Sport
NHL

Hischier trifft in der NHL schon wieder, dafür ist Niederreiters Serie gerissen

NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung
Detroit - New Jersey (Hischier 1 Tor) 3:4
St. Louis - Minnesota (mit Niederreiter) 6:3
San Jose (mit Timo Meier) - Winniepeg 4:0
Colorado (Sven Andrighetto) - Calgary 2:4
New Jersey Devils center Nico Hischier (13), of Switzerland, passes the puck against Detroit Red Wings defenseman Mike Green (25) during the first period of an NHL hockey game Saturday, Nov. 25, 2017, ...
Der Walliser Hischier beim Match gegen Detroit. Bild: AP/FR38952 AP

Hischier trifft in der NHL schon wieder, dafür ist Niederreiters Goal-Serie gerissen

Nico Hischier gelingt in der NHL beim 4:3-Auswärtssieg von New Jersey in Detroit sein viertes Saisongoal. Dafür nimmt die unheimliche Torserie von Nino Niederreiter ein Ende.
26.11.2017, 08:06
Mehr «Sport»

Nico Hischier gelingt in der NHL beim 4:3-Auswärtssieg von New Jersey in Detroit sein viertes Saisongoal. Dafür nimmt die unheimliche Torserie von Nino Niederreiter ein Ende.

Hischier verwertete in der 47. Minute ein schönes Zuspiel von Taylor Hall zur 3:1-Führung für New Jersey. Der Walliser Nummer-1-Draft sorgte damit aber noch nicht für die Vorentscheidung, denn Detroit rettete sich mit zwei Toren im Schlussdrittel noch in die Verlängerung. Dort sorgte Brian Gibbons nach 2:32 Minuten der Overtime jedoch für die Entscheidung zugunsten der Devils.

Das Tor von Hischier.deo: streamable

Mit dem dritten Sieg aus den letzten vier Spielen festigte New Jersey seine Leaderposition in der Metropolitan Division. Auch die persönliche Statistik von Hischier lässt sich mit 4 Toren und 13 Assists aus 23 Spielen weiterhin sehen. Damit ist er der drittbeste Skorer seines Teams. Unter den Rookies belegt er ligaweit Platz 5. Mit 18 Jahren ist er allerdings der Jüngste unter den Jungen.

Niederreiters Serie gerissen

Nachdem Nino Niederreiter in den letzten sechs Spielen immer mindestens einen Treffer erzielt hatte, blieb er gegen die St. Louis Blues ohne Torerfolg. Gegen das aktuell beste NHL-Team setzte es für den Churer Stürmer mit Minnesota eine 3:6-Auswärtsniederlage ab. Niederreiter verliess das Eis mit einer Minus-2-Bilanz.

Timo Meier gewann mit den San Jose Sharks das Heimspiel gegen die Winnipeg Jets souverän mit 4:0. Der 21-jährige Herisauer agierte im zweiten Spiel in Folge in einer Sturmreihe mit dem früheren Davoser Lockout-Spieler Joe Thornton und Joe Pavelski. Meier stand fast 17 Minuten auf dem Eis, blieb trotz zwei Torschüssen aber ohne Skorerpunkt.

Mit wesentlich weniger Eiszeit muss sich derzeit Sven Andrighetto begnügen. Der Zürcher Stürmer agierte auch bei der 2:4-Niederlage von Colorado gegen Calgary im vierten Block und wartet nun schon seit fünf Spielen auf seinen 13. Skorerpunkt der Saison.

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 23
Schweizer Meilensteine in der NHL
29. Januar 1995: Pauli Jaks, Los Angeles Kings – Pauli Jaks schreibt am 29. Januar 1995 Schweizer Eishockeygeschichte: Als erster Schweizer überhaupt kommt er in der NHL zum Einsatz. Für die Los Angeles Kings darf er gegen die Chicago Blackhawks nach der ersten Drittelspause 40 Minuten lang das Tor hüten. Er kassiert zwei Gegentreffer und sollte nie mehr einen Fuss auf NHL-Eis setzen.
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Das sind die neuen Trikots der Super League – welches gefällt dir am besten?
Am Samstag geht es schon wieder los: Eine Woche nach dem EM-Final startet die Super League in die neue Saison. Für viele Fans heisst das auch, dass es neue Trikots von ihrem Klub gibt. Hier kannst du sie bewerten.

Elf der zwölf Super-League-Klubs haben ihre Heimtrikots für die neue Saison bereits vorgestellt, einzig die Fans von Yverdon-Sport müssen sich noch gedulden. Die Bandbreite bei den neuen Leibchen ist ziemlich gross, von klassisch wie GC über schlicht wie Luzern bis zu sehr gewagt wie Basel ist alles dabei.

Zur Story