Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Roger Federer, right, of Switzerland, greets Juan Martin del Potro, left, of Argentina, at the net after defeating him 6-3, 6-4 during the Miami Open tennis tournament, Monday, March 27, 2017, in Key Biscayne, Fla. (AP Photo/Luis M. Alvarez)

Beim letzten Aufeinandertreffen war Del Potro gegen Federer absolut chancenlos. Bild: AP/FR596 AP

«Shut up!» – die denkwürdigsten Duelle zwischen Federer und Del Potro

Roger Federer gegen Juan Martin Del Potro – im Viertelfinal des US Open kommt es bereits zum 22. Duell zwischen dem «Maestro» und dem «Turm aus Tandil». Der Schweizer hatte zwar meist das bessere Ende für sich, Del Potro fügte ihm aber auch schmerzvolle Niederlagen zu.



Roger Federer bestreitet seinen Viertelfinal gegen Juan Martin Del Potro in der Night Session. Die Partie beginnt in der Nacht auf morgen gegen 03.00 Uhr Schweizer Zeit.

Eine Hürde muss Roger Federer beim US Open auf dem Weg zum möglichen Duell mit Rafael Nadal um die Nummer-Eins-Position noch nehmen. Es ist allerdings eine hohe Hürde: 1,98 Meter ist sie gross, Juan Martin Del Potro heisst sie. Es ist bereits das 22. Duell zwischen dem Argentinier und dem Schweizer.

Während Federer gegen Philipp Kohlschreiber quasi in den Viertelfinal spazierte, musste Del Potro über dreieinhalb Stunden kämpfen. Obwohl er krank war und Dominic Thiem mit 6:1, 6:2 führte, bezwang er den Österreicher nach zwei abgewehrten Matchbällen noch in fünf Sätzen.

«Ich weiss, wie ich spielen muss, um Federer zu schlagen.»

Del Potro vor dem US-Open-Viertelfinal gegen Federer

Nun wartet also Federer auf Del Potro. Mal wieder … Vor neun Jahren besiegte der Argentinier den Schweizer auf dem Weg zu seinem einzigen Grand-Slam-Titel im US-Open-Final. Doch das war längst nicht das einzige denkwürdige Duell zwischen den beiden:

2007 Die Premiere

Juan Martin Del Potro ist gerade mal 18 Jahre alt, als er in der zweite Runde von Wimbledon zum ersten Mal auf Roger Federer trifft. Es ist erst sein fünftes Grand-Slam-Turnier, davor war der grossgewachsene Argentinier nur in Australien über die erste Runde hinausgekommen. 

epa01050104 Juan Martin Del Potro of Argentina walks past Swiss Roger Federer (seated) during the 2nd round match against  for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, 28 June 2007.  EPA/OLIVIER HOSLET

Junge, wie die Zeit vergeht: Roger Federer und Juan Martin Del Potro bei ihrem ersten Duell vor zehn Jahren. Bild: EPA

Gegen den damals bereits vierfachen Wimbledon-Champion Federer ist die Weltnummer 56, die erst ihr drittes Turnier auf Rasen spielt, völlig chancenlos und verliert 2:6, 5:7, 1:6. Für Rasenkönig Federer ist es der perfekte Aufgalopp, er macht später mit einem Finalsieg über Rafael Nadal seinen fünften Titel in Serie klar.

Head-to-Head: 1:0 für Federer.

abspielen

Del Potro sah damals noch etwas anders aus.

» Hier gibt's alle Duelle in der Übersicht.

2009 «Hurensohn» Federer

Was für eine Demonstration! Federer gesteht Del Potro beim zweiten Duell an einem Grand-Slam-Turnier nur drei Games zu und gewinnt im Viertelfinal der Australian Open locker mit 6:3, 6:0 und 6:0. Mehr zu reden als das Sportliche gibt nach der Partie Del Potros Kommentar zur Niederlage: «Verdammt, dieser Hurensohn gewinnt alles! Ich hatte Lust, Federer umzubringen», sagt der Youngster. Zwar meint er es im Scherz, die Wortwahl lässt dann doch etwas zu wünschen übrig.

Federer bodigt nach der Gala gegen Del Potro auch Andy Roddick im Halbfinal in drei Sätzen, verliert im Endspiel dann aber gegen Rafael Nadal in fünf Sätzen und weint bei der Siegerehrung bittere Tränen.

Head-to-Head: 4:0 für Federer.

abspielen

Die Highlights der einseitigen Partie.

2009 Grosse Wende vor dem grossen Triumph

Vor dem sechsten Duell hat Federer gegen Del Potro noch immer eine weisse Weste. Er hat sogar noch keinen Satz gegen den «Turm aus Tandil» abgegeben. Das ändert sich im Halbfinal des French Open aber schlagartig. Nach dem Schock-Aus von Topfavorit Rafael Nadal gegen Robin Söderling bietet sich dem Schweizer plötzlich die Chance, erstmals in Roland Garros zu triumphieren und seinen Karriere-Slam zu vervollständigen. 

Doch Federer tut sich schwer mit der Favoritenrolle. Im Achtelfinal muss er gegen Tommy Haas einen 0:2-Satzrückstand aufholen. Und auch im Halbfinal gegen Del Potro muss der Schweizer seine Entfesselungskünste unter Beweis stellen. Der 20-jährige Del Potro, der erstmals in einem Grand-Slam-Halbfinal steht, dominiert die ersten drei Sätze dank seinem Aufschlag und der wuchtigen Vorhand.

Nur weil Federer im Tiebreak des zweiten Satzes sein bestes Tennis auspackt, liegt er «nur» mit 1:2 Sätzen zurück. Über den Kampf findet der «Maestro» danach zurück ins Spiel und siegt gegen den immer müder werdenden Del Potro doch noch mit 3:6, 7:6, 2:6, 6:1 und 6:4. Im Final lässt Federer Nadal-Bezwinger Robin Söderling dann keine Chance mehr.

Head-to-Head: 6:0 für Federer.

abspielen

Federer findet doch noch das Rezept gegen Del Potro.

2009 Del Potros Sternstunde

Nur zweieinhalb Monate nach Paris stehen sich Federer und Del Potro zum siebten Mal gegenüber, dieses Mal im Final des US Open. Der Schweizer spielt zunächst Tennis von einem anderen Stern und führt schnell 6:3, 5:4. Doch als er zum Gewinn des zweiten Satzes aufschlägt, gelingt dem Argentinier plötzlich alles. Del Potro schlägt Winner um Winner, lässt sich vom Publikum abklatschen und von der Euphorie tragen.

Federer hält dagegen und geht mit 2:1 Sätzen in Führung. Je länger die Partie dauert, desto mehr Fehler schleichen sich bei ihm aber ein. Der Maestro hadert mit sich und dem Schiedsrichter, Del Potro dagegen bleibt in seinem ersten Grand-Slam-Final unbeeindruckt und schaukelt das Ding unter tosendem Applaus der Zuschauer nach Hause. Mit einem 3:6, 7:6, 4:6, 7:6, 6:2-Erfolg gewinnt er seinen bislang einzigen Grand-Slam-Titel, Federer quittiert die Sensation mit einem anerkennenden Lächeln.

Head-to-Head: 6:1 für Federer.

abspielen

Del Potro holt sich gegen Federer seinen einzigen Major-Titel.

2012 «Shut up!»

Im Viertelfinal des French Open steht Federer gegen Del Potro mit dem Rücken zur Wand. Nach verlorenem Startsatz liegt er im Tiebreak des zweiten Durchgangs 4:5 zurück, als beim sonst so besonnenen Schweizer plötzlich die Sicherungen durchbrennen. Eine Rückhand des «Maestro» segelt auf die Linie, da ruft ein Fan lauthals «out». Der Punkt geht schliesslich an Del Porto, der nun zwei Satzbälle hat. Zu viel für Federer: Der schäumt vor Wut und brüllt ein lautes «Shut up!» ins weite Rund.

Del Potro nutzt gleich seinen ersten Satzball und geht mit 2:0 Sätzen in Führung. Doch Federer schafft die Wende noch. Er überlässt Del Potro danach nur noch fünf Games und gewinnt mit 3:6, 6:7, 6:2, 6:0, 6:3. Für den zweiten French-Open-Titel reicht es am Ende aber nicht. Im Halbfinal unterliegt er Novak Djokovic in drei Sätzen.

Head-to-Head: 12:2 für Federer.

abspielen

Federer staucht einen Zuschauer zusammen. Video: streamable

2012 Olympisches Drama

Noch ein Sieg trennt Roger Federer von der lang ersehnten olympischen Einzelmedaille. Auf dem heiligen Rasen von Wimbledon trifft der Schweizer im Halbfinal mal wieder auf Del Potro. Und das Spiel wird für Federer und alle seine Fans erneut zur Geduldsprobe, der Argentinier serviert unglaublich stark. Nach dem Verlust des ersten Satzes holt sich Federer den zweiten im Tiebreak. In 1:43 Stunden gelingt ihm kein einziges Break.

Das muss sich im Entscheidungssatz ändern, denn dieser wird ausgespielt. Beide erspielen sich Breakbälle, doch erst beim Stand von 17:17 durchbricht Federer erstmals Del Potros Service. Es ist die Entscheidung: Federer serviert das Match wenig später nach Hause, er gewinnt nach 4:24 Stunden 3:6, 7:6, 19:17. Es ist bis heute das längste Tennisspiel auf zwei Gewinnsätze der Geschichte. Den Final am nächsten Tag gegen Andy Murray verliert Federer dann allerdings klar in drei Sätzen.

Head-to-Head: 13:2 für Federer.

abspielen

Federer gewinnt den epischen Olympia-Halbfinal gegen Del Potro.

2012 Erste Heimniederlage

Zwei Monate nach dem epischen Olympia-Fight stehen sich Federer und Del Potro im Final von Basel bereits wieder gegenüber. Diesmal hat der Argentinier aber das bessere Ende für sich und vermiest Federer den sechsten Heimsieg. Im Tiebreak des dritten Satzes hat Del Potro die besseren Nerven und siegt 6:4, 6:7, 7:6.

Head-to-Head: 13:3 für Federer.

abspielen

Del Potro macht die «Big Points» und besiegt Federer.

2013 Zweite Heimniederlage

Im Jahr darauf bietet sich Federer in Basel die Chance zur Revanche. Der Schweizer hat keine einfache Zeit hinter sich, kämpft schon die ganze Saison mit Rückenproblemen und kassiert viele frühe Niederlagen. Und auch das Heimturnier endet mit einer Enttäuschung: Wie im Vorjahr trifft er im Final auf Del Potro, der sich in einem weiteren engen Match mit 7:6, 2:6 und 6:4 durchsetzt.

Head-to-Head: 13:5 für Federer.

abspielen

Die Höhepunkte des zweiten Basel-Finals.

2017 Das letzte Duell

Nach einer fast dreieinhalbjährigen Pause kommt es in Miami zum bislang letzten Duell zwischen Federer und Del Potro, der wegen Handgelenksproblemen immer wieder pausieren musste. Nachdem die letzten sieben Spiele allesamt mit einem Entscheidungssatz geendet haben, ist es diesmal eine klare Angelegenheit für Federer. Der frischgebackene Australian-Open-Champion siegt in der dritten Runde mit 6:3 und 6:4. 

Head-to-Head: 16:5 für Federer.

abspielen

Federer erklärt, wie er Del Potro schlagen konnte.

Die One-Slam-Wonders im Herren-Tennis

Federers Erfolgsrezept – die wissenschaftliche Erklärung

abspielen

Video: srf

Unvergessene Tennis-Geschichten

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Tennis-Geschichten

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

1
Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

1
Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

1
Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

1
Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

0
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

1
Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

1
Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

0
Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

0
Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

0
Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

1
Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

0
Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

1
Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

1
Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

1
Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

2
Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

0
Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

0
Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

0
Link zum Artikel

Unvergessene Tennis-Geschichten

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

1
Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

1
Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

1
Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

1
Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

0
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

1
Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

1
Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

0
Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

0
Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

0
Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

1
Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

0
Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

1
Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

1
Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

1
Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

2
Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

0
Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

0
Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

12
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

109
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

77
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

114
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

99
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

12
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

109
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

77
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

114
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

99
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fabianhutter 06.09.2017 22:37
    Highlight Highlight Bei der Olympiade 2012 hat Federer Del Potro bereits bei 9:9 das erste Mal gebreakt. Allerdings anschließend sein eigenes Aufschlagspiel gleich zu Null abgegeben, was sehr frustrierend anzuschauen war...
    Aber zum Glück hat er doch noch gewonnen.
  • Sloping 06.09.2017 19:36
    Highlight Highlight Del Potros Rückhand ist seit den diversen Handoperationen nicht mehr mit jener von 2009 zu vergleichen. Zudem war er die vergangenen Tage krank und hat im 5 Sätzer gegen Thiem viel Kraft gelassen. Darum spricht für mich alles für Roger. Wenn er nicht von Rafa ausgebremst wird, holt er seinen 20ten GS. Die untere Tableau Hälfte scheint mir nicht kompetitiv genug zu sein. Es wird Zeit, dass die anderen Mitglieder der Big 5 auf die Tour zurück kommen, damit die GS wieder interessanter werden.

«Love is in the air» – Tenniswelt feiert die «Bromance» zwischen Federer und Nadal

Das Team Europe gewinnt auch die dritte Austragung des Laver Cups. Das von Björn Borg gecoachte Team setzte sich in der Genfer Palexpo-Halle gegen das Team World dank Siegen in den letzten beiden Einzeln mit 13:11 durch.

Einmal mehr war das Augenmerk auf die beiden GOAT des Tennis gerichtet: Roger Federer und Rafael Nadal haben an diesem Wochenende das nächste Kapitel in ihrer «Bromance» geschrieben, aber seht selbst.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel