Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIVBILD VON TOM LUETHI ZUM BEVORSTEHENDEN WECHSEL IN DIE KOENIGSKLASSE --- Der Schweizer Moto2 Rennfahrer Thomas Luethi, Derendinger Racing Interwetten, waehrend der letzten Trainingssession, anlaesslich den Testtagen, am Donnerstag 19. Maerz 2015, in Jerez. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Abgeschlagen in der WM-Wertung: Tom Lüthi.  Bild: KEYSTONE

Auweia! Tom Lüthi schon 29 Punkte zurück, Raffin sensationell Vierter



Tom Lüthi konnte seinen Rückstand in der WM im Grand Prix von Australien in Phillip Island nicht verringern. Er wurde Zehnter, während Jesko Raffin als Vierter das Rennen seines Lebens zeigte.

Lüthi, der Weltmeister von 2005 in der 125er-Klasse, konnte das Tempo der Spitzenfahrer nie mitgehen. Der 31-jährige Emmentaler, der im Warm-Up-Training gestürzt war, konnte sich auch in der Gruppe, die um Rang 6 kämpfte, nicht durchsetzen und beendete das Rennen mit 12 Sekunden Rückstand im 10. Rang.

WM-Leader Franco Morbidelli baute mit seinem dritten Platz die Führung auf 29 Punkte aus und kann schon in einer Woche beim nächsten Rennen in Malaysia den WM-Titel feiern. 2018 sind Morbidelli und Lüthi in der MotoGP im Marc-VDS-Rennstall Teamkollegen.

Raffin bester Schweizer

Einen Doppelsieg feierten die beiden KTM-Fahrer Miguel Oliveira und Brad Binder. Der Portugiese, der seinen 1. Sieg in der Moto2 feierte (6 in der Moto3), gewann knapp drei Sekunden vor dem südafrikanischen Moto3-Weltmeister.

Bester Schweizer wurde überraschend Lüthis Teamkollege Jesko Raffin. Der 21-jährige Zürcher, der seinen Platz 2018 im Team von Fred Corminboeuf wohl verlieren wird, zeigte das Rennen seines Lebens und wurde Vierter. Aufs Podest fehlten ihm nur 3.5 Sekunden. Dominique Aegerter, im Qualifying am Samstag als bester Schweizer Achter geworden, klassierte sich im 8. Rang. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Armeegegner wollen Kampfjet mit Initiative hindern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kein 91. Grand-Prix-Sieg! Hamilton verpasst Schumi-Rekord in Sotschi

Valtteri Bottas gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Russland. Der Finne siegt im Mercedes vor Max Verstappen im Red Bull und seinem Teamkollegen Lewis Hamilton, der einen leichtsinnigen Fehler begeht.

Bottas siegte auch im laufenden Jahr zum zweiten Mal, nachdem er Anfang Juli beim Saisonauftakt den Grand Prix von Österreich für sich entschieden hatte. In Sotschi hatte er vor drei Jahren schon gewonnen, in der folgenden Saison war er erneut der Beste, musste den Sieg auf Geheiss der Teamleitung von Mercedes aber Hamilton überlassen. Insgesamt war es für Bottas der neunte Sieg in der Formel 1.

Bottas übernahm nach 11 der 53 Runden die Führung von Hamilton, der ein weiteres Mal mit der …

Artikel lesen
Link zum Artikel