DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06880977 Kevin Anderson of South Africa (L) at the net with Roger Federer of Switzerland whom he defeated in their quarter final match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 11 July 2018. EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Der Grösste gratuliert dem Grossen zum Sieg. Bild: EPA/EPA

Ganz bitter! Federer verliert nach Matchball die Marathon-Schlacht gegen Anderson

Titelverteidiger Roger Federer scheitert in Wimbledon im Viertelfinal. Der Schweizer verlor einen über vierstündigen Marathon gegen Kevin Anderson nach 2:0-Satzführung 6:2, 7:6 (7:5), 5:7, 4:6, 11:13.



Die grösste Chance zum Sieg vergab Roger Federer bei 5:4 und Aufschlag Anderson im dritten Durchgang, als er einen Matchball nicht nutzen konnte. Der als Nummer 8 gesetzte Südafrikaner, der vorher gegen Federer noch nie einen Satz gewonnen hatte, wehrte ihn mit einem Netzangriff ab.

abspielen

Der vergebenen Matchball von Federer. Video: streamable

Bis zum Verlust des dritten Durchgangs hatte der Basler in Wimbledon 34 Sätze in Folge gewonnen. Er war auf dem für ihn ungewohnten Court 1, auf dem erstmals seit 2015 wieder einmal spielte, glänzend gestartet, hatte Anderson gleich im ersten Satz gebreakt und den ersten Satz in nur 26 Minuten gewonnen. Danach steigerte sich der Südafrikaner aber kontinuierlich, während Federer vor allem mit der Vorhand mehr Fehler als gewöhnlich unterliefen.

abspielen

Der verwertete Matchball von Anderson. Video: streamable

Erstes Break nach 85 Aufschlagspielen

Zum 0:2 im zweiten Satz musste er erstmals nach 85 gewonnenen Aufschlagspielen wieder einmal seinen Service abgeben. Der achtfache Wimbledonsieger konterte aber mit einem Break zum 2:3 und ging nach einem soliden Tiebreak mit 2:0 Sätzen in Führung.

Weitere Breaks gelangen ihm gegen den starken Aufschläger Anderson (28 Asse) aber nicht mehr. In den Sätzen drei bis fünf reichte dem Südafrikaner jeweils ein Break. Im epischen fünften Satz war Federer zwar etwas näher an der Entscheidung. Er kam bei 4:3 zum lange Zeit einzigen Breakball, den Anderson aber mit einem Aufschlagwinner abwehrte. Mehrere Male fehlten ihm in der Folge zwei Punkte zum Sieg.

Der Sieger zum Spiel:

Kevin Anderson:

«Ich weiss gar nicht, was ich im Moment sagen soll. Ich lag mit 0:2-Sätzen zurück und kämpfte einfach weiter. Ich mogelte mich durch den dritten Satz und am Ende versuchte ich einfach, nicht zu viel zu überlegen. Ich war einfach im Flow. Roger Federer in einem so engen Match in Wimbledon zu schlagen, daran werde ich mich immer gerne erinnern.»

Bild

Anderson ist nach dem Match ganz aus dem Häuschen. bild: screenshot srf

«Ich sagte mir immer wieder, dass ich daran glauben muss, dass heute mein Tag ist. Wenn du auch nur einen Moment zu zweifeln beginnst, wie ich das vielleicht im ersten Satz getan habe, dann kann es nicht gut kommen. Ich habe alles gegeben, natürlich bin ich sehr glücklich.» 

«Das war eine hervorragende Vorstellung von mir. Jetzt muss ich mich erst mal erholen, am Freitag ist mein nächstes Match. Natürlich werde ich diesen Sieg geniessen. Aber ich hoffe auch, dass ich am Sonntag im Final noch einmal auf dem Platz stehen werde.»

Nachdem er sieben Mal erfolgreich gegen den Matchverlust aufgeschlagen hatte, war es aber Anderson, dem zum 12:11 das entscheidende Break gelang. Nach 4:14 Stunden verwertete er dann standesgemäss mit einem Servicepunkt seinen ersten Matchball.

epa06880976 Kevin Anderson of South Africa celebrates his win over Roger Federer of Switzerland in their quarter final match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 11 July 2018. EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

So sehen Sieger aus: Kevin Anderson jubelt nach dem gewonnen Matchball. Bild: EPA/EPA

Federer verlor erst zum zweiten Mal in Wimbledon eine Partie nach einer 2:0-Satzführung – nach 2011 gegen Jo-Wilfried Tsonga, ebenfalls im Viertelfinal. Bei einem Grand-Slam-Turnier passierte ihm das wenig später auch noch im Halbfinal des US Open gegen Novak Djokovic. (sda/qae)

Federers Niederlagen, bei denen er Matchbälle vergab

Liveticker: 11.07.18: Federer – Anderson

Schicke uns deinen Input
Felix Haldimann
Nelson Muntz
deepsprings
urwald
Lutz Pfannenstiel
Ulmo Ocin
maljian
Neymar
P4scshot
Anderson im SRF-Interview
«Ich weiss gar nicht, was ich im Moment sagen soll. Ich lag mit 0:2-Sätzen zurück und kämpfte einfach weiter. Ich mogelte mich durch den dritten Satz und am Ende versuchte ich einfach, nicht zu viel zu überlegen. Ich war einfach im Flow. Roger Federer in einem so engen Match in Wimbledon zu schlagen, daran werde ich mich immer gerne erinnern.»

«Ich sagte mir immer wieder, dass ich daran glauben muss, dass heute mein Tag ist. Wenn du auch nur einen Moment zu zweifeln beginnst, wie ich das vielleicht im ersten Satz getan habe, dann kann es nicht gut kommen. Ich habe alles gegeben, natürlich bin ich sehr glücklich.»

«Das war eine hervorragende Vorstellung von mir. Jetzt muss ich mich erst mal erholen, am Freitag ist mein nächstes Match. Natürlich werde ich diesen Sieg geniessen. Aber ich hoffe auch, dass ich am Sonntag im Final noch einmal auf dem Platz stehen werde.»
Die Statistiken zum Spiel
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 11:13 - Match - Kevin Anderson
Federer unterliegt Anderson im Wimbledon-Viertelfinal. Wie toll sah alles nach zwei Sätzen aus. Federer gewann die ersten beiden Durchgänge ohne Probleme, doch dann liess die Vorhand nach. Der Maestro erarbeitete sich gar einen Matchball im dritten Durchgang, doch Anderson erwies sich als äusserst zäh. Im fünften Satz wurde der Aufschlag immer wichtiger, Ballwechsel wurden Mangelware. Am Ende konnte sich der Südafrikaner zum ersten Mal in seiner Karriere gegen Roger Federer durchsetzen.
Entry Type
40:15 - Matchball
Anderson erarbeitet sich mit einer sensationellen Vorhand longline zwei Matchbälle.
30:15
Oh nein, Federer unterläuft ein weiterer Fehler mit der Vorhand.
15:15
Anderson schlägt ein nächstes Ass.
0:15
Weiter so! Anderson verzieht die Vorhand deutlich.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 11:12 - Break - Kevin Anderson
F*ck. Anderson gelingt das Break. Nun muss Federer sein bestes Tennis auspacken!
Entry Type
30:40 - Breakball
Federer mit dem ersten Doppelfehler der Partie! Jetzt wird es ganz eng für den Maestro.
30:30
Federer ist wieder zur Stelle und kommt mit einem Vorhand-Winner zurück!
15:30
Anderson bekundet Glück beim Return, anschliessend haut Federer den Ball hinter das Feld.
User Avatar
von Nelson Muntz
Man Roger, will nach Hause, mach das Break!
15:15
Alles wieder beim Alten. Federer glänzt mit einer satten Rückhand longline.
0:15
Oh nein! Federer misslingt die Rückhand.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 11:11 - Game - Kevin Anderson
Ein Vorhandwinner bringt Anderson den erneuten Ausgleich.
40:0
Federer verzieht den Return mit der Rückhand.
30:0
Äusserst knapp bleibt Federers Rückhand an der Netzkante hängen.
15:0
Vorhand-Winner des Südafrikaners.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 11:10 - Game - Roger Federer
Federer geht wieder in Führung. Anderson wird auch hier nicht gefährlich.
30:15
Es kommt doch wieder zu einem Ballwechsel, den Anderson schliesslich etwas unbedrängt zu Federers Gunsten beendet.
15:15
Federer setzt die Vorhand ins Netz.
15:0
Wieder bleibt der Return aus. Ballwechsel gibt es hier kaum mehr.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 10:10 - Game - Kevin Anderson
Anderson gleicht wieder aus. In diesem fünften Satz sind bereits 75 Minuten gespielt.
40:0
Was war denn das? Federer verzieht die Vorhand ohne jeglichen Druck.
30:0
Erneut bleibt der Return aus.
15:0
Federer kann nicht retournieren, Andersons Aufschlag ist zu stark.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 10:9 - Game - Roger Federer
Federer legt wieder vor! Wir drücken die Daumen für das ach so dringend benötigte Break.
40:0
Federer übt mit der Vorhand viel Druck aus und zwingt Anderson so zum Fehler.
30:0
Gleich noch einmal gibt es keinen Return.
15:0
Gelungener Start für Federer, der Aufschlag kommt nicht zurück.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 9:9 - Game - Kevin Anderson
Wieder ist Andersons Aufschlag zur Stelle. Er gleicht nach fast vier Stunden zum 9:9 aus.
40:15
Andersons Vorhand ist zu lange.
40:0
Erneut gelingt Federer der Return nicht.
30:0
Federers Return landet im Netz, weil Anderson geschickt Tempo aus dem Aufschlag nimmt.
15:0
Anderson schlägt ein weiteres Ass.
User Avatar
Bitte, gern geschehen
von deepsprings
Danke. Felix für deinen Live-Ticker. Vervolge das spiel in Thailand am Smartphone...
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 9:8 - Game - Roger Federer
Federer gewinnt das Game doch noch! Jetzt mach endlich dieses Break!
40:30
Federer verzieht die Vorhand.
40:15
Was für ein Ball! Andersons Vorhand crosscourt passt perfekt.
40:0
Federer punktet mit dem Aufschlag.
30:0
Anderson setzt die Rückhand ins Aus.
15:0
Federer punktet mit dem Volley.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 8:8 - Game - Kevin Anderson
Anderson macht mit einem Ass den Deckel drauf.
40:15
Wieder unterläuft Federer einen Vorhand-Fehler.
30:15
Federers Rückhand landet im Netz.
15:15
Sauber gespielt vom Schweizer! Er setzt Anderson entscheidend unter Druck, diesem unterläuft prompt einen Fehler.
15:0
Dieser Slice war erstaunlich schwach, der Punkt geht an Anderson.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 8:7 - Game - Roger Federer
Ein längerer Ballwechsel beendet Federer mit einem starken Volley. Damit legt der Maestro wieder vor.
40:30
Sauber gespielt vom Schweizer! Sein Volley bleibt unerreichbar für Anderson.
30:30
Federer punktet mit dem Aufschlag.
15:30
Federer vergibt einen sicheren Punkt! Alleine am Netz drückt er die Kugel doch noch in die Maschen.
15:15
Anderson kann auf Federers starken zweiten Aufschlag nicht reagieren.
0:15
Federers Vorhand ist wieder einmal zu lang.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 7:7 - Game - Kevin Anderson
Federers Return kommt nicht durch, Anderson gleicht zum 7:7 aus.
40:30
Ass von Anderson.
30:30
Anderson spielt einen sauberen Passierball.
15:30
Federer erwischt Anderson auf dem falschen Fuss!
User Avatar
von urwald
Meine Nerven! 😰
15:15
Andersons Vorhand ist zu lang.
15:0
Federer greift den Aufschlag an, verzieht aber deutlich.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 7:6 - Game - Roger Federer
Und ein Vorhand-Winner besiegelt auch dieses Game. Federer gewinnt zu Null.
40:0
So kann es weitergehen! Nächster Punkt mit dem Aufschlag.
30:0
Und wieder kommt der Return nicht zurück.
15:0
Federer punktet mit dem Aufschlag.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 6:6 - Game - Kevin Anderson
Federers Ball ist zu lang, da ändert auch Hawk-Eye nichts. Anderson gewinnt das Game.
Vorteil Anderson
Und im richtigen Moment packt Anderson das Ass aus.
40:40
Riesenreturn von Federer!
40:30
Anderson lässt die Vorhand so richtig krachen, keine Chance für Federer.
30:30
Der Südafrikaner gleicht aus, weil Federer wegrutscht.
15:30
Schwacher Return von Federer, da wäre mehr drin gelegen.
User Avatar
In der Tat
von Lutz Pfannenstiel
Jetzt wär ein guter Zeitpunkt für ein Break.
0:30
Allez! Wieder setzt Federer den Südafrikaner unter Druck und punktet per Volley.
0:15
Die Vorhand ist wieder zurück! Ein Wahnsinnswinner von Federer bringt ihn in die Pole-Position.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 6:5 - Game - Roger Federer
Stark vom Maestro, Federer gewinnt das Aufschlagspiel zu Null.
40:0
Die Vorhand ist wieder am Start und bringt dem Schweizer den nächsten Winner.
30:0
Anderson gelingt es erneut nicht, zu retournieren.
User Avatar
von Ulmo Ocin
@ neymar: steht die wette noch;)?
15:0
Andersons Slice ist zu lang, Punkt für den Schweizer.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 5:5 - Game - Kevin Anderson
Federers Vorhand bleibt am Netz hängen, Anderson gewinnt das Game zu Null.
40:0
Nächster Return, der nicht zurück kommt.
30:0
Federers Return ist zu lang.
15:0
Ass von Anderson.
User Avatar
von maljian
Kann er jetzt bitte den letzten Satz holen? Ich wollte heute eigentlich noch raus gehen 😄
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 5:4 - Game - Roger Federer
Und er tut es! Federer schlägt einen satten Winner mit der Vorhand und gewinnt das Game.
40:15
Anderson bringt die Rückhand nicht übers Netz. Federer steht vor dem Gewinn seines Aufschlagspiels.
30:15
Anderson kommt wieder heran.
30:0
Der Return kommt nicht zurück.
15:0
Punkt für den Schweizer. Dieser wird vom Publikum frenetisch gefeiert.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 4:4 - Game - Kevin Anderson
Federer haut die Rückhand ins Netz, Anderson gewinnt das Game doch noch.
Vorteil Anderson
Federer kann nicht retournieren.
40:40
Federer bleibt dran!
Vorteil Anderson
Der wohl längste Ballwechsel geht doch noch an den Südafrikaner. Und dieser hat Federer sehr viel Kraft gekostet.
40:40
Anderson wehrt mit dem Aufschlag ab.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Allez! Andersons Rückhand ist zu lang, Federer bekommt eine Breakmöglichkeit.
40:40
Andersons Slice ist zu lang! Damit ist für Federer wieder alles offen.
40:30
Federer dreht auf! Anderson haut den Ball wieder ins Netz.
User Avatar
von Neymar
Kleine Wette: Dieser Satz wird nicht im Tie-Break entschieden. Dagegen? Anyone?
40:15
Geht da noch was? Federer zwingt Anderson zu einem Fehler.
40:0
Anderson lässt gleich ein weiteres folgen.
30:0
Anderson markiert ein weiteres Ass.
15:0
Wie so oft verspringt Federer die Vorhand.
User Avatar
von Nelson Muntz
Chum bring en hei!!!
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 4:3 - Game - Roger Federer
Federer gewinnt das Game mit dem Aufschlag.
40:30
Und wieder bleibt Andersons Return hängen!
30:30
Jawohl! Andersons Return ist deutlich zu lang. Federers Aufschlag holt die Kohlen aus dem Feuer.
15:30
Anderson kann nicht retournieren.
0:30
Anderson holt sich den nächsten Punkt.
0:15
Federer setzt die Rückhand unerzwungen in das Netz.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 3:3 - Game - Kevin Anderson
Anderson gewinnt das Game mit einem Ass.
40:30
Anderson erwischt Federer auf dem falschen Fuss und schlägt einen weiteren Vorhand-Winner.
Entry Type
30:30 - Breakball
Anderson spielt eine starke Rückhand, Federer gelingt es nicht, den Ball über das Netz zu spielen.
15:30
Federer gelingt der Return nicht.
0:30
Ist denn schon Weihnachten? Der Südafrikaner verteilt Geschenke in Form einer misslungenen Vorhand.
0:15
Super gespielt von Federer! Anderson macht es dem Schweizer aber mit seinen schwachen Volleys leicht.
User Avatar
Vielen Dank!
von Neymar
PS: Bester Liveticker im Universum
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 3:2 - Game - Roger Federer
Andersons Return landet im Netz. Federer gewinnt das Game.
40:0
Federer spielt gewohnt stark bei eigenem Aufschlag.
30:0
Nächstes Ass des Maestros!
15:0
Hallo, Vorhand! Federer schlägt wieder Winner mit seinem Sorgenkind.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 2:2 - Game - Kevin Anderson
Anderson bringt das Game ins Trockene.
40:15
Was für eine Vorhand von Anderson! Der Südafrikaner erwischt Federer gegen den Lauf.
30:15
Federers Vorhand landet weit im Aus.
15:15
Doppelfehler des Südafrikaners!
15:0
Anderson geht in Führung.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 2:1 - Game - Roger Federer
Federer gewinnt das Game doch noch, nachdem er mit 0:30 zurücklag.
40:30
Der Aufschlag sitzt: Anderson kann nicht retournieren.
30:30
Stark, Federer holt den Rückstand wieder auf.
15:30
Federer lässt zum Glück ein Ass folgen.
0:30
Oh nein, Federer verliert den nächsten Punkt!
0:15
Federers Rückhand ist zu lang.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 1:1 - Game - Kevin Anderson
Anderson gelingt der Ausgleich.
40:15
Anderson punktet mit dem Aufschlag.
30:15
Es folgt das 19. Ass.
15:15
Anderson schlägt Ass Nummer 18.
0:15
Federer nimmt Anderson einen Punkt ab.
User Avatar
Chum jetze!
von P4scshot
Los King Roger
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6, 1:0 - Game - Roger Federer
Federer gewinnt sein Service-Game.
Shiffrin schaut zu

40:0
Federer landet endlich wieder einen Winner mit der Vorhand!
30:0
Andersons Rückhand bleibt im Netz hängen.
15:0
Gelungener Start, Federer sichert sich den Punkt.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:6 - Satz - Kevin Anderson
Anderson gewinnt den vierten Satz! Der fünfte bringt somit die Entscheidung. Federer kann seine Breakchancen nicht nutzen, auch weil ihn seine Vorhand immer wieder im Stich lässt.
Entry Type
Vorteil Anderson - Satzball
Nächster Satzball für den Südafrikaner.
40:40
Anderson wehrt die Breakchance mit einem Rückhand-Winner ab.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Federer hat eine Breakmöglichkeit! Sein Passierball bleibt unerreichbar für Anderson.
40:40
Federer wehrt den Satzball ab und das mit einem Vorhandwinner!
40:30
Anderson schlägt einen weiteren Winner mit der Vorhand.
30:30
Stark gespielt vom Schweizer! Nach dem Return wagt er sich ans Netz und kann reüssieren.
30:15
Anderson schlägt ein Ass.
15:15
Federers Return bleibt im Netz hängen.
0:15
So kann es losgehen! Wegen Hawk-Eye holt Federer den Punkt.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 4:5 - Game - Roger Federer
Federer bleibt dran. Nun muss das Break kommen!
40:0
Nächster Punkt mit dem Aufschlag, Anderson versenkt den Return im Netz.
30:0
Federer schlägt gleich noch ein Ass!
15:0
Ass für den Schweizer!
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 3:5 - Game - Kevin Anderson
Anderson gewinnt das Game zu Null.
40:0
Nächstes Ass für den Südafrikaner.
30:0
Federer verhaut die Rückhand.
15:0
Ass von Anderson.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 3:4 - Break - Kevin Anderson
Nein, Federer kassiert das Break! Anderson führt mit 4:3 im vierten Satz.
Entry Type
30:40 - Breakball
Breakmöglichkeit abgewehrt! Federer kämpft sich zurück in das Aufschlagspiel.
Entry Type
15:40 - Breakball
Nächste Breakchance für den Südafrikaner. Da hat Federer gegen den Return nichts entegegen zu setzen.
15:30
Erneut, die Vorhand bringt dem Schweizer momentan keine Punkte.
15:15
Wieder misslingt die Vorhand.
15:0
Jawohl, Ass für Federer!
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 3:3 - Game - Kevin Anderson
Stark gespielt vom Südafrikaner. Er sichert sich den Ausgleich zum 3:3.
40:15
Nächster Punkt für Anderson mit dem Aufschlag.
30:15
Anderson wagt sich ans Netz und setzt Federer entscheidend unter Druck.
15:15
Federers Vorhand ist zu lang.
0:15
Anderson scheint seine Grösse zu schaffen zu machen. Ihm misslingt ein sicherer Punkt deutlich.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 3:2 - Game - Roger Federer
Stark, Federer gewinnt das Game, obwohl er viel Mühe bekundet!
Vorteil Federer
Andersons Return ist deutlich zu lang.
40:40
Anderson spielt die Rückhand mit viel Slice, Federer kann nur hinterherschauen.
40:30
Federer schlägt ein nächstes Ass.
30:30
Federer ist viel zu passiv, Anderson riecht das und passiert den Schweizer.
30:15
Anderson kann nicht retournieren.
15:15
Federer punktet mit dem Aufschlag.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 2:2 - Game - Kevin Anderson
Anderson gewinnt das Game mit einem Ass.
40:15
Federer spielt Anderson den Ball in die Füsse und punktet.
40:0
Federer nimmt das Hawk-Eye. Und liegt falsch. Punkt für den Südafrikaner.
User Avatar
von Ulmo Ocin
Schlägt der Roger noch mehr Ass, öffne ich am Sonntag ein ganzes Fass!
30:0
Federer trifft den Ball mit der Vorhand nicht optimal.
15:0
Federer gelingt der Return nicht.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 2:1 - Game - Roger Federer
Federer gewinnt sein Aufschlagspiel zu Null.
40:0
Der Return vom Südafrikaner ist zu lang.
30:0
Andersons Return bleibt hängen.
15:0
Serve-and-Volley bringt Federer den Punkt.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 1:1 - Game - Kevin Anderson
Wieder kommt der Aufschlag nicht zurück. Anderson gewinnt sein Game.
40:0
Gleiches Spiel erneut. Anderson punktet mit dem Service.
30:0
Federer kann nicht retournieren.
15:0
Punkt mit dem Aufschlag für Anderson.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7, 1:0 - Game - Roger Federer
Federer gewinnt das Game mit dem Aufschlag.
40:15
Return-Fehler des Südafrikaners.
30:15
Andersons Return ist zu lang.
15:15
Ass für Federer.
0:15
Anderson reagiert aus der Defensive heraus und punktet.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:7 - Satz - Kevin Anderson
Anderson gewinnt den Satz, nachdem er im Game zuvor Federer gebreakt hat. Federers Vorhand ist momentan kaum brauchbar. Nun gilt es, im vierten Satz wieder voll anzugreifen!
Entry Type
Vorteil Anderson - Satzball
Federer misslingt erneut die Vorhand, die momentan wirklich schwach ist. Anderson hat Satzball.
40:40
Federer vergibt auch die dritte Breakmöglichkeit. Seine Vorhand ist wieder nicht überzeugend.
Entry Type
30:40 - Breakball
Auch den zweiten Breakball wehrt der Südafrikaner ab.
Entry Type
15:40 - Breakball
Einen ersten Breakball kann Anderson abwehren.
Entry Type
0:40 - Breakball
Drei Breakbälle für den Maestro! Das muss er nun nach hause bringen.
0:30
Weiter so! Federer punktet mit der Vorhand, Anderson ist chancenlos.
0:15
So kann es losgehen! Federer retourniert stark und Anderson kann nicht reagieren.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:6 - Break - Kevin Anderson
Anderson macht das Break und schlägt nun für den Satzgewinn auf.
Entry Type
Vorteil Anderson - Breakball
Wieder misslingt Federer die Vorhand deutlich. Nächster Breakball für Anderson.
40:40
Anderson hat das ganze Feld offen und schlägt den Ball ziemlich unbedrängt ins Aus.
Entry Type
30:40 - Breakball
Breakball für Anderson!
30:30
Federers Rückhand landet im Netz.
30:15
Federer lässt nichts anbrennen und punktet mit einem Smash.
15:15
Nächster Punkt für Federer mit dem Aufschlag.
0:15
Anderson macht den Punkt.
Entry Type
6:2, 7:6, 5:5 - Game - Kevin Anderson
Anderson wehrt einen Matchball ab und kann das Game doch noch gewinnen.
Vorteil Anderson
Federers Vorhand ist zu lang.
40:40
Stark gespielt vom Schweizer, Andersons Rückhand landet im Netz.
Vorteil Anderson
Federer kann nicht retournieren.
40:40
Anderson zieht den Kopf aus der Schlinge.
Entry Type
Vorteil Federer - Matchball
Der Maestro sichert sich den Punkt und hat nun Matchball!
40:40
Super gespielt vom Maestro! Er greift den zweiten Aufschlag entscheidend an und gewinnt den Ballwechsel.
40:30
Klasse Return des Schweizers! Der Ball landet genau auf der Linie.
40:15
Der Südafrikaner punktet mit dem Aufschlag.
30:15
Federers Slice macht Bekanntschaft mit dem Netz.
15:15
Schade, Federers Angriffsball bleibt am Netz hängen.
0:15
Federer punktet. Los, ab zum Break!
Entry Type
6:2, 7:6, 5:4 - Game - Roger Federer
Federer punktet mit dem Aufschlag und sichert sich das Game. Ein anschliessendes Break würde Federer zum Halbfinal verhelfen.
40:30
Was war denn das? Andersons Return verschlägt Federer deutlich.
40:15
Federer punktet mit dem Aufschlag.
30:15
Super gespielt vom Schweizer! Anderson bleibt chancenlos.
15:15
Anderson erwischt Federer mit einem schönen Passierball.
15:0
Anderson misslingt der Return komplett.
Entry Type
6:2, 7:6, 4:4 - Game - Kevin Anderson
Federer bringt den Ball nicht über die Netzkante. Damit gelingt Anderson der erneute Ausgleich.
40:30
Federer nimmt die Challenge, doch seine Rückhand war tatsächlich draussen.
30:30
Federer ist zurück in diesem Aufschlagspiel des Südafrikaners! Seine frühe Vorhand bringt dem Schweizer den Punkt.
30:15
Federer erwischt Anderson. Die Challenge bringt Gewissheit.
30:0
Anderson landet einen wuchtigen Vorhand-Winner.
15:0
Federers Return ist zu lang.
Entry Type
6:2, 7:6, 4:3 - Game - Roger Federer
Federer legt wieder vor. C'mon, lass nun ein Break folgen!
40:0
Federer schlägt einen weiteren Punkt mit dem Aufschlag.
30:0
Federer wagt sich nach Andersons starkem Return ans Netz und reüssiert dort.
15:0
Ein starke Vorhand Federers bringt Anderson nicht mehr zurück ins Feld.
Entry Type
6:2, 7:6, 3:3 - Game - Kevin Anderson
Anderson bringt seinen Aufschlag doch noch durch, doch Federer zieht die Schraubzwinge etwas an.
40:30
Klasse gespielt vom Südafrikaner. Sein Volley bleibt unerreichbar für Federer.
30:30
Federers Return bleibt an der Netzkante hängen.
15:30
Super Return von Federer und Anderson kann anschliessend nicht reagieren.
15:15
Klasse von Anderson, er hebt den Ball übers Netz und setzt ihn punktgenau auf die Linie.
0:15
Start nach Mass! Anderson begeht einen Fehler mit der Rückhand.
Entry Type
6:2, 7:6, 3:2 - Game - Roger Federer
Federer gewinnt das Game zu Null. Sein Aufschlag ist nun eine sichere Waffe gegen den Südafrikaner.
40:0
Aller guten Dinge sind drei: Federers Aufschlag bringt einen weiteren Punkt.
30:0
Gleiches Spiel wie zuvor, wieder kommt der Return nicht zurück.
15:0
Federers zweiter Aufschlag sitzt, Anderson kann nicht retournieren.
Entry Type
6:2, 7:6, 2:2 - Game - Kevin Anderson
Der Südafrikaner gleicht wieder aus.
40:15
Eine satte Vorhand bringt den nächsten Punkt für Anderson.
30:15
Nächster Punkt mit dem Aufschlag für Anderson.
15:15
Federers Rückhand ist sehr präzise geschlagen, was den Südafrikaner entscheidend aus dem Konzept bringt.
15:0
Anderson punktet mit dem Aufschlag.
Entry Type
6:2, 7:6, 2:1 - Game - Roger Federer
Kein einziger gelungener Return in diesem Game erleichtert dem Schweizer das Aufschlagspiel natürlich extrem.
40:0
Nächster Punkt für den Schweizer.
30:0
Ass des Maestros!
15:0
Anderson verspringt der Return.
Entry Type
6:2, 7:6, 1:1 - Game - Kevin Anderson
Anderson gewinnt das Game nach einigen Schwierigkeiten.
40:30
Nächster Punkt mit dem Aufschlag für Anderson.
30:30
Federers Return landet neben dem Court.
15:30
Andersons Vorhand landet im Aus.
15:15
Super Rückhand des Schweizers! Federer überrascht Anderson crosscourt.
15:0
Federers Return bleibt in der eigenen Hälfte liegen.
Entry Type
6:2, 7:6, 1:0 - Game - Roger Federer
Federer gewinnt dieses Game mit einem Ass.
40:30
Toller Winner von Anderson. Seiner Vorhand hat Federer nichts entgegen zu setzen.
40:15
Federer misslingt der Slice ziemlich.
40:0
Federer steht zur richtigen Zeit am Netz und punktet mit einem Volley.
30:0
Returnfehler des Südafrikaners.
15:0
Einen Wahnsinns-Ballwechsel beendet Federer mit einer Vorhand gegen den Lauf des Südafrikaners.
Entry Type
6:2, 7:6 - Satz - Roger Federer
Und dann ist die Vorhand doch noch zu Stelle. Der Ball landet punktgenau im Eck, Anderson kann das Spielgerät nicht mehr im Feld unterbringen. Damit sichert sich Federer den zweiten Satz nach Startproblemen.
Entry Type
6:5 - Satzball
Wieder haut Federer die Vorhand weit hinter die Linie. Anderson klopft wieder an.
Entry Type
6:4 - Satzball
Federer misslingt die Vorhand.
Entry Type
6:3 - Satzball
Keine Chance für den Südafrikaner! Federers Vorhand weiss zu überzeugen.
5:3
Nach fünf Punkten in Folge meldet sich Anderson zurück und unterbricht Federers Serie.
5:2
Keine Chance für Anderson, hier zu retournieren.
4:2
Stark gespielt vom Maestro! Der Rückhandwinner longline bestätigt das Mini-Break.
3:2
Overrule des Schiedsrichters. Und der Unparteiische hat Recht. Das ist das Mini-Break für den Schweizer.
2:2
Super gespielt von Federer! Der Schweizer glänzt mit einem super Return und einem toll getimten Slice.
1:2
Federer entscheidet einen langen Ballwechsel für sich. Ein wichtiger Punkt für den Maestro.
0:2
Mini-Break für den Südafrikaner.
0:1
Anderson schlägt ein Ass zu Beginn des Tie-Breaks.
Entry Type
6:2, 6:6 - Game - Roger Federer
Es geht ins Tie-Break!
40:30
Wieder landet Andersons Vorhand im Netz.
30:30
Anderson kann nicht retournieren. Federer ist zurück im Geschäft.
15:30
Geht doch, Federer punktet mit dem Aufschlag.
0:30
Was ist denn hier los? Anderson setzt Federer mit präzisen Bällen unter Druck.
0:15
Super Vorstoss von Anderson und prompt markiert er den Punkt per Volley.
Entry Type
6:2, 5:6 - Game - Kevin Anderson
Anderson kann seinen Aufschlag nach Schwierigkeiten doch noch durchbringen. Damit geht der zweite Satz ins Tie-Break, wenn Federer kein Break kassiert.
40:30
Federer mit etwas Glück beim Return, und Anderson schafft es nicht, den Ball im Feld unterzubringen.
15:40
Weil dem Schweizer ein starker Return gelingt, schlägt Anderson den Ball am Feld vorbei.
40:0
Wieder ist der Return zu lang. Federer ohne Chance in diesem Game.
30:0
Federer haut am Ball vorbei, das ist das nächste Ass für Anderson.
15:0
Federer kann nicht retournieren.
Entry Type
6:2, 5:5 - Game - Roger Federer
Drei Asse, ein Game. Federer holt sich das Aufschlagspiel.
40:30
Dem Maestro misslingt die Rückhand.
40:15
Der Fedexpress rollt. Der Schweizer lässt noch ein Ass folgen.
30:15
Ass für Federer. Der Ball landet punktgenau auf der Linie.
15:15
Federer kann mit dem zweiten Aufschlag punkten.
0:15
Federer misslingt die Vorhand deutlich.
Entry Type
6:2, 4:5 - Game - Kevin Anderson
Anderson gewinnt das Game, weil Federer nicht retournieren kann.
40:0
Ass von Anderson.
30:0
Federer setzt den Return hinter die Linie.
15:0
Nächstes Ass des Südafrikaners.
Entry Type
6:2, 4:4 - Game - Roger Federer
Federer erzielt den Ausgleich ohne Probleme.
40:15
40:15
Federer verschätzt sich und lässt Andersons Vorhand passieren.
40:0
Federer scheint es eilig zu haben und schlägt einen nächsten Winner.
30:0
Vorhand-Winner des Maestros.
15:0
Ass des Schweizers.
Entry Type
6:2, 3:4 - Game - Kevin Anderson
Anderson bringt seinen Aufschlag ohne Punktverlust durch.
40:0
Wieder bleibt der Return hängen.
30:0
Jetzt lässt er es krachen. Federer kann nicht retournieren.
15:0
Federer bringt seine Vorhand nicht über das Netz.
Entry Type
6:2, 3:3 - Game - Roger Federer
Federer wehrt einen Breakball ab und bringt seinen Aufschlag doch noch durch.
Vorteil Federer
Der Return des Südafrikaners bleibt ausserhalb des Feldes.
40:40
Anderson kann nicht verwerten und drischt den Ball ins Netz.
Entry Type
30:40 - Breakball
Was ist nur mit dem Schweizer los? Anderson kommt zum nächsten Breakball.
30:30
Tatsächlich, Anderson gewinnt einen langen Ballwechsel, weil Federer die Rückhand verzieht.
30:15
Kawumm! Federer schlägt das nächste Ass.
15:15
Ein toller zweiter Aufschlag des Schweizers kann Anderson nicht retournieren.
0:15
Toller Return des Südafrikaners! Federer kann nur hinterher schauen.
Entry Type
6:2, 2:3 - Break - Roger Federer
Alles wieder offen! Federer nimmt Anderson den Aufschlag ab.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Anderson verzieht die Vorhand. Nächste Breakmöglichkeit für Federer.
40:40
Federer verzieht die Vorhand aus optimaler Position. Die Breakchancen sind weg.
Entry Type
30:40 - Breakball
Anderson wehrt den ersten Breakball ab.
Entry Type
15:40 - Breakball
Was für ein Lob von Federer! Und die 2.03m von Anderson musst du erst überspielen. Federer kann sich nun das Break zurückholen.
15:30
Nächster Doppelfehler des Südafrikaners. Das Break liegt in der Luft...
15:15
Ass von Anderson.
0:15
Was für eine Vorhand des Maestros! Da wird er in die Ecke gedrängt, kann aber gerade noch den Kopf mit einem tollen Winner aus der Schlinge ziehen.
Entry Type
6:2, 1:3 - Game - Roger Federer
Federer lässt seinem Frust freien Lauf und gewinnt das Game zu Null. Hol dir das Break jetzt!
40:0
Federer lässt ein Ass folgen.
30:0
Der erste Aufschlag bringt erneut den Punkt.
15:0
Federer punktet mit dem Aufschlag.
Entry Type
6:2, 0:3 - Game - Kevin Anderson
Und der Südafrikaner tut das. Federer gerät nun unter Zugzwang.
40:0
Federer verzieht die Vorhand. Anderson kann nun sein Break bestätigen.
30:0
Anderson markiert ein weiteres Ass.
Entry Type
6:2, 0:2 - Break - Kevin Anderson
Break für den Südafrikaner! Federer misslingt die Rückhand und muss somit ein erstes Mal an diesem Turnier den Aufschlag abgeben.
Entry Type
15:40 - Breakball
Nun wird's erstmals an diesem Turnier brenzlig für Federer. Anderson hat zwei Breakchancen.
15:30
Viel Glück für den Maestro, Anderson setzt die Rückhand knapp neben das Feld.
0:30
Federer misslingt die Rückhand. Anderson auf dem Weg zu Breakchancen.
0:15
Punkt für den Südafrikaner.
Entry Type
6:2, 0:1 - Game - Kevin Anderson
Anderson gewinnt das Game mit einem Ass.
Vorteil Anderson
Der Return des Schweizers kommt nicht zurück.
40:40
Sämtliche längeren Ballwechsel gehen an Federer, Anderson setzt die Rückhand weit hinter die Linie.
40:30
Anderson verrutscht das Racket und so kommt Federer zu einem geschenkten Punkt.
40:15
Federer gelingt der Return nicht.
30:15
Federers Rückhand crosscourt landet neben der Linie.
15:15
Federers Passierball ist etwas zu lange.
0:15
Tiefe Bälle sind dem Südafrikaner unangenehm. Logisch, dass Federer diese immer wieder einstreut.
Entry Type
6:2 - Satz - Roger Federer
Wahnsinnsstart für Federer. Nach 26 Minuten gewinnt der Maestro den ersten Satz. Bei eigenem Aufschlag kommt der Schweizer nie in Bedrängnis und weil Anderson nicht besonders stark aufschlägt, kann Federer dort viel Druck aufsetzen.
40:0
Es geht Schlag auf Schlag, Federer hat drei Satzbälle.
30:0
Der Slice mit der Rückhand kann Anderson nicht im Feld zurückbringen.
15:0
Federer glänzt wieder mit der Vorhand! Da kann Anderson auch mit seiner Grösse nichts ausrichten.
Entry Type
5:2 - Break - Roger Federer
Way to go, Federer! Anderson kassiert das zweite Break und muss diesen Satz wohl abschreiben.
Entry Type
30:40 - Breakball
Federer zieht den Kopf aus der Schlinge und hat die nächste Breakchance.
30:30
Typisch für den Südafrikaner: Nach dem Aufschlag punktet er mit der Vorhand.
15:30
Federer wagt sich nach vorne und legt das Spielgerät unhaltbar in Andersons Hälfte ab.
15:15
Heute scheint der Return ausgezeichnet zu funktionieren. Anderson kann seinen Aufschlag nicht wie gewünscht durchbringen.
15:0
Federers Vorhand bleibt am Netz kleben.
Entry Type
4:2 - Game - Roger Federer
Nächstes Game für Federer, Anderson kann wieder nicht retournieren.
40:0
Wunderbar, Federer spielt einen zierlichen Stoppball. Anderson ist zu langsam.
30:0
Klassisch ausgespielt, Federer hat viel Platz, um seine Rückhand zu platzieren.
15:0
Andersons Return bleibt am Netz hängen.
Entry Type
3:2 - Game - Kevin Anderson
Anderson gewinnt das längste Game bislang mit einem Vorhand-Winner.
Vorteil Anderson
Federer setzt den Return neben das Feld.
40:40
Anderson verzieht die Vorhand. Da scheint die Sonne doch etwas zu blenden.
Vorteil Anderson
Federers Vorhand landet im Netz.
40:40
Federer steht beim Return weit im Feld und zwingt Anderson zum Fehler. Der Ball landet im Netz.
Vorteil Anderson
Gegen den Lauf gespielt. Anderson schlägt einen weiteren Vorhand-Winner.
40:40
Super Winner von Federer! Er lässt es so richtig mit der Vorhand krachen.
40:30
Federers Return ist zu lang.
30:30
Die langen Ballwechsel gehören dem Maestro. Anderson kann seine gute Position nicht in einen Punkt ummünzen und scheitert am Netz.
30:15
Da ist das erste Ass von Anderson.
15:15
Typisch Anderson: Er punktet mit der Vorhand.
0:15
Doppelfehler des Südafrikaners. Noch ist Andersons Aufschlag nicht die gewünschte Zauberwaffe.
Entry Type
3:1 - Game - Roger Federer
Das Ass besiegelt das Game. Federer bringt auch dieses Aufschlagspiel problemlos durch.
40:15
Smash des Schweizers, Anderson kann nur zusehen.
30:15
Schade, Federer versuchts erneut mit der Vorhand. Diese landet allerdings hinter dem Feld.
30:0
Vorhand-Winner des Schweizers.
15:0
Federers Vorhand ist zu stark für Anderson. Der Südafrikaner haut den Ball ins Netz.
Entry Type
2:1 - Game - Kevin Anderson
Anderson bringt sein Aufschlagspiel durch.
40:15
Anderson landet mit einer satten Rückhand den Punkt.
30:15
Federer kann erneut nicht retournieren.
15:15
Klasse Return des Schweizers, Anderson muss sich bücken und kommt mit seinen 203cm nicht mehr hinter den Ball.
15:0
Federers Return ist zu lang.
Entry Type
2:0 - Game - Roger Federer
Sackstark, Federer holt das Game zu Null. Anderson bekundet viel Mühe mit Federers Aufschlag.
40:0
Aufschlag nach aussen und Anderson kommt wieder nicht ran.
30:0
Mit der feinen Klinge geführt: Federer schlenzt und säbelt, was das Zeug hält.
15:0
Anderson kann nicht retournieren.
Entry Type
1:0 - Break - Roger Federer
Super Start des Schweizers! Anderson kann an der Grundlinie nicht reüssieren. Federer gelingt das frühe Break.
15:40
Anderson zeigt ein erstes Mal einen seiner Aufschlagskracher.
Entry Type
0:40 - Breakball
Federer erwischt einen wahren Traumstart. Zeit, ein frühes Break einzustreuen!
0:30
So kann es weitergehen! Anderson verzieht die Vorhand.
Entry Type
0:15 - Erster Aufschlag des Spiels - Kevin Anderson
Super Return von Federer. Anderson kann nicht reagieren.
Die Herren sind eingespielt
Das Warm-Up ist beendet. In wenigen Augenblicken geht es los.
Die Herren betreten das Grün
Ungewohnt für Federer: Seit 2015 ist der Schweizer nicht mehr auf einem anderen Platz angetreten als auf dem Centre Court. Heute ist also das erste Mal seit 19 Partien, dass Federer auf einem «Nebenplatz» antritt.
Die Partie ist nicht auf dem Centre Court
Weil das Top-Duell zwischen dem wieder stark aufspielenden Novak Djokovic und Kei Nishikori auf dem Centre Court ausgetragen wird, müssen Federer und Anderson mit Court No. 1 Vorlieb nehmen.
Anderson, der Weltverbesserer
Weil er nach einer Netflix-Doku über die Plastikberge in den Ozeanen schockiert war, engagiert sich der Südamerikaner nun für einen reduzierten Plastikverbrauch auf der ATP-Tour.
Kevin Anderson of South Africa returns the ball to Gael Monfils of France during their men's singles match on the seventh day at the Wimbledon Tennis Championships in London, Monday July 9, 2018. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth)
Der Weg in den Viertelfinal
Die Auftaktpartie bestritt Federer gegen Dusan Lajovic aus Serbien. Gefordert wurde der Schweizer nie und gewann mit 6:1, 6:3, 6:4. Auch in der zweiten Runde gegen Lacko musste Federer bislang kein Aufschlagspiel abgeben. Der erste Prüfstein sollte Struff werden, doch ausser einem 7:5-Satzgewinn musste Federer kaum mehr Zeit investieren.
Federers gute Bilanz
Mit der Weltnummer 8 Kevin Anderson wartet heute im Wimbledon-Viertelfinal der erste echte Test auf Titelverteidiger Roger Federer. Fast alles spricht aber für den Schweizer.

In vier Partien ist es dem Südafrikaner Kevin Anderson noch nie gelungen, Federer in Schwierigkeiten zu bringen. Der 2,03-m-Riese glaubt aber, dass es diesmal anders sein könnte. Der letztjährige US-Open-Finalist steht erstmals in Wimbledon im Viertelfinal und wusste nach seinem Sieg gegen Gaël Monfils nicht einmal, dass sein nächster Gegner Federer ist. «Ich schaue normalerweise immer nur auf das nächste Spiel, nicht das ganze Tableau», meinte er fast entschuldigend.

Unvergessene Tennis-Geschichten

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer baut sein Marken-Imperium aus – und lässt ein neues Logo schützen

Seit Januar hat Roger Federer keinen Ernstkampf mehr bestritten. Recherchen von CH Media zeigen: Der Tennisspieler hat die Zeit genutzt, um sein Geschäftsimperium zu erweitern. Besonders Auffällig: ein neues, bisher unbekanntes Markenlogo.

Anfang Dezember verkündete Roger Federer die frohe Kunde für seinen Anhang. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stehen wieder mit seinem ikonischen RF-Logo bedruckte Kappen zum Verkauf – und das gleich in acht verschiedenen Farben. Erst im Februar hatten Federer und sein früherer Ausrüster Nike sich nach zwei Jahren Tauziehen einigen können. Die Rechte wurden von Nike auf die Tenro AG übertragen, unter deren Dach Federer seine kommerziellen Aktivitäten zusammenfasst.

Im Sommer präsentierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel