Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Roger Federer nimmt sich auch während des Trainings Zeit für seine Söhne Leo und Lenny. Bild: EPA/KEYSTONE

Federer trifft in der ersten Runde von Wimbledon auf Lajovic – Wawrinka gegen Dimitrov

29.06.18, 11:16 29.06.18, 12:57


Roger Federer trifft in der ersten Runde in Wimbledon (Montag, 14 Uhr) auf Dusan Lajovic. Im Viertelfinal könnte Kevin Anderson warten. Der Schweizer ist in Wimbledon in der gleichen Tableau-Hälfte wie Marin Cilic. Federer könnte in einem möglichen Halbfinal also auf den an Nummer drei gesetzten Kroaten treffen.

So sähe Federers möglicher Weg zur Titelverteidigung aus:

Die möglichen Achtelfinals

Die möglichen Viertelfinals

Novak Djokovic ist nicht in der gleichen Tableau-Hälfte wie Roger Federer. Der Serbe, der in der ersten Runde auf Tennys Sandgren trifft, könnte also erst im Final auf den Schweizer treffen.

Ein brutales Los hat dagegen der ungesetzte Stan Wawrinka (nacj seiner Verletzung nur noch die Weltnummer 225). Der Waadtländer trifft in der ersten Runde auf den Bulgaren Grigor Dimitrov (ATP 6).

Auch Andy Murray (ATP 156) hat ein kniffliges Los in der ersten Runde. Der Brite trifft auf den Franzosen Benoit Paire (ATP 48). Weltnummer 1 Rafael Nadal eröffnet seine Wimbledon-Kampagne gegen den Israeli Dudi Sela (ATP 129). (abu)

Schwierige Aufgaben für Schweizerinnen

Keine einfachen Aufgaben erhielten die Schweizer Frauen zugelost. Belinda Bencic (WTA 61) beginnt gegen die als Nummer 6 gesetzte Französin Caroline Garcia. Ebenfalls Aussenseiterin ist Stefanie Vögele (WTA 95) gegen die als Nummer 17 gesetzte Australierin Ashleigh Barty.

Timea Bacsinszky (WTA 312) würde auf die amerikanische Rasenspezialistin Alison Riske (WTA 58) treffen, wenn sie sich nach ihrer Wadenverletzung für einen Start in Wimbledon entscheidet. Bencic und Bacsinszky könnten in der 2. Runde gegeneinander spielen, wenn beiden eine Überraschung gelingt.

Die einfachste Aufgabe scheint Viktorija Golubic zu haben. Die Nummer 100 bekommt es mit der Tunesierin Ons Jabeur (WTA 130) zu tun. (abu/sda)

«Chum jetz, Roger, tritt ändlich zrugg!»

Video: watson

Das sind die wichtigsten Rekorde von Roger Federer

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erste Verurteilungen nach Ausschreitungen in Paris

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Das sind die Tops und Flops der WM

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • eupho 29.06.2018 12:43
    Highlight Oh mein Gott.... Golubic schon wieder gegen Jabeur. Ihre letzten beide Matches auf der Tour waren gegen genau dieselbe Gegnerin und obwohl Golubic besser klassiert ist, hatte sie beide Male keine Chance und jeweils glatt in 2 Sätzen verloren..... Wir kann man bloss soviel Lospech haben!
    0 0 Melden
    • eupho 29.06.2018 13:17
      Highlight Das Ganze noch im Detail
      1 0 Melden
  • birdiee 29.06.2018 11:36
    Highlight Danke für den Beitrag...
    Was mir als Info noch fehlt:
    WANN spielt Federer?
    0 3 Melden
    • Adrian Buergler 29.06.2018 12:27
      Highlight @birdiee: Federer spielt am Montag um 14 Uhr. Die Info ist jetzt auch im Artikel ergänzt. Danke für den Hinweis.
      1 1 Melden

7 Fragen, 7 Antworten – das musst du über Roger Federers Nummer-1-Jagd wissen

Roger Federer will es wissen: Der Schweizer bestreitet nächste Woche das ATP-500-Turnier in Rotterdam, damit er wieder die Weltnummer eins wird. Eigentlich ist der Fall klar: Er muss in den Halbfinal kommen. Aber schauen wir genauer hin.

Früher in der Schule gab es vor Prüfungen immer diejenigen, welche sagten, wie wenig sie gelernt hätten, dass sie halt Wichtigeres zu tun gehabt hätten und wie sehr sie mit einer schlechten Note rechnen würden. Dann erhielten sie ihre 5,75 zurück, taten total überrascht und plötzlich war es ein wichtiger Test, auf den man halt schon «etwas» gelernt habe.

Ein bisschen ähnlich verhält es sich mit Roger Federer und der Weltnummer eins. Monatelang redete er den Wert der Topposition für ihn im …

Artikel lesen