DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Indian Wells, Final

Juan Martin Del Potro – Roger Federer 6:4, 6:7, 7:6

epa06613294 Juan Martin Del Potro from Argentina  in action against Roger Federer from Switzerland in their finals match the BNP Paribas Open at the Indian Wells Tennis Garden in Indian Wells, California, USA, 18 March 2018.  EPA/JOHN G. MABANGLO

Juan Martin Del Potro gewinnt sein erstes Masters-Turnier. Bild: EPA/EPA

«Del Potro war der bessere Spieler» – Federer kassiert die erste Niederlage des Jahres

Roger Federer hat seinen ersten Bezwinger im Tennisjahr 2018 gefunden. Der 36-jährige Basler verlor den packenden, denkwürdigen Final in Indian Wells in 2:42 Stunden gegen Juan Martin Del Potro mit 4:6, 7:6 (10:8), 6:7 (2:7).



Die Partie verlief ungemein hochstehend, dramatisch und abwechslungsreich. Roger Federer sah lange nicht wie ein möglicher Sieger aus. Im zweiten Satz wehrte er einen Matchball ab und schaffte erst mit dem siebenten Satzball den Satzausgleich. Im Entscheidungssatz deutete aber plötzlich alles auf einen 18. Sieg von Roger Federer hin

Der Matchball im Video.

Der 36-jährige Baselbieter schaffte zum 5:4 den ersten Aufschlagdurchbruch im dritten Satz und kam bei eigenem Aufschlag zu drei Matchbällen. Aber wie zuvor Federer verweigerte nun auch Juan Martin Del Potro die Niederlage. Der 29-jährige Argentinier schaffte das Re-Break und gab danach das Diktat nicht mehr aus der Hand.

Die Entscheidung fiel nach mehr als zweieinhalb Stunden mit einem der schwächsten Match-Tiebreaks, das Federer in seiner Karriere je gespielt hat. Federer geriet umgehend 0:5 in Rückstand. Mit dem zweiten Doppelfehler im Tiebreak gewährte der Schweizer dem Gegner fünf Matchbälle. Den zweiten Matchball im Tiebreak nützte Del Potro.

«Ich bin froh, hier zu sein. Nur über die Niederlage nicht, die ist hart.»

Roger Federer

Trotz Federers vorzüglicher Chance, das Turnier von Indian Wells ein sechstes Mal zu gewinnen, siegte Juan Martin Del Potro verdientermassen. Der 29-jährige Argentinier spielte phänomenal gut. Ihm gelangen 42 Gewinnschläge bei nur 24 einfachen Fehlern. Roger Federer produzierte zwar noch mehr Winner (51), aber auch viel mehr Fehler (45).

Del Potro gewann neun Jahre nach seinem bislang einzigen Grand-Slam-Titel (US Open) mit 29 Jahren erstmals ein Masters-1000-Turnier. In Montreal (2009), Indian Wells und Schanghai (beide 2013) hatte er zuvor Finals verloren. Del Potro triumphierte unmittelbar vor Indian Wells schon in Acapulco; in der Weltrangliste verbessert er sich vom 8. auf den 6. Platz.

Roger Federer wird die erste Niederlage nach vorher 17 Siegen verschmerzen können. Der Weltranglistenerste startete seit Januar besser ins Jahr als 2006, in dem er drei Major-Titel holte und bloss 5 von 97 Einzeln verlor. Im letzten Tiebreak ging ihm das «Benzin» aus.

Federer stand in Halbfinal und Final innerhalb von 24 Stunden mehr als fünf Stunden auf dem Platz. Gegen Borna Coric hatte er am Samstag nach einem 5:7, 2:4-Rückstand noch gewonnen, wobei er auch im Entscheidungssatz nochmals zweimal mit einem Break hinten lag. Im Final kämpfte Federer nochmals mit riesigem Herz – und beinahe wieder erfolgreich.

abspielen

Die Highlights des Finals gegen Del Potro. Video: YouTube/Tennis TV

«Ich habe die Woche trotz der Finalniederlage genossen», so Federer bei der Siegerehrung. Der Weltranglistenerste gönnte dem Gegner den Grosserfolg: «Du hast verdient gewonnen», so Federer zu Del Potro, «du warst heute der bessere Spieler, auch wenn uns am Ende nur ganz wenige Punkte trennten.»

Federer wird versuchen, ab nächstem Wochenende in Miami eine neue Serie zu starten. Seine 17 Siege am Anfang eines Tennisjahres bedeuteten zwar persönliche Bestleistung, allerdings gab es schon weit beeindruckendere Saisonstarts. Novak Djokovic gewann vor sieben Jahren sogar die ersten 41 Matches einer Tennissaison. Seine Siegesserie umfasste das Australien Open, Dubai, Indian Wells, Key Biscayne, Belgrad, Madrid, Rom und wurde erst in den Halbfinals von Roland-Garros von Federer gestoppt (6:7, 3:6, 6:3, 6:7). (pre/sda)

Alle Turniersiege von Roger Federer als Profi

1 / 103
Alle Turniersiege von Roger Federer als Profi
quelle: epa ansa / dal zennaro
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Liveticker: 18.03.2018 Federer-Del Potro

Schicke uns deinen Input
Roger Federer
Roger Federer
Juan Martin Del Potro
Juan Martin Del Potro
5
5
7
6
6
7
Entry Type
4:6, 7:6, 6:7Match - Juan Martin Del Potro
Del Potro gewinnt. Federers Ball landet im Aus. Der Argentinier gewinnt seinen ersten Titel an einem 1000er-Turnier. Aus Schweizer Sicht ist die Niederlage insbesondere bitter, weil Federer zwei Matchbälle hatte, aber beide auf unnötige Art und Weise vergab.
Entry Type
2:6Matchball
Den ersten vergibt der Argentinier.
Entry Type
1:6Matchball
BITTER! Ein weiterer Doppelfehler von Federer bringt Del Potro fünf Matchbälle.
1:5
Da ist der erste Punkt für den Schweizer. Seitenwechsel.
0:5
Auch diese Rückhand gerät zu lang. Ich bin gerade ein wenig sprachlos...
0:4
Federer am Drücker, doch dann verzieht er. Es wird immer schwieriger.
0:3
Und ein Return-Winner von Del Potro hinterher.
0:2
NEIN! Minibreak für den Argentinier nach einem Doppelfehler. Gibt's doch nicht...
0:1
Ein Kracher von einem zweiten Aufschlag. Federer verzieht den Return.
Entry Type
4:6, 7:6, 6:6Game - Roger Federer
Wir sind im Tiebreak.
40:0
Ass von Federer. Das Tiebreak ist nahe.
30:0
Del Potro will mit der Rückhand Druck machen und verzieht.
15:0
Wie hat er diesen Punkt noch gewonnen? Federer gräbt alles aus und holt sich diesen Punkt.
Entry Type
4:6, 7:6, 5:6Game - Juan Martin Del Potro
Das ist das Game für den Argentinier. Jetzt muss Federer gegen den Verlust des Matches aufschlagen.
40:15
Wow! Federer am Drücker und am Netz. Del Potro bleibt aber am richtigen Ort stehen und passiert den Schweizer.
30:15
UNFASSBARER Return-Winner von Federer. Dieser Winkel ist eigentlich nicht möglich.
30:0
Federer verzieht die Vorhand ohne Not.
15:0
Ass von Del Potro.
Federer ist sauer
Er reklamiert beim Schiedsrichter.
Entry Type
4:6, 7:6, 5:5Break - Juan Martin Del Potro
Es ist noch nicht Vorbei! Del Potro spielt entfesselt und holt sich das Rebreak.
Entry Type
Vorteil Del PotroBreakball
Nein! Federer mit einem Rahmenball, der irgendwohin fliegt.
40:40
Wieder versucht Federer den Stopball, wieder punktet Del Potro. Ich krieg die Krise!
Entry Type
Vorteil FedererMatchball
Del Potro zögert bei der Vorhand und verzieht.
40:40
Federer ist eigentlich mehrmals schon geschlagen. Doch der Maestro kämpft sich raus. Am Ende schiesst er den Argentinier am Netz voll ab.
Entry Type
Vorteil Del PotroBreakball
Und nach einem weiteren Fehler jetzt plötzlich Breakball.
40:40
Nein! Federer versucht's mit dem Stopball. Die falsche Wahl, der Ball kommt nicht mal übers Netz.
40:30
Das wäre zu einfach gewesen. Del Potro stemmt sich gegen die Niederlage.
Entry Type
40:15Matchball
Ein weiteres Ass bringt zwei Matchbälle!
30:15
Federer besteht den Test im Vorhand-Duell.
15:15
Zu früh gefreut. Doppelfehler.
15:0
Der Aufschlag funktioniert.
Entry Type
4:6, 7:6, 5:4Break - Roger Federer
Da ist das Break! Mit einem unglaublichen Return stellt der Schweizer die Weichen auf Sieg.
Entry Type
Vorteil FedererBreakball
Der Schweizer holt Del Potro ans Netz. Dessen Ball segelt weit hinter die Grundlinie.
40:40
Abgewehrt! Starker Aufschlag mit der klassischen Vorhand hinterher.
Entry Type
30:40Breakball
Federer öffnet das Feld mit der Rückhand und schliesst dann am Netz ab. Stark gemacht!
30:30
Del Potro reagiert souverän auf einen Netzroller. Die Vorhand bringt den Punkt.
15:30
Der Argentinier mit einem leichten Fehler. Er gerät unter Druck.
15:15
Del Potro zieht die Rückhand. Federer kontert auf die gleiche Weise.
15:0
Der Return von Federer nicht gut genug.
Entry Type
4:6, 7:6, 4:4Game - Roger Federer
Souverän schlägt der Schweizer hier auf. Das nächste Game ist im Trockenen.
40:15
Federer findet die Linie mit der Vorhand.
30:15
Return-Kracher von Del Potro.
30:0
Punkt mit dem Aufschlag hinterher.
15:0
Wow! Federer punktet mit einer tollen Rückhand die Linie runter.
Entry Type
4:6, 7:6, 3:4Game - Juan Martin Del Potro
Der «Turm von Tandil» holt sich das Spiel zu Null.
40:0
Federer verzieht die Vorhand.
30:0
Ein Ass des Argentiniers.
15:0
Del Potro lässt Federer laufen und punktet.
Entry Type
4:6, 7:6, 3:3Game - Roger Federer
Und mit einem weiteren Ass holt der Schweizer sich dieses Game.
40:15
Und ein Ass hinterher.
30:15
Punkt mit dem Aufschlag.
15:15
Das Netz hilft Del Potro. Federers Vorhand landet via Netzkante im Aus.
15:0
Federer muss sich am Netz gleich doppelt bewähren. Er macht das mit Bravour.
Entry Type
4:6, 7:6, 2:3Game - Juan Martin Del Potro
Eine weitere krachende Vorhand bringt dem Argentinier das Game.
40:30
Federer schlägt im Rückwärtslaufen und begeht den Fehler.
30:30
Del Potro entscheidet das Vorhand-Duell für sich.
0:30
Drei Mal meldet sich der Netz-Sensor bei Del Potros Aufschlag. Ein weiterer Ball geht ins Netz. Federer punktet dann nach dem zweiten Service des Argentiniers.
0:15
Federer zwingt Del Potro in die Rückhand-Ecke und schliesst dann mit der Vorhand ab.
Entry Type
4:6, 7:6, 2:2Game - Roger Federer
Federer schlägt immer mehr Winner. Das gefällt mir.
30:15
Bestechende Länge in den Schlägen von Del Potro.
30:0
Federer holt DelPo ans Netz und spielt den Ball dann am Argentinier vorbei.
15:0
Starker zweiter Aufschlag von Federer.
Entry Type
4:6, 7:6, 1:2Game - Juan Martin Del Potro
Mit einem Ass schliesst Juan Martin Del Potro dieses Aufschlagspiel ab.
40:30
Aber auch Federer ist unzufrieden. Verständlich bei einem solchen Fehler.
30:30
Noch ein Fehler hinterher. Plötzlich ist Roger in diesem Game drin. Del Potro scheint angesäuert.
30:15
Kurioser Return von Federer. Am Ende haut DelPo den Ball hinten raus.
30:0
Der nächste Winner mit der Vorhand.
15:0
Del Potro darf sich drei Mal mit der Vorhand versuchen. Die dritte wird zum Winner.
Es hält mich kaum in meinem Stuhl
von birdiee
Bin in den Ferien und kann "nur" den Ticker lesen, klingt nach Spannung pur!
Lets go Roger LETS GO!
Entry Type
4:6, 7:6, 1:1Game - Roger Federer
Federer bringt sein Service-Game durch.
40:30
Federer so: «Mir egal!». Er erwischt Del Potro mit dem exakt gleichen Stopball auf dem falschen Fuss.
30:30
Del Potro riecht Federers Stopball. Am Netz setzt sich der Hüne aus Argentinien durch.
30:15
Dann ein leichter Fehler des Argentiniers, der seinen Schläger zu Boden wirft.
15:15
Del Potro schlägt einen Rückhandwinner die Linie runter.
15:0
Wow! Was für eine Antwort. Del Potro powert mit der Vorhand, Federers Reaktion ist aber noch besser.
Auch die Tochter freut sich über den Satzausgleich

Entry Type
4:6, 7:6, 0:1Game - Juan Martin Del Potro
Federer spielt den Ball ins Aus. Del Potro hält zum Auftakt in den dritten Satz.
Vorteil Del Potro
Wieder ein leichter Fehler Federers.
40:40
Der Argentinier powert, der Schweizer kontert.
Vorteil Del Potro
Federer haut den versuchten Passierball ins Netz.
40:40
Federer verteidigt sich erneut magistral. Da sind wir plötzlich bei Einstand.
Allerdings. Der Puls ist erhöht.
von dany1991
Was für ein Krimi <3.
40:15
Federer spielt hier wie eine Wand in der Defensive. Doch als er dann umschalten kann, verzieht er die Rückhand.
30:15
Del Potro punktet mit dem Aufschlag.
15:15
Huch! Federer trifft beim Return den Ball kaum.
0:15
Del Potro beginnt mit einem Fehler.
Federer geht vom Platz
Derweil beschwert sich Del Potro über das Publikum, das sich – zugegebenermassen – teilweise schon eher unfair verhält. Viele Zwischenrufe.
Entry Type
4:6, 7:6Satz - Roger Federer
Federer holt sich den zweiten Satz mit 10:8 im Tiebreak. Puh, was für eine Dramatik in diesem Tiebreak. Einen Matchball hat Del Potro gehabt und ihn aus bester Position verzogen.
Entry Type
9:8Satzball
Federer verteidigt sich herausragend. Satzball Nummer 7.
8:8
Unglaublich! Del Potro verzieht seinen Lieblingsball, die Vorhand aus der Rückhandecke. Bei Matchball.
Entry Type
7:8Matchball
Das ist Matchball für den Argentinier. Der Return Federers missrät komplett.
7:7
Der Aufschlag auf den Körper von Del Potro funktioniert erneut.
Entry Type
7:6Satzball
Dafür gibt's gleich darauf ein Ass des Schweizers.
6:6
Gibt's denn das? Federer jubelt schon über den Gewinn des zweiten Satzes. Doch Del Potro nimmt die Challenge und behält recht. Der erste Aufschlag war im Aus. Den zweiten verhaut ein entnervter Federer ebenfalls. Der schöne Vorsprung ist weg.
Entry Type
6:5Satzball
Und gleich nochmals einen hinterher.
Entry Type
6:4Satzball
Guter Aufschlag von Del Potro.
Entry Type
6:3Satzball
Punkt mit dem Aufschlag. Federer hat wieder Satzball!
5:3
Sensationell! Federer muss sich verteidigen. Am Ende passiert er DelPo mit der Vorhand.
4:3
Da ist das Minibreak für den Schweizer!
3:3
Federer sieht Del Potros Service deutlich im Aus. Doch der Ball fliegt satt auf die Linie.
3:2
Serve and Volley bringt Roger auch hier den Erfolg.
2:2
Federer punktet mit dem zweiten Service.
1:2
Federers Return landet im Netz.
1:1
Del Potro punktet mit der Vorhand.
1:0
Der erste Punkt geht an Federer.
Entry Type
4:6, 6:6Game - Juan Martin Del Potro
So ist es. Wir gehen ins Tiebreak.
40:0
Winner mit der Vorhand. Es riecht stark nach Tiebreak.
30:0
Federer am Drücker, doch dann kommt wieder ein Fehler. Ärgerlich.
15:0
Federer testet Del Potros Volley-Fähigkeiten. Der Argentinier besteht.
Entry Type
4:6, 6:5Game - Roger Federer
Mit dem Aufschlag holt sich Federer das Spiel. Damit ist der Schweizer zumindest schon einmal im Tiebreak.
40:30
Mit Serve and Volley holt sich Federer den Spielball.
30:30
Da zieht Del Potro für einmal auch die Rückhand durch. Der Schweizer hat keine Antwort.
30:15
Federer punktet mit dem Aufschlag.
15:15
Del Potro zieht die Vorhand aus dem Lauf voll durch. Ein Winner mit 160km/h.
15:0
Der Schlag ist eigentlich kaum möglich. Federer passiert Del Potro mit einem Ball aus dem Handgelenk.
Entry Type
4:6, 5:5Game - Juan Martin Del Potro
Da riskiert der Schweizer zu viel. Sein Ball segelt hinter die Grundlinie. Schade, die Chance zum Satzausgleich war da.
Vorteil Del Potro
Del Potro schliesst am Netz ab. Wieder Spielball zum 5:5.
40:40
Wow! Federer mit viel Gefühl. Er punktet mit dem Stopball.
Vorteil Del Potro
Ass vom Argentinier.
40:40
Nein! Auch die zweite Chance ist weg. Federer trifft die Vorhand nicht sauber.
Entry Type
30:40Satzball
Wow! Beeindruckende Reaktion von Del Potro. Mit einem Winner wehrt er den ersten Satzball ab.
Entry Type
15:40Satzball
Del Potro verzieht. Satzball!
15:30
Federer mit einem starken Return. Er schliesst den Punkt am Netz ab.
15:15
Nein! Federer verschlägt eine einfach Rückhand. Der Schweizer im wütenden Selbstgespräch.
0:15
Del Potro muss ans Netz, Federer zirkelt den Ball am Argentinier vorbei.
Entry Type
4:6, 5:4Game - Roger Federer
Roger holt sich das Spiel aber dennoch. Nun schlägt Del Potro gegen den Satzverlust auf.
40:30
Unfassbar! Del Potro streckt sich und hämmert den Return an Federer vorbei.
40:15
Das sieht man selten: Del Potro verzieht seinen Lieblingsschlag, die Vorhand, deutlich ins Seitenaus.
30:15
Ein Vorhandduell, das an Federer geht.
15:15
Toll gemacht! Federer punktet mit einem schönen Stopball.
0:15
Doppelfehler Federer.
Entry Type
4:6, 4:4Game - Juan Martin Del Potro
Und den nutzt der Argentinier mit einem weiteren harten Aufschlag auf den Körper.
40:30
Federer befreit sich mit einer Vorhand die Linie runter aus der Defensive. Del Potro bleibt ein Spielball.
40:15
Der nächste Service ist voll auf den Körper gezogen.
30:15
Starker Aufschlag nach aussen. Der Return von Federer kommt nicht übers Netz.
15:15
Der Del-Potro-Klassiker: Die Vorhand aus der Rückhandecke.
0:15
Federer bleibt geduldig und prompt macht Del Potro den Fehler.
Entry Type
4:6, 4:3Game - Roger Federer
Und mit dem fünften Ass holt sich der Schweizer dieses Spiel.
40:15
Del Potro läuft in die falsche Ecke.
30:15
Im Rückwärtsfallen schlägt Federer diesen Winner.
15:15
Das gibt's doch nicht! Federer verschlägt eine aufgelegte Vorhand aus dem Halbfeld.
15:0
Federer am Netz. Del Potro produziert den Fehler beim Versuch zu passieren.
Entry Type
4:6, 3:3Game - Juan Martin Del Potro
Der grossgewachsene Argentinier hält auch dieses Aufschlagspiel.
40:30
Federer läuft und läuft und läuft und am Ende gewinnt doch Del Potro den Punkt. Das muss frustrierend sein.
30:30
Del Potro hat etwas dagegen. Der nächste Punkt am Netz.
15:30
Dankeschön! Del Potro haut eine Vorhand ohne Not ins Netz. Ich persönlich würde ein Break jetzt ja begrüssen.
15:15
Die Rückhand hat wieder überhaupt nicht gepasst. Da meckert Federer vor sich hin.
0:15
Der Schiedsrichter gibt Federers Return aus und hat Unrecht. Guter Start.
Entry Type
4:6, 3:2Game - Roger Federer
Del Potro sucht den Zauberwinkel ohne Erfolg. Seine Rückhand segelt ins Aus.
40:30
Ein Ass bringt Spielball für den Maestro.
30:30
Der Schweizer versucht die Vorhand entlang der Linie und haut den Ball ins Netz. Er verwirft die Hände.
30:15
Federer mit Serve and Volley, wird danach aber beinahe überlobt. Der Punkt geht dennoch an den Schweizer. Stark gemacht!
15:15
Am Netz begeht Federer den nächsten Fehler.
15:0
Nun hat Federer das Glück auf seiner Seite. Ein Netzroller wird zum Winner.
Entry Type
4:6, 2:2Game - Juan Martin Del Potro
Federers Stopball-Return gerät zu hoch. Del Potro mit einem leichten Winner.
40:0
Und wieder ein Ass des Argentiniers.
30:0
Federer bringt die wuchtige Vorhand nicht zurück.
15:0
Ass von Del Potro.
Entry Type
4:6, 2:1Game - Roger Federer
Mit einem gefühlvollen Stop-Volley holt sich Federer das wichtige 2:1.
40:30
Federer punktet mit dem zweiten Service.
30:30
Wieder ein unglaublicher Ballwechsel Federer stolpert zwischenzeitlich sogar. Am Ende holt Del Potro den Punkt am Netz.
30:15
Del Potro mit dem Glück des Tüchtigen. Sein Return wird als Netzroller für Federer unberechenbar.
30:0
Punkt mit dem Aufschlag.
15:0
Federer legt vor.
Entry Type
4:6, 1:1Game - Juan Martin Del Potro
Aufschlag auf den Körper. Wieder bringt der Schweizer den Return nicht zurück.
40:15
Weicher Aufschlag des Argentiniers. Federer haut den Return ins Netz.
30:15
Die Vorhand Del Potros ist einfach brutal gut.
15:15
Was für ein Ballwechsel! Das Stadion bebt. Stopball von Fedi, Tweener von DelPo, da war alles dabei. Federer holt sich den Punkt am Netz.
15:0
Hammer-Aufschlag durch die Mitte des Argentiniers.
Ich bin immer für DelPo, wenn er nicht gegen Fedi spielt.
von dany1991
Delpo hat 25% <3 verdient!
Entry Type
4:6, 1:0Game - Roger Federer
Ein «Come on» hinterher. Federer holt sich dieses Aufschlagspiel doch noch.
40:40
Auch die zweite Chance ist weg. Federer reagiert mit einem lauten «Chum jetze!».
Entry Type
30:40Breakball
Mit dem Aufschlag die erste Breakchance abgewehrt.
Entry Type
15:40Breakball
Unglaublich wie der Argentinier nun aufspielt. Federer in diesem Ballwechsel ohne Chance.
15:30
Wow! Del Potro mit einem unglaublichen Return, doch irgendwie würgt Federer denn noch rüber.
0:30
Die Vorhand komplett verzogen. Bereits wird es wieder brenzlig.
0:15
Auch diese Rückhand landet im Netz.
Entry Type
4:6Satz - Juan Martin Del Potro
Der nächste Fehler bringt «DelPo» den Satz. Insgesamt kommt der Argentinier hier zu einfach zu seinen Punkten. Er spielt äusserst solide, Federer schenkt aber immer wieder Bälle weg.
Entry Type
40:0Satzball
Das sind drei Satzbälle für den Argentinier.
30:0
Federer gerät zu kurz. Del Potro schlägt den Vorhand-Winner mit Leichtigkeit.
15:0
Hervorragende Länge von Del Potro. Federer verzieht die Vorhand.
Entry Type
4:5Game - Roger Federer
Und ein Ass hinterher. Doch jetzt braucht der Schweizer ein Break, sonst gehört der Satz Del Potro.
40:0
Gleich noch einmal der erfolgreiche Aufschlag.
30:0
Fehler von «DelPo» und einen Punkt mit dem Aufschlag hinterher.
Entry Type
3:5Game - Juan Martin Del Potro
Del Potro holt sich das Spiel zu Null.
40:0
Federer begeht hier (zu) viele Fehler.
30:0
Und gleich wieder der Punkt mit dem Service.
15:0
Guter Aufschlag Del Potros.
Entry Type
3:4Game - Roger Federer
Federer entscheidet das Grundlinien-Duell für sich. Er bleibt am Argentinier dran.
Vorteil Federer
Del Potro verteidigt sich nach Kräften, ist am Ende aber chancenlos. Spielball Federer.
40:40
Die Rückhand gerät zu lang. Das war nicht der Moment um voll auf Winner zu gehen.
40:30
Und der nächste Rahmenball von Federer. Das Timing stimmt noch nicht wirklich beim Schweizer.
40:15
Ass nach aussen. Toller Aufschlag!
30:15
Rahmenball des Schweizers.
30:0
Federer muss am Netz improvisieren. Das hat er schon immer gekonnt und punktet.
15:0
Endlich wieder ein Gratispunkt mit dem Service.
Entry Type
2:4Game - Juan Martin Del Potro
Wieder ein Punkt mit dem Aufschlag. Del Potro bestätigt das Break.
Vorteil Del Potro
Wuchtiger Aufschlag durch die Mitte, wuchtige Vorhand hinterher. Das Del Potro 1x1.
40:40
Der Schweizer verteidigt sich hervorragend und holt den Punkt zum Einstand.
40:30
Der Versuch den Return zu umlaufen misslingt gründlich.
30:30
Federer stösst ans Netz vor. Das war die falsche Entscheidung. Del Potro passiert mit Leichtigkeit.
15:30
Glücklicher Stopball von Federer. Doch den Punkt nehmen wir aus Schweizer Sicht gerne.
Aber nicht überraschend, wenn Federer spielt.
von dany1991
4% Herz für Delpo schon mager...
15:15
Der Argentinier lässt den Schweizer laufen. Rogers Vorhand landet im Netz.
0:15
Federer erhöht das Tempo und zwingt Del Potro zu einem Fehler.
Entry Type
2:3Break - Juan Martin Del Potro
Das gibt's doch nicht. Federer versucht Druck zu machen und produziert den nächsten Fehler. Del Potro geht hier mit einem Break in Führung.
Entry Type
0:40Breakball
Federers Rückhand im Seitenaus.
0:30
Jetzt wird's brenzlig. Del Potro überzeugt auch am Netz.
0:15
Ahh! Nach einem Netzroller verzieht Federer eine eigentlich aufgelegte Vorhand.
Entry Type
2:2Game - Juan Martin Del Potro
Das ging Fix! Mit einem weiteren Aufschlag-Punkt holt sich der Argentinier sein zweites Game.
40:15
Punkt mit dem Aufschlag.
30:15
Der Argentinier powert mit der Vorhand. Federer ohne Chance.
15:15
Del Potro nimmt die Challenge und sieht sein Ass bestätigt.
0:15
Doppelfehler von Del Potro. Ist da die blendende Sonne Schuld?
Entry Type
2:1Game - Roger Federer
Die Rückhand des Argentiniers bleibt im Netz hängen. Das Spiel geht an Federer.
40:30
Toller Ballwechsel! Federer schliesst mit einer herrlichen Vorhand ab.
30:30
Federer weit aus dem Feld gedrängt. «DelPo» punktet mit der Vorhand.
30:15
Da ist das nächste Ass.
15:15
Das Vorhand-Duell geht an den Argentinier.
15:0
Punkt mit dem Aufschlag.
Entry Type
1:1Game - Roger Federer
Federers Vorhand segelt weit ins Aus.
40:30
Starker Aufschlag von Del Potro.
30:30
Federer umläuft den Return und powert mit der Vorhand. Dabei übertreibt er es allerdings und haut den Ball ins Netz.
15:30
Federer findet keinen Weg an Del Potro vorbei. Der Argentinier punktet am Netz.
0:30
Wow! Herrlicher Rückhandwinner die Linie runter von Roger.
0:15
Federers Return gerät kurz, doch Del Potro haut den Ball ins Netz.
Entry Type
1:0Game - Roger Federer
Ein weiterer Punkte mit dem Aufschlag hinterher. Federer legt vor.
40:30
Ass von Federer.
30:30
Del Potro packt die berüchtigte Vorhand aus und punktet.
30:15
Beeindruckender zweiter Aufschlag des Schweizers. Del Potro bringt den Return nicht zurück.
15:15
Roger holt den Punkt mit dem Aufschlag.
0:15
Federers Ball landet im Aus.
Entry Type
Federer beginnt mit dem AufschlagErster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Auf geht's!
Die Spieler sind auf dem PlatzVor dem Spiel
Zuerst steht aber das Einspielen an. In wenigen Minuten dürfte es losgehen.
Obacht vor Del PotroVor dem Spiel
Der Argentinier ist in Topform und hat sich nach seinen langwierigen Handgelenksverletzungen wieder in die Top-10 zurückgekämpft. Zudem hat der «Turm von Tandil» Federer schon einige empfindliche Niederlagen zugefügt. Zuletzt beispielweise letztes Jahr im Viertelfinal der US Open.
Bald geht es los!Vor dem Spiel

FrauenfinalVor dem Spiel
Das Frauenturnier in Indian Wells endete mit einer Sensation. Die Japanerin Naomi Osaka (WTA 44) feierte mit 6:3, 6:2 gegen Daria Kassatkina (WTA 20) den ersten Turniersieg ihrer Karriere.

Osakas Exploit ist am besten in Zahlen zu illustrieren. Die 20-jährige Japanerin stand zuvor erst einmal in den Viertelfinals eines Tour-Turniers - vor zwei Jahren in Tokio. Für den Turniersieg in Indian Wells kassierte sie 1000 Weltranglistenpunkte und 1,34 Mio. Dollar, womit sie ihr bisheriges Preisgeldtotal (1,48 Mio. Dollar) beinahe verdoppelte. In der Weltrangliste stösst Osaka vom 44. auf den 22. Platz vor. Osaka ist mit 20 Jahren die jüngste Siegerin in Indian Wells seit Ana Ivanovic vor zehn Jahren.
epa06613078 Naomi Osaka from Japan reacts after defeating Daria Kasatkina from Russia in their final match of the BNP Paribas Open at the Indian Wells Tennis Garden in Indian Wells, California, USA, 18 March 2018.  EPA/MIKE NELSON
Deine Meinung ist gefragt!Vor dem Spiel
Wer gewinnt heute?
Die Bilanz gegen «DelPo»Vor dem Spiel
Bereits 24 Mal haben Roger Federer und Juan Martin Del Potro gegeneinander gespielt. Der Schweizer führt im Head-to-Head deutlich mit 18:6 Siegen.
Federer mit der Chance zum 18. Sieg
Es ist fast schon unheimlich. Im Halbfinal gegen Borna Coric hat wirklich nicht mehr viel für Roger Federer gesprochen. Doch der Schweizer drehte die Partie nach Satz- und Breakrückstand noch und feierte den 17. Sieg im 17. Spiel im Jahr 2018. Im Final gegen Juan Martin del Potro hat er nun die Chance mit seinem 18. Sieg den dritten Titel des Jahres zu gewinnen. Im Endspiel wartet mit del Potro aber ein harter Brocken, der weiss, wie man Federer schlägt. Wir tickern die Partie ab 21 Uhr live.

Roger Federer lädt sich die watson-App herunter

Video: watson

Unvergessene Tennis-Geschichten

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Djokovic schenkt jungem Fan das Racket – und der flippt komplett aus 😍

Novak Djokovic hat beim French Open dank eines 6:7 (6:8), 2:6, 6:3, 6:2, 6:4-Erfolgs gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 5) seinen 19. Grand-Slam-Titel geholt. Damit fehlt dem «Djoker» nur noch eine Major-Trophäe, um mit Roger Federer und Rafael Nadal gleichzuziehen. Seine beiden Erzrivalen stehen derzeit bei 20. Grand-Slam-Titeln.

Während bei der serbischen Weltnummer 1 die Emotionen in den Runden zuvor immer wieder hochgingen, blieb Djokovic nach seinem zweiten French-Open-Titel …

Artikel lesen
Link zum Artikel