DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung
Carolina – New Jersey (mit Müller, Hischier/1 Tor) 2:3 n.V.
Winnipeg – Florida (mit Malgin/1 Tor) 7:2
Columbus (mit Kukan) - Pittsburgh 2:5
San Jose (mit Meier/2 Assists) - Dallas 5:2

Das schaffte er noch nie: Hischier trifft im vierten Spiel in Serie

19.02.2018, 05:5619.02.2018, 11:08

Nico Hischier präsentiert sich bei New Jersey weiterhin in ausgezeichneter Form. Der Oberwalliser ist beim 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Carolina im vierten Spiel in Folge erfolgreich.

Hischier feierte beim vierten Sieg in Folge der Devils eine Premiere erfreulicher Art: Der 19-jährige Nummer-1-Draft hat für New Jersey in den letzten vier Spielen de suite jeweils einen Treffer verbuchen können – zum ersten Mal seit seinem Antritt in der nordamerikanischen Hockeyliga.

Hischiers Tor zum 1:0.Video: streamable

Der Schweizer brachte die Devils gegen Carolina in Überzahl nach rund zehn Minuten in Führung. Nach genauem Zuspiel von Sami Vatanen blieb Hischier vor dem Tor souverän. In der Folge konnten sich die Devils besonders auf Goalie Keith Kinkaid verlassen. Der 28-jährige Amerikaner zeigte 40 Paraden und rettete sein Team damit in die Verlängerung, in der Taylor Hall das entscheidende Tor zu Gunsten der Devils gelang.

Denis Malgin trifft zum 1:0.Video: streamable

Mit Denis Malgin war ein weiterer Schweizer in der Nacht auf Montag als Torschütze erfolgreich. Der 21-jährige Oltner erzielte bei der 2:7-Niederlage seiner Florida Panthers gegen die Winnipeg Jets den ersten Treffer der Partie. Bis ins Schlussdrittel durfte der Aussenseiter aus Sunrise im US-Bundesstaat Florida auf eine Überraschung hoffen, dann drehten die Jets jedoch auf. Durch vier Tore in den letzten 20 Minuten machte der Zweite der Western Conference aus einem 3:2 ein 7:2. (fox/sda)

Die Skorer-Übersicht der Schweizer

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

Despacito mit Eishockey-Spielern

Video: watson/Laurent Aeberli, Reto Fehr, Lea Senn

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweizer Top-Trio neben dem Podest – Kilde siegt in Kitzbühel nach genialer Fahrt
Erstmals wieder nach 15 Rennen steht bei der Siegerehrung einer Weltcup-Abfahrt kein Schweizer auf dem Podest. Marco Odermatt, Beat Feuz und Niels Hintermann sorgten dennoch für ein gutes Resultat der Swiss-Ski-Equipe.

Eine tolle Serie ist zu Ende: Fast zwei Jahre lang gehörte bei jeder Weltcup-Abfahrt der Männer ein Schweizer zu den ersten drei. Am 1. Februar 2020 verpassten sie in Garmisch-Partenkirchen das Podium zuletzt. Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde triumphierte in Kitzbühel vor zwei Franzosen.

Zur Story