wechselnd bewölkt
DE | FR
Videos
International

Dieser Bär hat gelernt, in Häuser einzubrechen

Video: watson

Dieser Bär hat gelernt, in Häuser einzubrechen

21.06.2023, 11:5321.06.2023, 13:27
Mehr «Videos»

Ein Bär ist in ein Haus in Colorado, USA, eingebrochen. Seine Versuche, das Gebäude durch ein Fenster im Obergeschoss zu verlassen, wurden von Nachbarn auf Video aufgenommen. Später gelang es ihm, das Haus durch das Fenster im Erdgeschoss zu verlassen, durch das er ursprünglich eingebrochen war.

Die Bewohner waren zum Zeitpunkt des Einbruchs nicht zu Hause. In einem Interview mit lokalen Medien erklärte der Hausbesitzer später, das Tier habe sich im Haus an Schweinekoteletts und Snacks bedient.

Video: watson

Der Bär war bereits in mindestens zwei andere Häuser eingebrochen. Darum mussten Beamte der Wildtierbehörde das Tier aus Sicherheitsgründen einfangen und einschläfern.

(een)

Weitere Videos:

Forschende wollen mit Kamera Wölfe sichten – dieser Bär hat andere Pläne

Video: watson/Fabian Welsch

Dieses Video beweist, wie schlau Schafe wirklich sind

Video: watson/lucas zollinger

Seelöwe klaut Liegestuhl trotz Handtuch-Reservierung

Video: watson/een
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Der Angriff einer Bärenmutter
1 / 10
Der Angriff einer Bärenmutter
Eine Bärin mit zwei Jungen wittert die Nähe eines grossen Männchens. (bild: screenshot «netz natur» andreas moser © 2006 srf)
Auf Facebook teilenAuf X teilen
US-Polizisten retten Babydelfin in Not
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5
Landung von «Odysseus» könnte Goldrausch auf dem Mond auslösen
Die erste Landung einer privaten Raumsonde auf dem Erdtrabanten ist ein Meilenstein in der Raumfahrt. Und sie rückt eine Frage ins Zentrum: Wem gehört der Mond?

Als in der Nacht auf Freitag eine amerikanische Raumsonde sanft auf der Mondoberfläche landete, dürfte sich darüber ein Schweizer besonders gefreut haben. Der Erfolg der Firma Intuitive Machines ist auch ein bisschen das Verdienst von Thomas Zurbuchen. Als ehemaliger Nasa-Forschungsleiter ist der Berner massgeblich für einen Strategiewechsel der US-Raumfahrtbehörde verantwortlich.

Zur Story