019, am Samstag, 14. Juli 2018, im Stadion Neufeld in Bern. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Einer der Aufsteiger der Saison: der 21-jährige Mittelfeldspieler Michel Aebischer. Bild: KEYSTONE

Es war auch ein Umbruch, bei dem Sie die Offensive stärkten. War der Angriff vorher zu sehr von Guillaume Hoarau abhängig?
Ja, das stimmt. Und mit der besseren Mentalität bekam beispielsweise auch Sékou Sanogo eine starke Bedeutung, die er vorher bei YB während Jahren nicht hatte. Er spürte das Vertrauen, und seither ist er sehr stark. Er wurde ein Stützpfeiler, der Leader im zentralen Mittelfeld. So hatten wir es ihm auch gesagt.

Worauf haben Sie bei den Transfers geachtet?
Wir brauchten nicht noch weitere erfahrene Superspieler. Wir benötigten aber Energie und Talent. Spieler, die bereit sind, schnell zu lernen. Spieler, die auch Qualitäten als Menschen mitbringen. Mit den neuen Spielern und mit der ganzen Mischung ist eine Dynamik entstanden, wie wir sie uns erhofft hatten.

Christoph Spycher

Geboren am 30. März 1978. – Als Spieler bei Luzern, GC (Meister 2003), Eintracht Frankfurt und YB. – 47 Länderspiele (0 Tore), Teilnahme an EM 2004, WM 2006 und EM 2008. – Rücktritt als Spieler 2014. – Seit Herbst 2016 Sportchef bei YB.

Ein Trumpf der Mannschaft in diesem Herbst ist die physische Verfassung. Immer wieder spielt YB in der zweiten Halbzeit so, dass der Gegner nicht mehr mithalten kann. Teilen Sie diese Ansicht?
Die Physis ist sicher eine Qualität, die wir haben. Ein Punkt ist auch, dass sich die Mannschaft mit dem Trainerwechsel verändert hat. Und es ist ein Vorteil, dass das Grundgerüst in dieser Saison weiterhin besteht. Wir haben im Sommer nur einen Stammspieler verloren, Kasim Nuhu. Heute ist die Mannschaft taktisch flexibel. Das haben wir beim Match in Basel gesehen. Die Art und Weise, wie wir dort in der zweiten Halbzeit umstellen konnten, hat mir gezeigt, dass die Mannschaft im taktischen Verständnis nochmals gewachsen ist.

Im Kopf scheinen die Spieler ebenfalls stark zu sein. Schon oft hat die Mannschaft in der Super League ein Spiel gedreht oder spät für sich entschieden.
Diese mentale Stärke ist gewachsen, auch mit dem Meistertitel, mit der unglaublichen letzten Saison. Es ist ein Glaube vorhanden, ein Wille. Aber es ist eine Gratwanderung. Die Überzeugung darf nicht dazu führen, dass die Spieler glauben, dass sie nicht schon am Anfang hundertprozentig parat sein müssen. Wir könnten Punkte und Spiele herschenken, wenn wir zu selbstsicher sind.

Wird die Dominanz lange anhalten?
Wir sind uns nach wie vor unserer Rolle bewusst. Von der Wirtschaftlichkeit her gibt es eine ganz klare Nummer 1, den FC Basel. Ab 2002 hat Basel etwas Unglaubliches zustande gebracht. Wir kommen mit einem gewissen Abstand dahinter. Wir müssen immer versuchen, das Beste aus unseren Möglichkeiten herauszuholen. Es wäre falsch, zu sagen, wir seien nach einem Meistertitel und einer Teilnahme an der Champions League die neue Nummer 1. Wir werden auch in Zukunft nicht so viel Geld ausgeben, wir werden unseren Weg weitergehen. Unsere Philosophie beruht auf Demut und Realitätssinn. Das hält uns andererseits nicht davon ab, so gut zu arbeiten, wie es geht, und sehr hungrig zu sein.

BILDPAKET -- ZUM JAHRESRUECKBLICK 2018 SPORT, STELLEN WIR IHNEN HEUTE FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG -- Das Schlussresultat von 7:1 steht auf der Matchtafel im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen den Berner Young Boys und  dem FC Basel, am Sonntag, 23. September 2018, im Stade de Suisse in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Historischer Sieg: Am 23. September verklopft YB den FCB mit 7:1. Bild: KEYSTONE

Inwiefern ist YB ein Ausbildungsverein?
Die jungen Spieler haben Vertrauen gefasst dank dem, was hier läuft. Es ist gut, wenn die jungen Spieler es cool finden, wie bei YB gearbeitet wird. Ein Junger muss nicht sagen, dass er 15 Jahre bei uns spielen wolle. Es dürfen auch Spieler bei uns sein, die in eine Topliga wechseln wollen, nachdem sie sich bei uns weiterentwickelt haben. Die Weiterentwicklung der Spieler erhöht auch den Wert und das Ansehen von YB innerhalb des Fussballs.

Sie haben im Herbst auf drei Hochzeiten getanzt. Meisterschaft, Cup, Champions League. Was ist am wichtigsten?
Wir haben keine Priorisierung unter den Wettbewerben. Jeder Wettbewerb ist uns sehr wichtig. Danach haben wir auch gehandelt. Wir streben immer an, mit der Belastung der einzelnen Spieler gut umzugehen.

Sie haben ein sehr breites Kader. Also gibt es Spieler, die mehr auf der Bank sitzen als andere. So kann es rasch Unzufriedene geben.
Gerardo Seoane macht es sehr, sehr gut. Wer es verdient, Einsatzminuten zu bekommen, bekommt diese auch. Diese Rotation ist wichtig für uns. Natürlich gibt es den einen oder anderen jungen Spieler, der noch nicht oft gespielt hat. Aber ein solcher Spieler muss einfach auf seinem Weg weitermachen. Er muss Druck machen und besser werden, damit er so weit kommt.

Young Boys' Gerardo Seoane, left, and Christoph Spycher at the airport in Bern before the departure to Valencia for the UEFA Champions League group H matchday 4 soccer match between Spain's FC Valencia and Switzerland's BSC Young Boys, on Tuesday, November 6, 2018, in Bern, Switzerland. (KEYSTONE/Thomas Hodel)

Trainer Seoane und Sportchef Spycher. Bild: KEYSTONE

Verschiedene Spieler waren schon im Sommer im Ausland begehrt, Beispiel Kevin Mbabu. Was wird in der Transferperiode im Winter passieren?
Über die Wechsel im Winter kann man noch nichts sagen. Sicher wird es Veränderungen geben. Aber wir werden sicher auch im Frühling 2019 eine kompetitive Mannschaft auf dem Platz haben.

Eine Liebeserklärung an den BSC Young Boys

abspielen

Video: Angelina Graf

YB erhält nach 32 Jahren wieder den Meister-Pokal

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

12
Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

0
Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

1
Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

0
Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

7
Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

7
Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

5
Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

0
Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

1
Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

6
Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

7
Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

16
Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

3
Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

0
Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

0
Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

1
Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

1
Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

0
Link zum Artikel

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

16
Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

0
Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

0
Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

10
Link zum Artikel

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

12
Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

0
Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

1
Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

0
Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

7
Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

7
Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

5
Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

0
Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

1
Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

6
Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

7
Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

16
Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

3
Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

0
Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

0
Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

1
Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

1
Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

0
Link zum Artikel

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

16
Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

0
Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

0
Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

10
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Cosmopolitikus 11.12.2018 17:48
    Highlight Highlight Das ist es, was ich persönlich an Spycher so schätze: unaufgeregt, realistisch, fokussiert und eben auch etwas demütig. Chapeau!
  • insomnium 11.12.2018 14:32
    Highlight Highlight Mit Spycher wird YB noch länger da oben bleiben. Top Mann!
  • EhrenBratan. Hääää! 11.12.2018 14:07
    Highlight Highlight "Unsere Philosophie beruht auf Demut und Realitätssinn."

    Genau dass, liebe Basler, ist, was Ihr verlernt habt! 💛🖤
    • bärnergiu 11.12.2018 14:41
      Highlight Highlight YB musste das aber auch mal lernen, um erfolgreich werden. Man denke an das unrühmliche Kapitel mit Ilja Kaenzig und Christian Gross.
    • ta0qifsa0 11.12.2018 15:00
      Highlight Highlight Inwiefern?
    • silvu7i 11.12.2018 16:58
      Highlight Highlight das*
    Weitere Antworten anzeigen
  • B. Bakker 11.12.2018 13:31
    Highlight Highlight Spycher findet die richtigen Worte. Top Interview!

Das grosse Rating: Das sind die besten Kommentatoren und Moderatoren bei SRF Sport

Kaum jemand steht so sehr unter öffentlicher Beobachtung wie Frauen und Männer, die im Schweizer Fernsehen über Sport sprechen – welche Qualitäten braucht es? Und wie gut ist SRF Sport?

Sie stehen manchmal fast mehr im Mittelpunkt als die Sport-Stars selbst: Die Frauen und Männer, die bei SRF den Sport kommentieren und moderieren. Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht über sie diskutiert wird. Besonders heftig war jüngst der Fall von Ski-Kommentatorin Michèle Schönbächler, die über Tage vom «Blick» kritisiert wurde.

Auch an diesem Wochenende, wenn die Ski-Stars in Wengen ihre Rennen bestreiten, werden wieder bis zu eine Million Zuschauer vor den Bildschirmen sitzen und den …

Artikel lesen
Link zum Artikel