Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mercedes driver Lewis Hamilton of Britain celebrates on the podium after winning the Styrian Formula One Grand Prix at the Red Bull Ring racetrack in Spielberg, Austria, Sunday, July 12, 2020. (Joe Klamar/Pool via AP)

Lewis Hamilton ist auch in der aktuellen Formel-1-Saison der WM-Leader. Bild: AP Pool AFP

Hamilton teilt Video mit Verschwörungstheorie – und krebst dann zurück



Der sechsfache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat betont, kein Impfgegner zu sein. Der Brite reagierte auf den entsprechenden Vorwurf, nachdem er ein Video mit einer Verschwörungstheorie zu einer Corona-Impfung geteilt hatte.

Hamilton, der auf Instagram 18 Millionen Follower hat, hatte dort in einer Story ein Video über Bill Gates und Impfversuche gepostet. Nachdem der Beitrag 13 Stunden lang online gewesen war, löschte er ihn. Stattdessen stellte der 35-jährige Rennfahrer eine Erklärung ins Netz.

Bild

Blick in Hamiltons Instagram-Story. bilder: instagram/lewishamilton

«Ich habe grossen Respekt vor der Wohltätigkeitsarbeit, die Bill Gates leistet», schreibt Hamilton. «Ich will klarstellen, dass ich kein Impfgegner bin. Impfungen werden zweifelsohne wichtig sein im Kampf gegen das Coronavirus. Ich bin hoffnungsvoll, dass die Entwicklung eines Impfstoffes dazu beiträgt, Leben zu retten.»

Der Mercedes-Pilot nahm auch Bezug auf das umstrittene Video. Er erklärte: «Nachdem ich es gesehen hatte, kam bei mir der Eindruck auf, dass es nach wie vor eine grosse Ungewissheit über die Nebenwirkungen gibt und auch, wie die Impfung finanziert werden soll.»

Mehr zum Thema:

Dass der Beitrag, den er repostete, mit einem Kommentar versehen war, habe er nicht gesehen, so Hamilton. Der Ursprungs-Post meinte mit einem Smiley zu Gates' Aussagen: «Ich erinnere mich daran, wie ich erstmals gelogen habe.»

Hamilton schloss seine Mitteilung damit, dass er «bei meinen Posts vielleicht nicht immer alles richtig mache. Aber ich bin nur ein Mensch und lerne stets dazu. Ich sende euch Positivität.» (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Verschwörung: Darum steckt der Ku Klux Klan hinter Marlboro

Diese Verschwörungstheorien sind wirklich wahr. So wirklich wirklich. Wirklich.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

44
Bubble Diese Diskussion wurde geschlossen.
44Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • the Wanderer 28.07.2020 13:31
    Highlight Highlight da scheint die Mercedes PR-Abteilung recht schnell reagiert zu haben.

    Aber sie sind es ja gewohnt, ist nicht das erste Mal (...und vermutlich auch nicht das letzte Mal), dass sie ihren Star-F1-Piloten zurückpeiffen mussten in Sachen Social Media.
  • Amarillo 28.07.2020 12:36
    Highlight Highlight Tja, ob Politiker oder Promi, bei den meisten geht es einfach zu schnell auf Social Media. Kommunikationsabteilungen nützen offenbar auch nur beschränkt, da der Drang, sich ungefiltert mitzuteilen, sichtlich grösser ist als die Angst vor einem Shitstorm. Dabei ist aktuell das Minenfeld an heiklen Themen, welche in Blockwart-Manier peinlichst genau überwacht werden, so dicht wie nie. Kann mir das Haareraufen und "in-den-Tisch-beissen" der Kommunikationschefs jeweils lebhaft vorstellen.
  • Octavius 28.07.2020 12:26
    Highlight Highlight Ich hoffe, das nach der Corona Impfung,eine Impfung gegen dieDummheit der verschwörugstheoretiker kommt.
    Übrigens, die Marlboro und KKK Verschwörung ist der burner. Die haben sie nicht mehr alle.
    • Glenn Quagmire 28.07.2020 13:16
      Highlight Highlight Hat der Malboro-Mann den KKK mit Corona angesteckt?
    • MartinZH 28.07.2020 15:08
      Highlight Highlight Die Mär von "Marlboro und KKK" ist soooo alt, dass es einen gaaaanz langen, weissen Bart trägt... 😂

      Übrigens: Auf dem Camel-Päckli findest Du auch einen Hinweis... 😉

      Und hast Du das Bild auf der Quöllfrisch-Dose einmal ein bisschen näher angeschaut...? 🤔
    • Jürg Müller - Der Katzenmann 29.07.2020 03:48
      Highlight Highlight Martin, die ersten beiden sind mir bekannt. Erklärst du mir bitte das mit dem Bild auf der Quöllfrisch-Dose? Noch nie etwas gehört. Danke im voraus.
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 28.07.2020 12:12
    Highlight Highlight Esst alle Vegan für weniger Treibhausgase.

    Lewis Hamilton, 35, fliegt beruflich um die Welt um mit einem 850 PS-Auto im Kreis zu fahren
    • The Rogue 28.07.2020 12:46
      Highlight Highlight Und trägt wesentlich dazu bei dass Serien-Strassenfahrzeuge effizienter und sparsamer werden.
    • Brett-vorm-Kopf 28.07.2020 13:32
      Highlight Highlight So lange er mit einem Verbrenner und nicht mit einem Elektro- oder Wasserstoffantrieb die Rennen fährt ist die entsprechende Forschung für Serienfahrzeuge für die Katz
    • Stefan Morgenthaler-Müller 28.07.2020 13:51
      Highlight Highlight @The Rogue.

      Welches Teil in Ihrem Mercedes C Klasse stammt denn von der Formel 1? Das Lenkrad nicht, der Motor auch nicht, das Benzin nicht, die Felgen nicht, die Aerodynamik nicht... Hauptsache nachplappern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • LuxDux 28.07.2020 11:54
    Highlight Highlight Finde es gut das die Leute ihre Meinung frei äussern können, weiter so Hamilton und Joker the Number 1.
    • Luzi Fair 28.07.2020 12:19
      Highlight Highlight Ich lehne ab, was Sie sagen, aber ich werde bis auf den Tod Ihr Recht verteidigen, es zu sagen.

    • bbelser 28.07.2020 12:36
      Highlight Highlight Ja, das Recht auf freie Meinungsäusserung war ja bisher für diese Titanen des Geistes auch schwer eingeschränkt.
    • leu84 28.07.2020 12:45
      Highlight Highlight Ich lehne es ab, wenn viele Leute irgendetwas weiterzuleiten ohne eine Ahnung zu haben. Eine eigene Meinung ist erst gegeben, wenn man selber kritisch über die Sache nachdenkt. Eine eigene Meinung weil jemand anderes etwas gesagt hat ist noch keine eigene Meinung.
  • N. Y. P. 28.07.2020 11:48
    Highlight Highlight *Ich kenne einen Witz* über Hamilton, aber ich habe ihn bereits wieder gelöscht.
  • Luca Regnipuzz 28.07.2020 11:39
    Highlight Highlight Das Problem ist, dass die WHO durch Finanzspritzen von Firmen und Stiftungen (wie auch der Bill-Gates-Stiftung) abhängig sind. Das ist so nicht gut. Diese grobe Unregelmässigkeit öffnet halt leider Tür und Tor für alle möglichen Verschwörungstheorien. Das Fingerzeigen auf Attila, Novak, Xavier oder Lewis ist für mich der falsche Ansatz. Es bietet ihnen Aufmerksamkeit, obwohl sie keine Lösung parat haben. Ich möchte mehr über Menschen lesen, die aktiv die Missstände auf unserem Globus beheben.
    • bbelser 28.07.2020 12:37
      Highlight Highlight Über Bill Gates, zum Beispiel?
    • Luca Regnipuzz 28.07.2020 13:56
      Highlight Highlight Würde mich wundern, wie dieser Herz:Blitz-Quotient zu Stande kommt. Welcher dieser Punkte gefällt zwei Dritteln nicht?
      a) Dass ich finde, Verschwörungstheoretiker kriegen eine zu grosse Plattform bei Watson
      b) Dass ich kritisiere, dass eine UNO-Unterorganisation nicht finanziell unabhängig ist
      c) Dass ich indirekt Lobbyismus kritisiere
      d) ein anderer Grund
      Danke dafür, dass ihr mich aufklärt
    • bbelser 28.07.2020 15:43
      Highlight Highlight Herz-Blitz-Quatsch ist was für Kindergärtler.
      Völlig unspezifisch und damit ohne jegliche Aussage.
      Wie dein Fragen-Katalog ja schön demonstriert.
      Kann alles und nichts heissen.

      Habe mir angewöhnt, zu kommentieren statt in Kindergarten-Romantik zu schwelgen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Völkerrechtler 28.07.2020 11:31
    Highlight Highlight Ein halbes Dementi ist der halbe Weg zur Einsicht..

    Besser als nichts!
  • cheko 28.07.2020 10:54
    Highlight Highlight Tja der Lewis ist mir in etwa so unsympathisch wie Novak..
  • MartinZH 28.07.2020 10:45
    Highlight Highlight Hamilton macht auf Đoković. Nur traurig!
    • Toerpe Zwerg 28.07.2020 11:02
      Highlight Highlight Ich schätze Hamilton gegenüber Djokovic als intellektuell krass überlegen ein.
    • MartinZH 28.07.2020 11:40
      Highlight Highlight @Toerpe: Mag schon sein, dass Hamilton über einen höheren IQ verfügt. Aber macht es das nicht noch schlimmer?

      Und: Ob jemand an VT glaubt, ist nicht primär vom Intellekt und der Intelligenz abhängig. Kaum zu glauben, aber die VT sind 'normalverteilt'.

      Fakt ist: Es ist nicht das erste Mal, dass Hamilton auf Fake-News hereinfällt:

      19.06.2020: Marko wurde Opfer von Fake News
      https://m.sport1.de/motorsport/formel1/2020/06/formel-1-lewis-hamilton-faellt-auf-fake-news-rein-und-greift-helmut-marko-an

      Immer wieder denselben Fehler zu machen, zeugt m.E. nicht gerade von grossen intell. Fähigkeiten.
    • MartinZH 28.07.2020 11:52
      Highlight Highlight @tinu77: Du hättest mit Deinem Post noch etwas warten sollen...

      Wahrscheinlich (so hoffe ich jedenfalls) wäre Dein Urteil bezüglich "Reife und Lernfähigkeit" anders ausgefallen.

      Zudem will ich klar festhalten, dass ich mit meinem Kommentar keinen Vergleich angestellt habe. Ich stellte lediglich fest, dass der eine dem anderen auf dem Weg in die Welt der VT folgt... 😉

      So erlaube ich mir, Dir auch zu entgegnen: So ein Schmarren, Tinu...

      PS: Nur weil einer gut Auto fährt oder Tennis spielt, muss er noch keine intellektuelle Koryphäe sein. Die Begabungen sind meist 'ungleichmässig' verteilt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dong 28.07.2020 10:42
    Highlight Highlight Weiss eigentlich jemand, wie das mit dem Geistigen Eigentum aussieht, falls ein US-Pharma mit Hilfe der Gates-Stiftung den Impfstoff findet, gibt's hier Regelungen?

    Ich hab da ungute Erinnerungen an AIDS, wo die Klärung der Finanzierung m.E. viel zu lange gedauert hatte. Soll auch keine Kritik an der Gates-Stiftung sein, eher an der Idee, alle Probleme mit Werkzeugen des Kapitalismus zu lösen. Man könnte da auch mal von Anfang an zusammenstehen und etwas Idealismus beweisen.
    • Matti_St 28.07.2020 12:11
      Highlight Highlight Die Pharmaindustrie behält um Normalfall die Rechte.
      Aber soweit mir bekannt ist, kann die Regierung über Notrecht dazwischen Funken (zBsp. Lizenzvertrag an andere Produzenten vergeben). Meist wird aber die Pharmafirma fürstlich belohnt.
    • Elmas Lento 28.07.2020 12:32
      Highlight Highlight Das ist vermutlich ähnlich geregelt wie bei der Softwareherstellung. Da gibt es einen Vertrag zwischen den Beteiligten in welchem geregelt ist wer was erhält. Da wird geregelt wem das "Produkt" selbst gehört (Quellcode, "Rezept"), wer es nutzen darf, zu welchem Preis und wer für die Weiterentwicklung verantwortlich ist.
    • Dong 28.07.2020 12:47
      Highlight Highlight Danke @Matti_St, ich hab ebenfalls nichts anderes gehört. Und Notrecht gegen die Pharma ist extreeehm unwahrscheinlich.

      BTW: An die Blitzer: Ihr müst nicht den Überbringer der schlechten Nachrichten blitzen, das nützt nix ;-)
  • Fruchtzwerg 28.07.2020 10:36
    Highlight Highlight In der Schickane falsch abgebogen...
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 28.07.2020 10:30
    Highlight Highlight "Ich sende euch Positivität."
    Muss man ihm die Nummer seiner E-Wallet twittern, um diese zugeschickt zu bekommen oder reicht eine herkömmliche Postadresse?

    Jemand kann gleichzeitig sich gegen und Rassismus einsetzten UND Verschwörungstheorien anhängen.
  • Adam Gretener 28.07.2020 10:19
    Highlight Highlight Ja, ja, Dementi und alles ist wie früher. Vom Pressesprecher verordnet wegen der Sponsoren.

    Hamilton. Geistig out. Einer mehr.
    • MacB 28.07.2020 10:32
      Highlight Highlight Du hast vergessen, am Ende auch noch "positivity" zu senden :)
    • pop_eye 28.07.2020 10:39
      Highlight Highlight Adam Gretener
      Es werden immer mehr, warum - und wo führ das hin?
    • Toerpe Zwerg 28.07.2020 11:01
      Highlight Highlight Es werden immer mehr, welche die Verschwörungstheorien gar nicht kennen. Gell PopEye.
    Weitere Antworten anzeigen

«Eritrea hat kein Interesse daran, in einen Diskurs mit der Schweiz zu treten»

Der Bundesrat will seit langem die eritreische Regierung im offiziellen Rahmen treffen. Zweimal klappte es wegen der Agenda nicht, nun scheiterte auch die geplante Reise einer Schweizer Delegation nach Eritrea an der Covid-Pandemie.

Eritreas Aussenminister Osman Saleh war letzten Sommer zu Besuch in der Schweiz. Nicht etwa für einen Staatsbesuch, sondern um sich von der regimetreuen Diaspora feiern zu lassen. Das war ein diplomatischer Eklat, wie die SRF-Sendung «Rundschau» berichtete. Der Bundesrat wartet nämlich seit längerem auf einen offiziellen Termin für ein Treffen zwischen den beiden Staaten.

Auf diesen Termin wartet die Schweiz immer noch. Bundesrat Ignazio Cassis hatte im September 2019 den eritreischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel