Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL

New Jersey (mit Hischier, Müller) – Dallas 3:0

Rangers – Colorado (ohne Andrighetto) 2:3

Philadelphia – Florida (mit Malgin / 1Assist) 6:5 n. P.

Minnesota (mit Niederreiter) – Arizona 2:1

Pittsburgh – Vancouver (mit Bärtschi) 2:3 n. V.

Tampa Bay – Carolina 4:2

Winnipeg – Edmonton 4:5

Vegas – Buffalo 4:1

Malgin mit Assist bei verrückter Aufholjagd – Devils weiterhin makellos



Was für ein Spiel in Philadelphia! Die Florida Panthers gehen dank Frank Vatrano und einem Assist von Denis Malgin in Führung. Danach kassieren sie aber drei schnelle Tore, ehe Vatrano mit seinem zweiten Treffer auf 3:2 verkürzt. 

abspielen

Malgins Assist und Screen bei Vatranos 0:1. Video: streamable

Danach zieht Phildelphia aber wieder auf 5:2 davon. Die Entscheidung? Mitnichten. Florida kämpft sich nochmals heran, verliert aber am Ende im Penaltyschiessen.

Die New Jersey Devils feiern im vierten Spiel den vierten Sieg. Gegen die Dallas Stars gewinnen Nico Hischier, Mirco Müller und Co. einen 3:0-Heimsieg. Die Treffer für die Devils erzielten Kyle Palmieri, Blake Coleman und Jean-Sébastien Dea.

abspielen

Palmieri trifft zum 1:0. Video: streamable

Hischier war in diesem Spiel erneut ohne Glück. Sechs Schüsse, die meisten seines Teams, gab er auf das gegnerische Tor ab, doch keiner fand den Weg über die Linie. Dafür blockierte er in der Schlussphase einen Puck auf der eigenen Torlinie. Müller zeigte erneut ein überzeugendes Spiel im ersten Verteidigungspaar.

abspielen

Hischiers wichtiger Block. Video: streamable

Miles Wood und Jamie Benn lassen die Fäuste fliegen.

Die Vancouver Canucks feiern gegen die Pittsburgh Penguins einen überraschenden Sieg. Brock Boeser schiesst die Kanadier in der Verlängerung zum Sieg. Sven Bärtschi bleibt ohne Skorerpunkte.

abspielen

Boeser schiesst die Canucks zum Sieg. Video: streamable

Mit Nino Niederreiter gewinnt ein weiterer im Einsatz stehender Schweizer. Die Minnesota Wild schlagen harmlose Arizona Coyotes mit 2:1. Der Churer kann sich dabei nicht in der Skorerliste eintragen. (abu)

abspielen

Eric Staal erzielt den entscheidenden Treffer für Minnesota. Video: streamable

Die Schweizer Skorerliste:

Bild

Bild: nhl.com

Schweizer Meilensteine in der NHL

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • urwald 17.10.2018 09:49
    Highlight Highlight So überraschend war das nicht.

    Ich muss gestehen, dass ich nicht mit einem solch soliden Start in die Saison gerechnet habe.
    Es scheint, dass die jungen Canucks während des Sommers einen guten Schritt vorwärts gemacht haben.
    Auf jeden Fall gefällt es mir wie sie zur Zeit spielen, hoffen wir dass es so weiter geht.
  • Quärulant 17.10.2018 08:18
    Highlight Highlight Die Devils machen einem ja wirklich Freude. Die ganze off-season habe ich auf einen spektakulären Trade oder auf die Verpflichtung eines free agents gewartet, um die abgewanderten Moore,Grabner und Maroon zu ersetzen.
    Nix ist passiert! Dann zaubern die diesen JS Dea aus dem Hut und Müller fügt sich nahtlos ins Top2-Pair ein. Sheronimo und Hynes machen alles richtig, während andere Klubs wegen der Cap-Situation bald ihre Kronjuwelen verhökern müssen (ZB die Leafs und der Schweden Willy). Hut ab!
    • ta0qifsa0 17.10.2018 10:10
      Highlight Highlight Vollkommen einverstanden! Auch ich habe lange gewartet.. aber nichts, nada 😅

      Momentan ist es eine richtige Freude den Devils beim Spielen zuzusehen - vor allem ihr Kollektivspiel! Die Special Teams überzeugen, 🌴 ist on 🔥, Kinkaid ist ein richtiger Starter und die defender sind gefühlt alle besser geworden!

      Hischier wieder ganz stark, auch wenn die Scorer noch auf sich warten lassen! Gibt's eigentlich eine drawing-penalty-Statistik? Da müsste er aktuell wohl mit Abstand an erster Stelle sein!

      Es schein mal wieder NJD vs. Alle zu sein.. Mit NJD als strahlendem Sieger!
    • Adrian Buergler 17.10.2018 15:01
      Highlight Highlight Ja, die Penalty-Drawing-Statistik gibt's. Hischier hat in 4 Spielen bisher 7 Strafen herausgeholt und keine einzige Strafe verschuldet. Bestwert der ganzen Liga.

0,4-Sekunden-Schock und das Aus in der Verlängerung – die Schweiz scheitert an Kanada

Unglaublich! Das Schweizer Nationalteam verpasst in einem der grössten Dramen an Eishockey-Weltmeisterschaften den Halbfinal. Die Schweizer verlieren in Kosice gegen Kanada nach einer 2:1-Führung bis 0,4 Sekunden vor Schluss mit 2:3 nach Verlängerung.

Der letzte Schuss in der regulären Spielzeit, der 38. Torschuss Kanadas, traf die Schweizer wie ein Stich ins Herz. Damon Severson feuerte den Schuss ab. Der Puck fand einen Weg an Leonardo Genonis Oberkörper und Oberarm vorbei. 0,4 Sekunden vor Schluss überschritt er die Torlinie. Kanada hatte sich in extremis in die Verlängerung mit drei gegen drei Feldspieler gerettet.

In dieser Overtime gelang den Schweizern nicht mehr viel. Nach 65:07 Minuten erzielte Mark Stone das Siegtor für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel