Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der kleine Rudolph will dereinst als Runningback in der NFL durchstarten. bild: instagram

Der schnellste 7-Jährige der Welt? Nicht ganz – dafür die grösste Instagram-Sensation



Rudolph «Blaze» Ingram heisst die neuste Internet-Sensation im Sportbereich, der 7-jährige wird seit dem Wochenende als schnellstes Kind der Welt gehypt. Nur 13,48 Sekunden benötigte der Junge aus Tampa bei einem Meeting am vergangenen Wochenende in Florida über 100 Meter. Die 60 Meter absolvierte er in 8,68 Sekunden.

abspielen

«Blaze» Ingram lässt alle stehen. Video: streamable

Der gleichaltrigen Konkurrenz lief «Blaze the Great» auf und davon. Noch ist Ingram aber nicht das schnellste Kind der Welt: Der inoffizielle Weltrekord für Siebenjährige über 100 Meter liegt gemäss dem «Guardian» seit August 2011 bei 13,46 Sekunden, aufgestellt von einem gewissen Willie Washington in New Orleans.

Das Video von Ingrams Sprintkünsten geht trotzdem viral. Kein Wunder, auf Instagram hat der kleine «Blaze» bereits 320'000 Follower. Der Account wird von seinem Vater Rudolph Senior geführt, der seinen Sohn pusht, wo er nur kann. Mit Bauchmuskeln wie Nani und einer Medaillensammlung wie Usain Bolt posiert der Junge auf den Fotos.

Aus dem Drei-Käse-Hoch soll dereinst ein grosser Football-Star werden. Zumindest wenn es nach seinem Vater geht, der selber Football-Coach ist. Momentan spielt Rudolph als Runningback und Saftey für die Tampa Bay Ravens und ist dort dank zehn Touchdowns in Regular Season und Playoffs natürlich der «MVP».

abspielen

So rennt Runningback Ingram der Konkurrenz um die Ohren. Video: streamable

«Ich bin stolz, dass mein Sohn der vielleicht schnellste 7-Jährige der Welt ist», erklärte der Vater am Wochenende nach Rudolphs Spitzenzeit. Ich freue mich, dass sich die vielen Stunden des Trainings ausbezahlt haben.» Vor einem Jahr verriet Ingram Senior gegenüber youth1.com noch etwas mehr über seine Gefühlswelt: «Ich bin überaus stolz auf ihn als Vater und als Trainer. Er arbeitet extrem hart, ist so respektvoll, hat immer ein Lächeln auf seinem Gesicht und akzeptiert das Rampenlicht sehr demütig. Er hat eine glänzende Zukunft vor sich. Ich bin überwältigt, ein Teil davon zu sein.»

Der kleine Rudolph ist übrigens nicht nur im Sport eine Granate, sondern auch in der Schule. Wie sein auf Instagram veröffentlichtes Zeugnis zeigt, hat er in allen Fächern entweder ein «B» oder ein «A» bekommen. Bei uns wären das Noten zwischen 5 und 6.

Zum ersten Mal laut wurde es um den kleinen «Blaze» im August des letzten Jahres, als NBA-Superstar LeBron James auf ein Instagram-Video mit Ingram reagierte und aus dem Staunen nicht mehr herauskam. «Oh mein Gott!! Der Junge ist unglaublich beweglich. Wie er den Ball von einer Hand am Verteidiger vorbei in die andere nimmt, macht alles noch beeindruckender», schrieb der dreifache NBA-Champion.

Auf dem Weg in den Profi-Sport steht «Blaze The Great» noch ein langer Weg bevor. Erst drei Jahre nach einem erfolgreichen Highschool-Abschluss kommt man für den NFL-Draft in Frage, also etwa mit 20 oder 21 Jahren. Erste Profi-Luft hat Ingram Junior im letzten Sommer geschnuppert. Da durfte er im Trainingscamp der Buccaneers kurz seine Football-Künste vorführen. Seither hoffen sie in Tampa, dass sie Ingram spätestens im Jahr 2033 als neuen Star-Runningback in ihren Reihen haben werden.

Alle Leichtathletik-Weltrekorde

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

Link zum Artikel

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

Link zum Artikel

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

Link zum Artikel

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

Link zum Artikel

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

Link zum Artikel

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

Link zum Artikel

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

Link zum Artikel

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

Link zum Artikel

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

Link zum Artikel

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

Link zum Artikel

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

Link zum Artikel

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

Link zum Artikel

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

Link zum Artikel

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

Link zum Artikel

25.07.1908: Wyndham Halswelle wird Olympiasieger über 400 Meter – weil er im Final der einzige Läufer ist

Link zum Artikel

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

Link zum Artikel

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Perpetual 14.02.2019 16:58
    Highlight Highlight Wenn ich die Kommentare hier lese stell ich mir ein haufen Helen Lovejoys vor.
    Benutzer Bild
  • Pedro Rodriguez 14.02.2019 08:35
    Highlight Highlight Das ist ein kleiner verdammt talentierter Junge der dazu noch sehr gut in der Schule ist. Was soll daran schlecht sein?
    Denkt ihr etwa das gabs früher nicht? Natürlich haben Steve Yzerman, Wayne Gretzky,Tom Brady oder Usain Bolt schön ihre Ausbildung abgeschlossen bevor sie ihre Karriere begannen.;) Auch sie wurden gepusht nur hat es damals keiner mitbekommen.
    Wenn der Kleine dann in ein paar Jahren den Super Bowl oder Olympia Gold über 100m Sprint gewinnt jubelt ihr im dann wieder zu
  • cada momento 14.02.2019 07:00
    Highlight Highlight Rudolf Ingram? Bei J. Meier wohl eher Ruedi Prokilo... Respekt für seine Leistungen im Sport und in der Schule. Zum Glück wurden bisher meine Zeugnisse und sportlichen Weltrekorde noch nie veröffentlicht. Wäre ja peinlich für meine Kinder...
  • Adumdum 13.02.2019 22:57
    Highlight Highlight Social Media sollte für Kinder in dem Alter verboten sein. Punkt.

    In ein paar Jahren ist er ein 12-jähriger mit Starallüren - wenn dann die Pubertät kommt und der Körper nicht wächst wie erwartet, dann wird das ganz schnell ein ganz trauriges Ende.

    Von 7 bis 21 passieren soviele Sachen... Ich hoffe es geht alles in die richtige Richtung für ihn. Als Vater verstehe ich den stolz, aber er geht ein sehr grosses Risiko für seinen Jungen ein mit diesen überhöhten Erwartungen - von 100,000 Leuten.
  • Asmodeus 13.02.2019 20:06
    Highlight Highlight Der Sohn ein Instrument des Vaters und wird bereits jetzt dazu erzogen ein arroganter Schnösel zu werden.

    Armes Kind :/
  • wipix 13.02.2019 18:44
    Highlight Highlight Diese Story ist quasi die überzeichnete Version unseres Systems:
    Jeder will nach oben, steigt,wenns nötig wird, auch über den Rücken der eigenen Eltern um Ruhm,Ehre und Status Gewinn zu erzielen.
    Nicht selten,auch zu meiner KindheitsZeit (70er/80er) wurde spürbar Druck aufgelet bei den Heranwachsenden die hehren Ziele,den „Status“ mit Ihren Symbolen der Eltern mindestens zu halten,noch besser zu übertreffen!
    Ein kreativer Beruf auszuüben wurde früh unterbunden.Hatten die Spösslinge Interessen an kreativen Beschäftigungen wurden sie einfach mit Lernzielen zugeschüttet,um den Eltern zu gefallen!
  • Gubbe 13.02.2019 18:06
    Highlight Highlight Auf jedem Foto muss er seine Bauchmuskulatur anspannen. Wen soll das beeindrucken?
  • Third_Lanark 13.02.2019 17:45
    Highlight Highlight Das ist doch krank einen Siebenjährigen so zu pushen und in den Kraftraum zu schicken. In diesem Alter sollte der Spass am Spiel im Vordergrund stehen.
    • Butschina 13.02.2019 19:49
      Highlight Highlight Der Gesundheit schadet zu viel Krafttraining in der Wachstumszeit. Ich finde es schön ist er sportlich. Aber Krafttraining bei Kindern soll nicht gefördert werden.
    • P. Meier 13.02.2019 20:51
      Highlight Highlight Solange mit dem eigenen Körpergewicht gearbeitet wird, sehe ich da weniger Probleme.
  • Mulder 13.02.2019 16:50
    Highlight Highlight ich finde die bilder etwas spooky...
  • Thanatos 13.02.2019 16:45
    Highlight Highlight Meine Kindheit/Jugend würde ich für nichts auf dieser Welt tauschen.
    Und schon gar nicht für die Träume eines rücksichtslosen Vaters.
  • loquito 13.02.2019 16:42
    Highlight Highlight Ich bin etwas verstört... 7 Jährig und joch einen Nuggi? Oder seh ich das falsch?
    • Iambatman 13.02.2019 17:24
      Highlight Highlight Zahnschutz... Football...
    • suchwow 13.02.2019 17:25
      Highlight Highlight Mundschutz.
    • R10 13.02.2019 17:30
      Highlight Highlight Ich denke, das ist ein Mundschutz.
      Viele NFL-Spieler tragen einen dieser Art.
    Weitere Antworten anzeigen
  • paulinapalinska 13.02.2019 16:12
    Highlight Highlight huh?
    Benutzer Bildabspielen
  • Sloping 13.02.2019 16:08
    Highlight Highlight Der Sohn als Instrument des Vaters. Das endet später oft tragisch... Die Kinder verpassen ihre normale Kindheit respektive Jugend und zerbrechen oft am Druck. Dieser Vater sollte sich mal bei Macaulay Culkin oder einigen weiblichen Tennissternchen informieren, die später allesamt psychisch abstürzten. Ich hoffe für den Jungen nur das Beste aber die Konstellation mit diesem krankhaft ehrgeizigen Vater gefällt mir gar nicht.
    • P. Meier 13.02.2019 20:58
      Highlight Highlight Von aussen immer recht schwierig zu erkennen, wie hoch der Druck der Eltern ist. Ob es tragisch endet ist von vielen Faktoren abhängig. Solange er noch im unteren Nachwuchsbereich ist, dürfte die Gefahr des Verheizens noch eher geringer sein.
    • Klangtherapie 13.02.2019 21:47
      Highlight Highlight Genau mein Gedanke beim lesen...🤔
  • Pedro Rodriguez 13.02.2019 16:04
    Highlight Highlight Cool der Kleine. Hoffe er kann seine Träume verwirklichen und Ziele erreichen.
    • Marshawn 13.02.2019 16:18
      Highlight Highlight hoffentlich sind es seine Träume und nicht die des Vater.
    • sapperlord 13.02.2019 16:23
      Highlight Highlight Die Träume vom Vater?
    • P. Meier 13.02.2019 18:31
      Highlight Highlight Die Filme erinnern mich stark an Trickfilme mit einem langbeinigen Vogel......
    Weitere Antworten anzeigen

Timm Klose: «Ferien waren ein Grund zum Weggehen, zum Saufen und zum Fressen»

Timm Klose tauscht Party in den Ferien gegen Sommertraining, verlängert trotz Verletzung beim Aufsteiger Norwich und verteilt Bussen an die Mitspieler mit Witz. Damit ist der Wechsel zum FC Basel für mindestens ein weiteres Jahr vertagt.

Warum trainieren Sie alleine in Basel und waren nicht mit der Nati in Portugal?Timm Klose: Ich leide seit Dezember an einer kleinen Blessur am Knie mit einer Faszienvernarbung. Das wurde so schmerzhaft, dass es keinen Sinn ergeben hätte, mit der Schweizer Nati zur Nations League zu fahren. Stattdessen mache ich in Basel Reha.

Wie sind Sie mit Trainer Vladimir Petkovic verblieben?Wir haben telefoniert. Ich habe ihm erklärt, dass ich wegen dem Knie wenig gespielt habe und wir haben zusammen …

Artikel lesen
Link zum Artikel