DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa09309783 Players of Switzerland celebrate winning the UEFA EURO 2020 round of 16 soccer match between France and Switzerland in Bucharest, Romania, 28 June 2021.  EPA/Robert Ghement / POOL (RESTRICTIONS: For editorial news reporting purposes only. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)

Wir wollen euch nochmals so jubeln sehen. Bild: keystone

Kommentar

Macht es noch einmal, Jungs!

Die Schweiz trifft im EM-Viertelfinal heute Abend um 18 Uhr auf Spanien. Auf dem Papier ist die Nati wieder Aussenseiter – eine Rolle, die gefällt.



Liebe Nati-Spieler,

Ihr habt uns süchtig gemacht. Süchtig nach geilen Auftritten, wie jenem gegen Frankreich. Süchtig nach den Toren von Seferovic und Gavranovic. Süchtig nach den Tackles von Elvedi und Akanji. Süchtig nach den Flanken von Zuber und Mbabu. Und vor allem süchtig nach den Emotionen, die der Viertelfinal-Einzug im ganzen Land ausgelöst hat. Wir wollen mehr und wir sind sicher, dass es euch genau so geht.

Solche Emotionen wollen wir wieder sehen:

Video: watson/aya baalbaki

Die Ausgangslage heute Abend beim Duell gegen Spanien ist nicht grundsätzlich anders als gegen Frankreich. Auf dem Papier ist die «Furia Roja» vielleicht nicht ganz so stark wie «Les Bleus», doch die Spanier haben sich nach einem schwierigen EM-Start in Form gespielt.

Das bedeutet, dass das Rezept das gleiche sein muss, wie am vergangenen Montag: kämpfen, solidarisch sein und 90 Minuten Vollgas geben. Ihr habt das drauf, das haben wir gesehen und so könnt ihr auch den Ausfall von Vorkämpfer und Captain Xhaka kompensieren. Vielleicht wird der Gegner euch – trotz allen Warnungen – auch etwas unterschätzen.

Noch mehr Emotionen:

Video: watson

Die Stärke der Spanier bedeutet aber auch, dass die Favoritenrolle erneut nicht bei euch liegt und dass ihr nichts zu verlieren habt. Ihr habt mit dem Sieg gegen den Weltmeister bereits Geschichte geschrieben. Jeder weitere Erfolg ist einfach eine weitere Kirsche auf dem Schweizer EM-Coupe. Ihr könnt also befreit aufspielen.

Einen bedeutenden Unterschied gibt es gegenüber dem Achtelfinal allerdings: Ihr habt alle Kritiker bereits verstummen lassen. Heute Abend um 18 Uhr steht das ganze Land geschlossen hinter euch – egal was passiert. Hopp Schwiiz!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die wichtigsten Transfers des Sommers 2021

1 / 47
Die wichtigsten Transfers des Sommers 2021
quelle: keystone / john raoux
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regenbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel