Sport
Tennis

Australian Open: Die wichtigsten Partien und Highlights vom Freitag

Australian Open, ausgewählte Partien des Tages:

Korda wirft Medwedew in drei Sätzen raus +++ Sakkari taucht gegen Zhu

20.01.2023, 15:57
Mehr «Sport»
Schicke uns deinen Input
avatar
Sakkari ist gescheitert
Überraschung im Frauen-Turnier: Die an Position 6 gesetzte Maria Sakkari muss die Heimreise antreten. Die Griechin unterlag der Chinesin Lin Zhu in zweieinhalb Stunden 6:7, 6:1, 4:6.
Zhu Lin of China celebrates after defeating Maria Sakkari of Greece in their third round match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Saturday, Jan. 21, 2023. (AP Photo/As ...
Bild: keystone
Alles wieder offen bei Sakkari
In der letzten Partie des Tages – bzw. der Nacht in Melbourne – gelang Maria Sakkari der Satzausgleich. Die Griechin holte sich den zweiten Durchgang gegen Lin Zhu aus China mit 6:1.
Maria Sakkari of Greece plays a forehand return to Zhu Lin of China during their third round match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Friday, Jan. 20, 2023. (AP Photo/ ...
Bild: keystone
Für Zwischendurch
Die besten Bilder der Australian Open 2023
62 Bilder
Noch ist der Schatten der «Alten» zu gross: Novak Djokovic heisst der Turnier-Sieger – zum zehnten Mal bereits.
Zur Slideshow
Korda glückt die Sensation
In exakt drei Stunden setzt sich Sebastian Korda in der Rod Laver Arena durch. Der Amerikaner schlägt Daniil Medwedew, in den vergangenen beiden Jahren jeweils Finalist der Australian Open, 7:6, 6:3 und 7:6. Nun trifft Korda auf Hubert Hurkacz.
Sebastian Korda of the U.S. plays a backhand return to Daniil Medvedev of Russia during their third round match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Friday, Jan. 20, 202 ...
Bild: keystone
Sakkari muss sich strecken
Die Griechin Maria Sakkari hat den ersten Satz verloren. Die Chinesin Zhu Lin holt ihn sich im Tiebreak, das mit 7:3 an sie geht.
epa10417987 Maria Sakkari of Greece reacts during her match against Lin Zhu of China at the 2023 Australian Open tennis tournament in Melbourne, Australia, 20 January 2023. EPA/LUKAS COCH AUSTRALIA AN ...
Bild: keystone
Korda schnuppert an der Sensation
Sebastian Korda ist drauf und dran, Daniil Medwedew aus dem Turnier zu werfen. Der junge Amerikaner, Sohn der tschechischen Legende Petr Korda, führt mit 7:6 und 6:1.
epa10417831 Sebastian Korda of the USA reacts during his match against Daniil Medvedev of Russia at the 2023 Australian Open tennis tournament in Melbourne, Australia, 20 January 2023. EPA/JOEL CARRET ...
Bild: keystone
Hurkacz setzt sich durch
Nach 3:37 Stunden ist Hubert Hurkacz in den Achtelfinals. In einem Fünf-Sätzer schlägt er den Kanadier Denis Shapovalov 7:6, 6:4, 1:6, 4:6 und 6:3.
epa10417547 Hubert Hurkacz of Poland celebrates a point during his match against Denis Shapovalov of Canada at the 2023 Australian Open tennis tournament in Melbourne, Australia, 20 January 2023. EPA/ ...
Bild: keystone
Hurkacz und Shapovalov gehen über fünf
In der Margaret Court Arena gibt es nach drei Stunden noch keinen Sieger. Hubert Hurkacz und Denis Shapovalov gehen in den fünften Satz. Der Pole Hurkacz legte 7:6, 6:4 vor, der Kanadier Shapovalov holte die folgenden Durchgänge mit 6:1, 6:4.
epa10417608 Hubert Hurkacz of Poland in action during his match against Denis Shapovalov of Canada at the 2023 Australian Open tennis tournament in Melbourne, Australia, 20 January 2023. EPA/LUKAS COC ...
Bild: keystone
Azarenka fand den Schlüssel zum Erfolg
Für Madison Keys sind die Australian Open vorbei. Die Amerikanerin unterlag Victoria Azarenka nach tollem Start mit 6:1, 2:6, 1:6.
epa10417405 Victoria Azarenka of Belarus reacts during her match against Madison Keys of the USA at the 2023 Australian Open tennis tournament in Melbourne, Australia, 20 January 2023. EPA/JOEL CARRET ...
Bild: keystone
Lehecka schafft die Überraschung
Dem Tschechen Jiri Lehecka gelingt ein Exploit. Er wirft in fünf Sätzen den als Nummer 11 gesetzten Briten Cameron Norrie raus. Der Aussenseiter gewinnt eine wechselhafte Partie 6:7, 6:3, 3:6, 6:1 und 6:4.
Jiri Lehecka of the Czech Republic celebrates after defeating Cameron Norrie of Britain in their third round match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Friday, Jan. 20,  ...
Bild: keystone
Kyrgios motzt
Wegen einer Verletzung musste Nick Kyrgios für die Australian Open passen. Nun motzt er über die Qualität des Turniers und dass einer aus diesem Viertel des Tableaus es in die Halbfinals schaffen wird:
Für Zwischendurch
Die besten Bilder der Australian Open 2023
62 Bilder
Noch ist der Schatten der «Alten» zu gross: Novak Djokovic heisst der Turnier-Sieger – zum zehnten Mal bereits.
Zur Slideshow
Auch FAA eine Runde weiter
Nach einer Zusatzschlaufe ist Felix Auger-Aliassime in den Achtelfinals. Er schlägt Francisco Cerundolo 6:1, 3:6, 6:1, 6:4.
Felix Auger-Aliassime of Canada serves to Francisco Cerundolo of Argentina during their third round match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Friday, Jan. 20, 2023. (AP ...
Bild: keystone
Swiatek zeigt sich gnädig
Iga Swiatek kommt im Cruise-Control-Modus in die nächste Runde. Die Weltnummer 1 aus Polen führte gegen Cristina Bucsa aus Spanien 6:0, 5:0, ehe sie der Gegnerin doch noch ein Game zugestand. Swiatek trifft nach ihrem 6:0, 6:1-Sieg auf Jelena Rybakina.
Iga Swiatek of Poland plays a forehand return to Camila Osorio of Colombia during their second round match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Wednesday, Jan. 18, 2023. ...
Bild: keystone
Gauff ist weiter
Coco Gauff gewinnt ein US-amerikanisches Duell gegen Bernarda Para. Die 18-Jährige setzt sich 6:3, 6:2 durch.
epa10417052 Coco Gauff of the US in action against Bernarda Pera of the US during their third round match at the 2023 Australian Open tennis tournament at Melbourne Park in Melbourne, Australia, 20 Ja ...
Bild: keystone
Pegula gibt kaum Games ab
Marta Kostyuk konnte einem beinahe leidtun. Die Ukrainerin gewann gegen Jessica Pegula bloss zwei Games, die Amerikanerin ist nach dem 6:0, 6:2 eine Runde weiter.
Jessica Pegula of the U.S. waves after defeating Marta Kostyuk of Ukraine during their third round match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Friday, Jan. 20, 2023. (AP  ...
Bild: keystone
Tsitsipas relativ ungefährdet
In den Achtelfinals wartet auf Sinner nun Stefanos Tsitsipas. Der Grieche machte gegen den Niederländer Tallon Griekspoor keine halben Sachen. Er schlug ihn 6:2, 7:6 und 6:3.
epa10416964 Stefanos Tsitsipas of Greece celebrates match point against Tallon Griekspoor of the Netherlands during their third round match at the 2023 Australian Open tennis tournament at Melbourne P ...
Bild: keystone
Winner, Winner, Sinner
Grosses Kino von Jannik Sinner. Der Südtiroler lag gegen Marton Fucsovics mit 0:2 Sätzen im Rückstand. Danach blies der 21-Jährige zur Aufholjagd. Sinner riss die Partie an sich und gewann sie 4:6, 4:6, 6:1, 6:2 und 6:0.
epa10416938 Jannik Sinner of Italy celebrates his third round win against Marton Fucsovics of Hungary during their third round match at the 2023 Australian Open tennis tournament at Melbourne Park in  ...
Bild: keystone
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die besten Bilder der Australian Open 2023
1 / 64
Die besten Bilder der Australian Open 2023
Noch ist der Schatten der «Alten» zu gross: Novak Djokovic heisst der Turnier-Sieger – zum zehnten Mal bereits.
quelle: keystone / fazry ismail
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Grösstes Flugzeug der Erde stellt neuen Rekord auf
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Doping? So kontert Tour-Dominator Pogacar die Vorwürfe
Tadej Pogacars Auftritt an der Tour de France war unwiderstehlich. Der Slowene war so überlegen, dass er zwangsläufig mit der Frage konfrontiert wurde, wie er zum Thema Doping stehe.

Seinen dritten Gesamtsieg an der Tour de France tütete Tadej Pogacar am Sonntagabend standesgemäss ein. Er triumphierte im abschliessenden Einzelzeitfahren von Monaco nach Nizza mit mehr als einer Minute Vorsprung.

Zur Story