Sport
US-Sports

NFL Playoffs: Green Bay Packers werfen Dallas Cowboys aus dem Sattel

Green Bay Packers running back Aaron Jones (33) applies a stiff-arm on Dallas Cowboys safety Markquese Bell (14) while rushing for yardage during the first half of an NFL football game, Sunday, Jan. 1 ...
Aaron Jones rennt Markquese Bell über den Haufen.Bild: keystone

Packers werfen Cowboys aus dem Sattel – Lions schlagen Rams

Erste Überraschung in der Wild Card Round in der NFL: Die Dallas Cowboys hat es erwischt. «America's Team» scheiterte an den Green Bay Packers. Weiter kamen in einer engen Kiste die Detroit Lions gegen die Los Angeles Rams.
15.01.2024, 08:5615.01.2024, 12:48
Mehr «Sport»

Dallas Cowboys – Green Bay Packers 32:48

Was für eine Abreibung! Die Dallas Cowboys stiegen mit grossen Träumen vom Super Bowl in die Playoffs – und wurden gleich bei erster Gelegenheit geplättet. Im eigenen Stadion lagen sie gegen die Green Bay Packers zwischenzeitlich 0:27 in Rücklage. Dabei hatten sie in ihrem AT&T Stadium alle acht Heimspiele der Regular Season gewonnen.

Packers-Quarterback Jordan Love führte sein Team gleich mit dem ersten Drive zum ersten Touchdown. Tiefpunkt der Cowboys-Darbietung war der vierte Touchdown der Gäste: Dak Prescott warf eine Interception, die Darnell Savage zu einem Pick-Six über 64 Yards umwandelte.

«Ich habe heute versagt», nahm Quarterback Prescott die Schuld auf sich. Sollte wegen dieser Niederlage der Stuhl von Headcoach Mike McCarthy wackeln, solle man ihn bitte auch gleich in Frage stellen, so der Cowboys-Spielmacher weiter. McCarthy sagte: «Wir haben uns den falschen Tag ausgesucht, um mal einen schlechten Tag einzuziehen.»

Detroit Lions – L.A. Rams 24:23

Mit den Rams spielte Jared Goff im Super Bowl. Jetzt ist er Quarterback in Detroit und gewann mit seinem neuen gegen sein altes Team. «Er hat erstklassiges Football gespielt», lobte Lions-Headcoach Dan Campbell seinen Star. «Er hatte vielleicht zwei Fehler, aber sonst war er auf den Punkt bereit. Er wirkte locker, er wirkte entspannt.»

Die Spiele vom Samstag

Die Kansas City Chiefs machten mit den Miami Dolphins kurzen Prozess. Patrick Mahomes und Co. setzten sich 26:7 durch.

Eine noch klarere Angelegenheit war die andere Partie des Abends: Die Houston Texans schlugen die Cleveland Browns 45:14.

Die Spiele vom Montag

Detroits Gegner wird im Duell zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Philadelphia Eagles ermittelt. Der andere Viertelfinal in der NFC lautet San Francisco 49ers – Green Bay Packers.

In der AFC steht noch kein Duell fest, weil das Spiel zwischen den Buffalo Bills und den Pittsburgh Steelers am Samstag auf Montag verschoben werden musste. Grund dafür war ein heftiger Wintersturm mit viel Neuschnee. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen
1 / 22
Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen
6 Titel: Pittsburgh Steelers – 1974, 1975, 1978, 1979, 2005 und 2008.
quelle: epa / tannen maury
Auf Facebook teilenAuf X teilen
NFL-Kultfigur Icke Dommisch erklärt dir Football
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22
Lucien Favre angeblich als Übergangslösung bei Bayern im Gespräch

Wer wird neuer Trainer des FC Bayern? Diese Frage beschäftigt ganz Fussball-Deutschland. Laut Georg Holzner vom Sportmagazin «Kicker» könnte der Schweizer Lucien Favre stärker in den Fokus des Rekordmeisters geraten. Bei der Plattform «X» schrieb der Journalist: «Mit Blick auf eine mögliche Übergangslösung fiel zuletzt auch der Name Lucien Favre, mit dem Max Eberl in Mönchengladbach rund vier Jahre zusammengearbeitet hat.»

Zur Story