DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL in der Nacht auf Mittwoch
Winnipeg – Nashville (mit Josi/5 Assists, Weber/1 Assist und Fiala) 5:6
Pittsburgh – New Jersey (mit Hischier, ohne Müller) 2:3
Minnesota (mit Niederreiter) – St.Louis 8:3
Edmonton – San Jose (mit Meier/1 Tor) 2:5
Las Vegas (mit Sbisa) – Los Angeles 1:4
Florida (ohne Malgin) – Toronto 3:2 n.V.
Dallas – Calgary 2:0
Washington – Ottawa 3:2
Boston – Carolina 4:3 n.V.
Josi (links) und Ekholm feiern mit den Teamkollegen eines der sechs Tore.
Josi (links) und Ekholm feiern mit den Teamkollegen eines der sechs Tore.Bild: AP/The Canadian Press

Josi mit fünf Assists der Star des Abends – Hischier siegt bei Crosby

28.02.2018, 07:3328.02.2018, 08:00

Was für ein Abend von Roman Josi! Der Captain der Nashville Predators glänzt beim 6:5-Sieg in Winnipeg mit fünf Assists. Damit stellt Josi den Franchise-Rekord ein. Der Berner gab auch den Pass zum Siegtor eine Minute vor dem Ende durch Ryan Hartman – einen Spieler, den Nashville erst tags zuvor aus Chicago geholt hatte. Kein schlechtes Debüt …

Die Zusammenfassung des turbulenten und torreichen Spiels.Video: YouTube/PRO Hockey

Beim einzigen Tor, beim dem Josi seinen Stock nicht im Spiel hatte, gab ein anderer Schweizer den entscheidenden Pass: Yannick Weber. Es war sein dritter Assist in dieser Saison. Kevin Fiala konnte sich beim fünften Predators-Sieg in Folge nicht in die Skorerliste eintragen.

Nashville führt die Central Division nach dem Erfolg im Spitzenspiel mit vier Punkten Vorsprung auf Winnipeg an. Dahinter folgen die Minnesota Wild. Sie feierten gegen St.Louis einen Kantersieg – doch Nino Niederreiter konnte beim 8:3-Erfolg keinen Skorerpunkt beisteuern.

Spektakulär: Mikael Granlund stoppt den Puck wie ein Fussballer mit der Brust und hämmert ihn dann im Stile eines Baseballers in die Kiste.Video: streamable

Mit Nico Hischier feierte auch der Nummer-1-Draft aus dem Wallis einen Sieg. Die New Jersey Devils gewannen 3:2 bei den Pittsburgh Penguins. Es war ein wichtiger Erfolg: Denn damit schlossen die Devils in der Metropolitan Division bis auf zwei Punkte zu Pittsburgh auf, das auf Rang 3 und damit auf einem Playoff-Platz liegt. Falls der direkte Einzug nicht klappt, steht New Jersey aber auch im Rennen um eine Wild Card gut da.

Bereits sein 16. Saisontor schoss Timo Meier. Der Stürmer erzielte beim 5:2-Heimsieg seiner San Jose Sharks gegen die Edmonton Oilers das zwischenzeitliche 3:1. (ram)

Feine Einzelleistung: Timo Meiers Tor.Video: streamable

Josi wieder Schweizer Topskorer:

tabelle: nhl

Meilensteine aus 100 Jahren NHL

1 / 32
Meilensteine aus 100 Jahren NHL
quelle: nhl
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

2023 möchte Schweden das erste Land ohne Bargeld sein

Video: srf/SDA SRF

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Stehaufmännchen, Scherzkeks und Traumtore – das lief gestern in der Champions League

» Die Tore und Spielberichte des Champions-League-Abends

Zur Story