Sport
Schaun mer mal

Jesus Areso gelingt für Osasuna gegen Getafe ein Tor von der Eckfahne

Halt die Luft an, du siehst womöglich gleich das Tor des Jahres

21.01.2024, 16:1722.01.2024, 09:21
Mehr «Sport»

In der spanischen Stadt Pamplona werden nicht nur Stiere durch Gassen gehetzt. Der Fussball-Mittelfeldklub Osasuna setzte sich dort am Sonntagnachmittag 3:2 gegen Getafe durch – dank eines Wundertors.

Jesus Areso traf in der 80. Minute zum Endstand, weil er nach einem Angriff über den rechten Flügel den Ball unweit der Eckfahne zur Mitte schlug. Ob so gewollt oder nicht: Der Ball senkte sich über den gegnerischen Goalie hinweg ins Tor:

Der Treffer ab 2:22 Min.Video: YouTube/LALIGA EA Sports

» Hier findest du Zeitlupen des Treffers

Für den 24-jährigen Areso war das Tor ohnehin speziell. Denn es war nach rund 150 Einsätzen zugleich sein allererstes als Profi.

Das Tor erinnert an eines des legendären Roberto Carlos, der in Spanien einst ebenfalls praktisch von der Grundlinie aus traf:

(ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Viva España? Hier ein paar lustige Bilder aus Spanien
1 / 24
Viva España? Hier ein paar lustige Bilder aus Spanien
Es kann dort ziemlich heiss werden.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Kajak-Profi wagt Rekordsprung von Gletscher-Wasserfall
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
Eine Frage in Prag: Soll der SCB mit Captain Simon Moser verlängern?
Der SC Bern ist auch im goldenen Prag ein Thema. Trainer Jussi Tapola über die heikelste SCB-Vertragsverlängerung der letzten Jahre.

SCB-Trainer Jussi Tapola hat am Pfingstmontag beim Coaching-Symposium im Rahmen der Hockey-WM in Prag einen viel beachteten Vortrag gehalten. Das Thema: Unsere National League, die in Europa zu den besten Ligen gehört und immer stärker auch von den grossen Hockeynationen beachtet wird. Der international hoch angesehene Bandengeneral referierte nicht nur über Struktur und Taktik in unserem Hockey. Eine seiner Kernthesen: Hockey muss in der Schweiz auch unterhaltsam sein. Sonst gibt es mediale Kritik. Wo er recht hat, da hat er recht. Das gilt erst recht in Bern.

Zur Story