Videos
Schweiz

Hast du heute Männer im Rock gesehen? Das hat es damit auf sich.

Video: watson/lucas zollinger

Hast du am Montag Männer im Rock gesehen? Das hat es damit auf sich

08.04.2024, 16:5009.04.2024, 08:24
alina kilongan, delia klo, lucas zollinger
Mehr «Videos»

In Zeiten von Smartphones und Noise Cancelling vermag vermutlich nicht mehr vieles die Aufmerksamkeit der Pendlerinnen und Pendler am Hauptbahnhof Zürich auf sich zu ziehen. Vor allem nicht am Montagmorgen. Einer Gruppe Männer gelang dies heute. Einer Gruppe Männer in Röcken.

Heute, am 8. April, jährt sich der «Rethink Masculinity Day» zum zweiten Mal. An diesem Tag ziehen sich Männer Röcke an und gehen damit zur Arbeit. Warum sie das tun, erfährst du im Video:

Video: watson/lucas zollinger

Organisiert wird der «Rethink Masculinity Day» vom Verein «Die Feministen». Nachdem der aktivistisch motivierte Tag letztes Jahr zum ersten Mal nur in Zürich über die Bühne gegangen war, gab es dieses Jahr auch Teilnehmer in Bern und Basel – und auch in einigen Städten in Deutschland. Auch einige grössere Firmen seien auf den Verein zugekommen und hätten angefragt, ob man intern etwas am Tag machen könne.

Letztes Jahr, am ersten «Rethink Masculinity Day» begleiteten wir Michael zur Arbeit:

Letztes Jahr versammelten sich in Zürich rund 60 Männer. Dieses Jahr waren es wohl etwas weniger. In der grossen Halle des Hauptbahnhofs schalteten die Veranstalter eine sechssekündige Anzeige auf der Werbetafel, die neben dem grossen Fahrplan hängt. Ausserdem «bekleideten» sie mehrere Statuen, beispielsweise diejenige von Alfred Escher am Hauptbahnhof oder diejenige von Johann Heinrich Pestalozzi an der Bahnhofstrasse.

In Bern versammelte sich ein gutes Dutzend Männer in Röcken am Bahnhof und verteilte Gipfeli und Kaffee.

Mehr aktuelle Videos:

Alina war in einer Tantramassage – und ist jetzt verwirrter als vorher

Video: watson/Aya Baalbaki

Italienische Feuerwehr rettet Schweizer Kletterer am Capo Noli

Video: watson/Lucas Zollinger

Diese Videos zeigen, wie stark die Erde in Taiwan gebebt hat

Video: watson/Lucas Zollinger
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
WC-Schilder aus der ganzen Welt
1 / 27
WC-Schilder aus der ganzen Welt
Minimalismus on Point! Oder «on dash»?
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Wegen fallender Eichel – US-Polizisten feuern etliche Male auf gefesselten Mann
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
140 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Johann Larson
08.04.2024 18:03registriert März 2021
Das findet genau ein gesellschaftliches Mlillieu spannend. Die Anderen leben meistens sehr zufrieden ihr 0815-Leben. Jedem das seine. Wer glaubt einen Rock tragen und über seine Männlichkeit nachdenken zu müssen, soll das tun. Ich finde es an der Grenze zur Lächerlichkeit.
23573
Melden
Zum Kommentar
avatar
thatstheshit
08.04.2024 19:26registriert September 2015
Mängisch finde ich es einfach sehr geil, lebe ich auf dem Land und bekomme von solchen Aktionen genau gar nichts mit.
Finde es aber auch nicht schlimm, Röcke sind für alle da. Wie Hosen ja auch.
11013
Melden
Zum Kommentar
avatar
slnstrm
08.04.2024 19:01registriert August 2023
In den 90ern habe ich das Experiment mal gemacht und bin mit einem Rock durch Winterthur gegangen. Ich hatte eine nette Begegnung mit einer älteren Dame, die mir erzählte, wie es für sie war, das erste mal, sich mit Hosen aus dem Haus zu trauen und während ihr beschämt lächelnder Ehemann daneben stand. Dann gab es Männergruppen die mir hinterher pfiffen, viele irritierte Blicke und eine entfernt bekannte Person die nie wieder mit mir gesprochen hat. 😄
1019
Melden
Zum Kommentar
140
Mindestens 78 Tote bei Überschwemmungen in Brasilien – das sind die Videos

Die Zahl der Todesopfer bei Überschwemmungen nach tagelangem Regen in Brasilien ist auf mindestens 78 gestiegen. Das berichtete der Zivilschutz des betroffenen Bundesstaats Rio Grande Do Sul, ganz im Süden des Landes, am Sonntagabend. Weiterhin würden 101 Menschen vermisst, heisst es weiter.

Zur Story