DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Belinda Bencic of Switzerland celebrates a point win against Timea Babos of Hungary during their second round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Wednesday, Jan. 20, 2016.(AP Photo/Aaron Favila)

Geglückter Start in St.Petersburg für Belinda Bencic.
Bild: Aaron Favila/AP/KEYSTONE

Bencic nach Anlaufschwierigkeiten weiter – Top 10 in Reichweite

Die als Nummer 1 gesetzte Belinda Bencic gewinnt am WTA-Turnier in St.Petersburg ihre Auftaktpartie gegen die 21-jährige Deutsche Annika Beck standesgemäss mit 7:6 (7:3) und 6:3.



Bei ihrem ersten Auftritt nach dem Halbfinal-Einzug im Fedcup bekundete Belinda Bencic (WTA 11) gegen die Weltnummer 39 grössere Anlaufschwierigkeiten. Bencic verlor ihre ersten beiden Aufschlagspiele, machte dann aber trotz einem dritten Serviceverlust aus einem 1:3-Rückstand eine 5:4-Führung, ehe sie der Deutschen ein viertes Break zugestehen musste.

Mit einem vierten Rebreak rettete sich Bencic ins Tiebreak. Dort setzte sie sich mit 7:3 sicher durch. Im zweiten Satz stellte Bencic mit einem Break-Verhältnis von 3:1 die Weichen endgültig auf Sieg in ihrem ersten Duell auf der WTA-Tour gegen Beck.

Noch zwei Siege fehlen zum Vorstoss in die Top 10

Bencics Viertelfinal-Gegnerin ist die Gewinnerin der Partie zwischen der Deutschen Carina Witthöft (WTA 76) und der als Nummer 5 gesetzten Russin Anastasia Pawljutschenkowa (WTA 26). Gegen Witthöft spielte Bencic noch nie, gegen Pawljutschenkowa steht es in den Direktduellen 1:1. Die Russin hatte dabei das letzte Aufeinandertreffen im Vorjahr in Washington in den Achtelfinals zu ihren Gunsten entschieden.

Bencic würde im Falle eines Final-Vorstosses in St. Petersburg erstmals in ihrer Karriere in die Top Ten der Weltrangliste vorstossen. (sda/tok)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bencic und 46 andere Tennis-Profis in Quarantäne: «Regeln, von denen wir nichts wussen»

Belinda Bencics Vorbereitung auf das Australian Open wird gestört. Die Schweizerin muss sich in Melbourne in eine 14-tägige Quarantäne ohne Ausgangsmöglichkeit begeben. 47 Profis sind betroffen.

Grund für die strenge Anordnung der örtlichen Gesundheitsbehörden waren drei positive Corona-Tests von Passagieren auf Bencics Flug aus Abu Dhabi sowie einem Charterflug aus New York. An Bord der beiden Flieger befanden sich nebst Bencic 46 weitere Spielerinnen und Spieler, darunter mit Victoria Asarenka, Sloane Stephens, Bianca Andreescu und Angelique Kerber grosse Namen.

Unter den männlichen Passagieren befanden sich Pablo Cuevas, Santiago Gonzalez und Tennys Sandgren. Letzterer durfte trotz …

Artikel lesen
Link zum Artikel