Sport
Kommentar

Frauen-WM 2023: Mit Stettler und Rinast gelang dem SRF ein Coup

Das SRF-Kommentatoren-Duo für die Frauen-WM: Calvin Stettler und Rachel Rinast.
Überzeugen bisher in Neuseeland: Calvin Stettler und Rachel Rinast.Bilder: srf, imago
Kommentar

Das neue Traum-Duo der Fussball-WM zaubert nicht auf dem Rasen, sondern am Mikrofon

Die Schweiz schlägt an der Frauen-WM die Philippinen zum Auftakt mit 2:0. Aber auch das SRF fährt einen Sieg ein: mit dem Duo Calvin Stettler und Rachel Rinast.
21.07.2023, 18:02
Mehr «Sport»

An sportlichen Grossveranstaltungen wie einer Fussball-Weltmeisterschaft interessieren und bewegen nicht nur die sportlichen Tatsachen auf dem Rasen. Auch das Drumherum wird gerne lang und breit diskutiert. So etwa auch die Kommentatorinnen und Kommentatoren der TV-Übertragungen.

An der Frauen-WM in Australien und Neuseeland übernimmt diesen Job bei den Spielen des Nationalteams und anderen wichtigen Affichen das neu formierte Duo mit SRF-Kommentator Calvin Stettler und Expertin Rachel Rinast. Für Rinast ist es der erste Grosseinsatz als Co-Kommentatorin. Bis zu ihrem Rücktritt im April dieses Jahres war sie selbst noch Teil der Nati. Sie weiss damit sehr genau, was bei den Spielerinnen vorgeht und kennt sie ausgezeichnet.

epa10069397 Johanna Rytting Kaneryd (R) of Sweden in action against Rachel Rinast (L) of Switzerland during the UEFA Women's EURO 2022 group C soccer match between Sweden and Switzerland in Sheff ...
An der letzten EM stand Rinast noch selbst für die Nati im Einsatz.Bild: keystone

Der 28-jährige Stettler hat sich trotz seines für SRF-Verhältnisse jungen Alters schon durchgesetzt und ist beim öffentlich-rechtlichen Sender eine Allzweckwaffe. Von Curling über Mountainbike bis zu Fussball: Wenn das Schweizer Fernsehen einen Kommentator braucht, ist Stettler zur Stelle. Er überzeugt mit Wortwitz, den er teilweise fast schon überstrapaziert. Aber er ist auch nie überfordert, egal, was auf dem Feld passiert.

Tatsächlich erinnern die beiden ein wenig an das legendäre Tennis-Kommentatoren-Duo Stefan Bürer und Heinz Günthard. Stettler und Rinast scheuen sich auch nicht davor, mal vom Thema abzuschweifen und humoristisch über Nebensächlichkeiten wie Löschpapier zu sinnieren. Gleichzeitig beweisen sie immer wieder, dass sie viel vom Fach verstehen. Gerade Rinasts Einblicke ins Innenleben des Teams sind spannend und wertvoll – etwas, das im Livekommentar bei den Nati-Spielen der Männer fehlt.

Diese Mischung aus Unterhaltung und fachkundiger Begleitung haben beim SRF nur wenige andere Kommentatoren drauf. Und sie scheint auch beim Publikum gut anzukommen. Egal, ob in der watson-Kommentarspalte oder in den sozialen Medien, es gibt viele positive Stimmen zu Rinast und Stettler.

Die Fussball-Turniere der Frauen haben noch nicht die gleiche Popularität wie jene der Männer. Aber eine gute Spielbegleitung mit unterhaltsamen und kompetenten Kommentatoren kann helfen, diese zu steigern. So gesehen, ist dem SRF mit dem Duo Stettler/Rinast ein Coup gelungen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle WM-Stadien in Neuseeland und Australien
1 / 12
Alle WM-Stadien in Neuseeland und Australien
Eden Park: Das grösste Stadion Neuseelands in Auckland ist Austragungsort des Eröffnungsspiels der WM und acht weiterer Spiele. Es fasst etwa 50'000 Menschen.
quelle: imago / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Alisha Lehmann und Co. duellieren sich im ultimativen Rate-Duell
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ready for beastmode?
21.07.2023 19:21registriert Januar 2023
Ich wünsche mir mehr solche Kommentatoren-Duo‘s!
SRF soll die „one men shows“ wie zB Sascha Rufer in solche Duos (Kommentator plus SportlerIn) wandeln.
Dafür können die „Halbzeit-Shows“ mit Analysen wegfallen - das können die exProfis auch aus der Kommentatorenkabine…
555
Melden
Zum Kommentar
avatar
Crocodile Hundi
21.07.2023 19:30registriert Dezember 2016
Ich hoffe Sascha Rufer liest mit. Keine Ahnung warum an dem Knusti festgehalten wird. Die Fachkompetenz ist es sicher nicht.
6120
Melden
Zum Kommentar
avatar
xTuri
21.07.2023 20:38registriert Januar 2015
Das Chemie stimmt zwischen beiden. Rinasts Kommentar, dass sie für ihn einen eigenen Hashtag lautend auf Calvinho gemacht hat, fand ich witzig. Ich fand auch Martina Moser im Studio grossartig. Hut ab
393
Melden
Zum Kommentar
26
Der Geheimfavorit setzt ein Ausrufezeichen – Österreich schlägt Polen verdient mit 3:1
In der Hammergruppe D hat Österreich einen grossen Schritt in Richtung Achtelfinal gemacht. Das Team von Ralf Rangnick setzte sich in einer animierten Partie gegen Polen mit 3:1 durch.

Der Sieg Österreichs ist aufgrund der Spielanteile verdient. Die mit viel Kredit ins Turnier gestarteten Österreicher starteten gewohnt druckvoll: Mit hohem Pressing schnürten sie die Polen in den Startminuten regelrecht in ihre Hälfte ein. Und der Plan ging auf: Schon in der 9. Minute setzte sich Mwene mit einem Antritt über Links durch und flankte zur Mitte, wo Innenverteidiger Gernot Trauner den Ball wuchtig ins Netz köpfte.

Zur Story