Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL in der Nacht auf Mittwoch

Winnipeg – Nashville (mit Josi/5 Assists, Weber/1 Assist und Fiala) 5:6

Pittsburgh – New Jersey (mit Hischier, ohne Müller) 2:3

Minnesota (mit Niederreiter) – St.Louis 8:3

Edmonton – San Jose (mit Meier/1 Tor) 2:5

Las Vegas (mit Sbisa) – Los Angeles 1:4

Florida (ohne Malgin) – Toronto 3:2 n.V.

Dallas – Calgary 2:0

Washington – Ottawa 3:2

Boston – Carolina 4:3 n.V.

Nashville Predators' Mattias Ekholm (14) celebrates with the bench after he scored against the Winnipeg Jets during the second period of an NHL hockey game Tuesday, Feb. 27, 2018, in Winnipeg, Manitoba. (Trevor Hagan/The Canadian Press via AP)

Josi (links) und Ekholm feiern mit den Teamkollegen eines der sechs Tore. Bild: AP/The Canadian Press

Josi mit fünf Assists der Star des Abends – Hischier siegt bei Crosby



Was für ein Abend von Roman Josi! Der Captain der Nashville Predators glänzt beim 6:5-Sieg in Winnipeg mit fünf Assists. Damit stellt Josi den Franchise-Rekord ein. Der Berner gab auch den Pass zum Siegtor eine Minute vor dem Ende durch Ryan Hartman – einen Spieler, den Nashville erst tags zuvor aus Chicago geholt hatte. Kein schlechtes Debüt …

abspielen

Die Zusammenfassung des turbulenten und torreichen Spiels. Video: YouTube/PRO Hockey

Beim einzigen Tor, beim dem Josi seinen Stock nicht im Spiel hatte, gab ein anderer Schweizer den entscheidenden Pass: Yannick Weber. Es war sein dritter Assist in dieser Saison. Kevin Fiala konnte sich beim fünften Predators-Sieg in Folge nicht in die Skorerliste eintragen.

Nashville führt die Central Division nach dem Erfolg im Spitzenspiel mit vier Punkten Vorsprung auf Winnipeg an. Dahinter folgen die Minnesota Wild. Sie feierten gegen St.Louis einen Kantersieg – doch Nino Niederreiter konnte beim 8:3-Erfolg keinen Skorerpunkt beisteuern.

abspielen

Spektakulär: Mikael Granlund stoppt den Puck wie ein Fussballer mit der Brust und hämmert ihn dann im Stile eines Baseballers in die Kiste. Video: streamable

Mit Nico Hischier feierte auch der Nummer-1-Draft aus dem Wallis einen Sieg. Die New Jersey Devils gewannen 3:2 bei den Pittsburgh Penguins. Es war ein wichtiger Erfolg: Denn damit schlossen die Devils in der Metropolitan Division bis auf zwei Punkte zu Pittsburgh auf, das auf Rang 3 und damit auf einem Playoff-Platz liegt. Falls der direkte Einzug nicht klappt, steht New Jersey aber auch im Rennen um eine Wild Card gut da.

Bereits sein 16. Saisontor schoss Timo Meier. Der Stürmer erzielte beim 5:2-Heimsieg seiner San Jose Sharks gegen die Edmonton Oilers das zwischenzeitliche 3:1. (ram)

abspielen

Feine Einzelleistung: Timo Meiers Tor. Video: streamable

Josi wieder Schweizer Topskorer:

Bild

tabelle: nhl

Meilensteine aus 100 Jahren NHL

2023 möchte Schweden das erste Land ohne Bargeld sein

Video: srf/SDA SRF

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweiz gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Die Gründungsgeschichte der NHL – ein Mobbing-Drama in 5 Akten

26. November 1917: Vier Teams gründen die NHL. Doch die neue National Hockey League entsteht nur, weil die Funktionäre einen unbeliebten Teambesitzer endlich loswerden wollen.

Professionelles Eishockey gibt es in Kanada schon vor der Gründung der NHL. Die National Hockey Association (NHA) ist von 1909 bis 1917 die wichtigste kanadische Liga. Doch dann wird sie eingestellt, um die NHL zu gründen. Ein Drama in fünf Akten.

Am 12. September 1884 wird Eddie Livingstone in eine wohlhabende kanadische Familie geboren. Das jüngste von drei Kindern der Livingstone-Familie war bald ein begeisterter Eishockeyfan. Er spielte selbst als Junior und wurde später Schiedsrichter in …

Artikel lesen
Link zum Artikel