Videos
Schweiz

Diese Kühe dürfen zum ersten Mal dieses Jahr auf die Weide

Video: watson/lucas zollinger

Achtung, herzig! Kühe auf ihrem ersten Weidegang des Jahres 😍🐮🐄

21.03.2023, 16:4021.03.2023, 16:56
Mehr «Videos»

Kühe sind herzig. Finden die meisten (gell, Emily 😉). Noch herziger sind Kühe, die zum ersten Mal im Jahr wieder auf die Weide dürfen. Das ist momentan gerade vielerorts der Fall. Und im Zeitalter von Kameras und Internet haben wir das grosse Glück, am lustigen Spektakel teilhaben zu dürfen.

Video: watson/lucas zollinger

Im Video sieht man Szenen von zwei verschiedenen Schweizer Bauernhöfen. Im ersten Ausschnitt sieht man die Kühe von Biobauer Christian Tüscher im bernischen Ziegelried. Schon seit Jahren stellt er herzige Videos seiner Tiere auf Twitter und landet regelmässige virale Hits damit. Er wolle damit aufklären und sensibilisieren, wie es auf einem mittelländischen Schwizer Biobetrieb so zu- und hergeht. Ausserdem habe er festgestellt, dass seine Videos eine gewisse Resonanz hätten, und wolle das den Menschen nicht vorenthalten.

«Auch Kühe haben Frühlingsgefühle»

Warum die Kühe sich so freuen, könne er auch nur mutmassen. «Sobald es wärmer wird, merkt man, wie die Tiere im Stall unruhig werden», sagt Tüscher. Sie wüssten, dass sie bald wieder nach draussen dürften. «Sie verspüren wohl auch Frühlingsgefühle und freuen sich, dass sie wieder in die Wiese dürfen», so der Biobauer. Dabei erwähnt er auch, dass seine Kühe das ganze Jahr ins Freie können. Ein Teil des Stalls sei unbedacht und die Tiere könnten auf einen befestigten Vorplatz. «Um es sich auf den Rücken schneien oder regnen zu lassen, wenn sie das denn möchten», so Tüscher.

Auf die Weide lasse er sie im Winter aus zwei Gründen nicht: Erstens habe es kein Futter und zweitens würden sie auf dem nassen Boden einen Schaden hinterlassen. Das tue im Übrigen fast kein Betrieb.

Die anderen Kühe im Video wohnen auf dem Birkenhof in Uster. Auch dort sieht man: Freude über die wiedergewonnene Freiheit auf der Weide herrscht. (lzo)

Mehr Herziges für dich:

Ü80-Senioren zum ersten Mal im selbstfahrenden Taxi – ihre Reaktion geht viral

Video: watson/lucas zollinger

Die Geschichte hinter dem Rentner, der zum ersten Mal im selbstfahrenden Taxi fuhr

Video: watson/lucas zollinger

Robbenbaby wird gerettet und somit auch unser Tag

Video: watson/een
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Flauschige Kühe
1 / 10
Flauschige Kühe
Bild: Imgur
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf X teilen
USA: Diese Kuh geht am liebsten auf dem Scheunendach spazieren
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
90 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Fight4urRight2beHighasaKite
21.03.2023 19:00registriert Oktober 2022
Mit der rosa Brille kriegt man es sicher hin, glückliche Tiere in der Nutztierindustrie zu verorten. Diese Tiere sehen nach einem halben Jahr mal wieder etwas anderes als die Tristesse des Stalls. Der Häftling freut sich auch auf den Freigang.

Vermutlich habe ich bei meiner (nur kurzen) Arbeit in einem Schlachthof (Suttero AG) zu viel gesehen, bin aber überzeugt wir würden vieles überdenken, wären die Videos von wenigen Monate alten Kälbern, die wir als Gesellschaft massenschlachten, mindestens so präsent wie herzige Tierfilmli.

Das humane Schlachten ist eine Mär, bei Jungtieren sowieso!
7342
Melden
Zum Kommentar
avatar
BernerSchädel
21.03.2023 18:14registriert Dezember 2020
Eine Kuh kann 25-jährig werden. In der konventionellen Landwirtschaft wird sie zwischen 4 und 8 Jahren geschlachtet… Einfach nur so… wegen den herzigen Kühen…😏
7445
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rethinking
21.03.2023 17:05registriert Oktober 2018
Trotzdem sei die Frage erlaubt:

Warum dürfen die Tiere über den Winter nicht raus?

Ja kein Fressen und Boden wird „zerstört“…

Aber: Bevor es Ställe gab, war es ja auch so oder?

Ok dazumal waren es natürlich auch keine so hoch gezüchtete Monsterkühe und wohl auch weniger an der Anzahl…

Schräg einfach: Der Mensch greift in die Natur ein, bringt sie dadurch durcheinander und muss dann erst recht eingreifen, was er wiederum damit rechtfertigt, dass die Natur ansonsten ja durcheinander geriete. Wobei er natürlich beflissentlich vergisst, das er es war, der den Anstoss gab…
5432
Melden
Zum Kommentar
90
Staffelfinale im Gemüse-Roulette und Noah und Nico verabschieden sich mit einem «Tatsch»

Ja, ihr habt leider richtig gelesen. Heute präsentieren wir euch bedauerlicherweise schon die letzte Folge der zweiten Staffel Gemüse-Roulette. Auf Englisch gibt es die Redewendung «go out with a bang» – sich mit einem Knall verabschieden. Oder auf Schweizerdeutsch: mit einem Tätsch. Noah hat das wohl wörtlich genommen, als er das Rezept für heute rausgesucht hat. Es gibt nämlich Tätsch einen «Tatsch». Also die grössere Form eines Tätschlis. Aus Zucchini und Kartoffeln. Garniert mit einem Petersilie-Chili-Salat.

Puh, war das jetzt eine umständliche Einleitung … was wir trotzdem noch sagen wollen: Danke fürs Zuschauen, Kommentieren und Nachkochen! Es war uns eine Ehre, erneut mit euch die Kochlöffel zu schwingen, und wir hoffen, ihr hattet genauso viel Spass wie wir.

So, jetzt reicht’s aber. Ihr seid vom Lesen bestimmt schon so hungrig wie wir vom Formulieren. Deshalb: Lasst uns beginnen.

Zur Story