DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

WM-Barrage: Nati ist bereit +++ Zuber, Zakaria und Akanji beginnen



Liveticker: Tagesticker NIR-SUI

Schicke uns deinen Input
Ticker-Wechsel!
Das war's vom Tagesticker! Hier geht's mit unserem Spielticker weiter! Danke fürs Reinklicken, ich hoffe, es hat Spass gemacht. Und jetzt Hopp Schwiiz!!!
Switzerland's Steven Zuber, hidden, celebrates with teammates after scoring the 4-0 during the 2018 Fifa World Cup Russia group B qualification soccer match between Switzerland and Hungary in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Saturday, October 7, 2017. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Die Schweiz beim Aufwärmen
Hier kommen die Nordiren

Die Nati macht sich warm
Yann Sommer ist der erste auf dem Rasen. Vor dem Schweizer Block bereitet er sich aufs Spiel vor.
Arsenal drückt Xhaka und der Schweiz die Daumen

Die Aufstellung der Nordiren
Auch Michael O'Neill macht keine Experimente: Seine Startelf präsentiert sich genau so wie erwartet.

So spielt die Nati
Für den verletzten Abwehrpatron Johan Djourou rückt wie erwartet der Basler Manuel Akanji nach. Auf der linken Mittelfeldflanke weicht Vladimir Petkovic von seinem bisherigen Kurs ab: Admir Mehmedi, der in neun der letzten zehn Pflichtspiele das Vertrauen des Selektionärs genoss, muss Steven Zuber weichen. Der bereits wochenlange Stillstand in Leverkusen bleibt nun auch in der SFV-Auswahl nicht mehr folgenlos. Zuber hat sich vor allem mit seiner Tor-Doublette gegen Ungarn (5:2) für höhere Aufgaben aufgedrängt.

Für den angeschlagenen Valon Behrami kommt am Tag nach der Udinese-Debatte im defensiven Zentrum an der Seite von Granit Xhaka der Mönchengladbacher Aufbauer Denis Zakaria zum Zug; elf Tage vor seinem 21. Geburtstag spielt das Borussia-Talent zum ersten Mal von Beginn weg. Von ihm erhofft sich Petkovic einige Inputs. Zakaria gilt als Akteur, der auf dem Rasen keiner Konfrontation ausweicht.

Die Nati ist im Windsor Park angekommen
Mit dabei war auch Valon Behrami, der als Letzter aus dem Teambus ausstieg.
Das letzte Tor zwischen der Schweiz und Nordirland ...
... fiel im April 2008. Die Nordiren gewannen das Testspiel damals zuhause mit 1:0. 2004 trennten sich die beiden Team ebenfalls in einem Freundschaftsspiel im Zürcher Hardturm 0:0. In der WM-Quali 1964/95 gewann die Schweiz zuhause 2:1 und verlor auswärts 0:1. Heute ist also der Auswärtssieg der Nati in Nordirland fällig.
Anweisungen für die nordirischen Fans
Fahne schwingen, Lärm machen. Das man denen sowas überhaupt sagen muss ...

Die Mütter der Nation
Danke Schweizer Illustrierte, danke! Das hat uns gerade noch gefehlt ... 😇

Zwei Polls, zwei Meinungen



watson und Windsor Park sind ready
von Ralf Meile
So spielt die Schweiz heute
In den weiss-rot-weissen Auswärtstrikots ...

Léo Lacroix und seine Teamkollegen sind bereit

Der Windsor-Park ist noch leer
2:20 Stunden vor Matchbeginn ...
Dream Bigger
So sieht der Spielertunnel im Windsor Park heute aus. Der nordirische Verband hatte die Fans aufgerufen, Fotos einzuschicken. Diese sollen die Spieler vor dem Einlauf zusätzlich motivieren.

O'
Neill will Heim-Gegentor unbedingt verhindern
Nordirland-Trainer Michael O'Neill glaubt nicht, dass in den beiden Barrage-Spielen viele Tore fallen werden. Für ihn ist es deshalb wichtig, zu Hause keines zu kriegen.

Die Nordiren träumen schon mal ...

Alle Schweizer verletzt?
Ein wenig Flaggen-Kunde würde den Nordiren gut tun.

Eintracht Frankfurt wünscht der Schweiz viel Glück

Game of Balls
«Nordirland das Nordkorea Grossbritanniens!» Da hat das SRF aber einen rausgehauen ... 😂😂😂
Nationalspielerin Lia Wälti fiebert mit den männlichen Kollegen mit

16'
000 Flaggen liegen im Windsor Park bereit



Die FIFA hat Shaqiri interviewt

Schminkzeit
Rot-weisse Gesichter, wir wollen rot-weisse Gesichter ...
Sie brauchen eine Auszeit.
Die Schweizer beschlagnahmen das Crown, das älteste Pub von Belfast

Die Swiss Kobolds stimmen sich ein
Noch geht es über vier Stunden, bis das Spiel in Belfast angepfiffen wird. Bleibt noch Zeit für das eine oder andere Pint.
Na gut, war ja eigentlich nicht anders zu erwarten

Die Aufstellung
Der Fussballchef des «Blick» twittert die Aufstellung. Gemäss seinen Informationen stehen heute Zuber und Zakaria in der Startelf. Mehmedi und Freuler müssen vorerst auf der Bank Platz nehmen.


BBC macht Nordiren mit fantastischem Gedicht heiss

Josip Drmic spricht über seinen Leidensweg:

Wir sehen grün!
von Ralf Meile
Kollege Meile meint: «Mir reicht als Souvenir auch ein Auswärtssieg.»
Samichläuse on Tour
von Ralf Meile
Die wissen, welches Land sie zu unterstützen haben.
Wir auch, aber nur so bizli

Die fünf Menschen, ...
von Ralf Meile
... die heutzutage noch eine Zeitung kaufen, kriegen gleich noch einen grünen Latz dazu.
Meile war im Wettbüro
von Ralf Meile
Der Matchplan: «Zur pause 0:0, dann macht Shaqiri Das Tor zum Schweizer 1:0-sieg und ich bin steinreich. Ein Bisschen jedenfalls...»
Die Schweizer Fans sind in Belfast angekommen

Die nordirischen Spieler nehmen sich vor dem Training Zeit für die Fans

Und in Zürich hocken wir im Nebel
von Ralf Meile
Belfast im Barcelona-Modus ☀ hoffentlich gibts auch ein barça-mässiges Spiel heute Abend!
Genau so war das
Geht es nach dem britischen «Newsletter», hat Yann Sommer sich seine Sporen als Nummer 2 hinter dem «wohl weniger talentierten» Diego Benaglio abverdient.
Ab in die Pubs!
von Ralf Meile
Jetzt wissen wir auch, weshalb keine Schweizer Fans auf den Strassen zu sehen sind.
Wer will ein Souvenir?
von Ralf Meile
Elf oder 1, egal. Hauptsache es hat eine Zahl hinten drauf.
Die Fans sind unterwegs

Sag uns deine Meinung!
Nun denn: Wie spielt die Nati heute?
Prominente Unterstützung (zumindest in Basel) für die Nati

Sonderangebot!
von Ralf Meile
Sonnencreme ist im Ausverkauf: Die rechneten nicht damit, dass es nach dem einen regenfreien Tag im Juli nochmals schön ist...
Der aktuelle Wetterbericht von unserem Mann vor Ort
von Ralf Meile
Belfast erwacht mit Sonnenschein und blauem Himmel. Am Nachmittag ziehen Wolken auf, während des Spiels kann es auch mal ein paar Tropfen geben. Schweizer Fans habe ich noch keine gesehen. Am Mittag trifft ein Sonderflug mit Anhängern in Belfast ein.
Mit diesen Spielern werden die Nordiren höchstwahrscheinlich auflaufen
Das ist die wahrscheinliche Startelf der Nordiren
11 Bilder
Torhüter.
Zur Slideshow
Wo sind die Schweizer Fans?
Die nordirischen Fans melden sich schon zahlreich in den sozialen Medien. Doch wo sind die Schweizer Fans? Noch herrscht etwas Funkstille. Wann wird zum ersten Mal «Oh Embolo» angestimmt?
Auch der nordirische Verband ist bereit

Nati-Spielerin Lia Wälti glaubt an die Jungs

Wie es heute nicht aussehen soll:

12 Gründe Weshalb die Nordiren geile Siechen sind
Die Zusammenfassung des heutigen Spiels

Auch in Nordirland ist die Vorfreude riesig!

Eure Inputs!
Bist du in Belfast um die Lichtsteiner, Xhaka und Co. vor Ort zu unterstützen? Dann schick uns Bilder und/oder Videos von dort. Fang die Stimmung ein und teile sie mit uns allen!
Wichtige Infos für die Nati-Fans in Belfast

Bist du ein Gambler? Das sind die besten Wetten zum heutigen Spiel.
Wetten auf das Spielresultat sind langweilig. Viel besser sind detaillierte Wetten wie beispielsweise: «Haris Seferovic trifft und Schweiz gewinnt». Auf diese Wette gibt es eine Quote von 5.00 – damit hat er immerhin etwas bessere Chancen als Kyle Lafferty. Die Wettquote, dass er trifft und Nordirland gewinnt liegt bei 6.00.

Die spannendsten Wetten:
- Manuel Akanji oder Nico Elvedi als erster Torschütze der Schweiz – Quote: 29.00 und damit die schlechteste der voraussichtlichen Schweizer Startelf.

- Jamie Ward und Granit Xhaka werden beide mit einer Karte verwarnt – Quote: 7.50

- Es gibt ein Kopfballtor, das ausserhalb des Strafraums erzielt wird – Quote: 11.00

- Es gibt keinen Einwurf in den ersten 15 Minuten – Quote: 351.00
Flache Wortspiele? Mögen wir!

Gelson Fernandes' Flehen wurde erhört
Valon Behrami bleibt in der Nati. Udinese Calcio verlangte die sofortige Rückkehr des angeschlagenen Mittelfeldspielers. Der Schweizer Verband räumte zwar einen Formfehler ein, wird den Tessiner aber nicht ziehen lassen.
Uns fehlen bei diesem Video etwas die Worte

«Das Singen lernen die meisten von uns im Pub»
Das Interview mit dem obersten Nati-Fan der Nordiren gibt es hier.

Die Rekordspieler der Schweizer Nati

1 / 27
Die Rekordspieler der Schweizer Nati
quelle: imago / pressefoto baumann / imago / pressefoto baumann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Nati-Geschichten

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Link zum Artikel

Die Nati der Vergessenen – 11 Schweizer, deren Karriere ganz anders verlief als erhofft

Link zum Artikel

Wie die Schweiz sich für die Fussball-WM 1998 bewarb – und total blamierte

Link zum Artikel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

10.09.2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Ausgerechnet gegen die Schweiz erzielt Lionel Messi seinen ersten Nati-Hattrick

Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

25.03.1998: Bei seinem Debüt führt Gilbert Gress die Nati gegen England fast zum Sieg – dann patzt sein Lieblingsgoalie

Link zum Artikel

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

Link zum Artikel

28.03.2001: Alex Frei macht Kubilay Türkyilmaz vergessen und sorgt dafür, dass Andy Egli einfach mal die Klappe halten muss

Link zum Artikel

24.04.1996: Das Ende der kurzen Ära von Nati-Trainer Artur Jorge beginnt ausgerechnet mit einem Sieg

Link zum Artikel

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

Link zum Artikel

12.10.2012: Ottmar Hitzfeld zeigt dem Schiedsrichter den Stinkefinger und macht sich danach mit faulen Ausflüchten lächerlich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Riesiger Jubel! Die Schweiz schlägt Frankreich und steht im Viertelfinal

Der Jahrhundert-Coup ist Tatsache! Die Schweiz schlägt im EM-Achtelfinal Weltmeister Frankreich im Penaltyschiessen 5:4. Yann Sommer hielt den letzten Schuss von Kylian Mbappé. Zuvor hatten Haris Seferovic und Mario Gavranovic in der Schlussphase ein 1:3 wettgemacht.

Vor Kylian Mbappés Fehlschuss hatten alle fünf Schweizer getroffen: Mario Gavranovic, Fabian Schär, Manuel Akanji, Ruben Vargas und Admir Mehmedi. Speziell: Ausser Akanji alles Spieler, die im Verlaufe der Partie eingewechselt wurden. Nun wartet Spanien im Viertelfinal am Freitag in St. Petersburg.

Das Glück ist also zurück im Schweizer Fussball. Nach Niederlagen in Penaltyschiessen an der WM 2006 und an der EM 2016 glückte der SFV-Auswahl ausgerechnet in dieser finalen Ausmarchung erstmals …

Artikel lesen
Link zum Artikel