wechselnd bewölkt
DE | FR
Videos
Social Media

Welpe bleibt mitten in London in der Vitrine stecken

Video: watson/Aya Baalbaki

Welpe bleibt mitten in London in der Vitrine stecken

14.12.2022, 21:4815.12.2022, 15:31
Mehr «Videos»

13. Dezember an der Bond Street in London, einer weltweit bekannten Shopping-Meile: Ein Welpe bleibt hilflos im Schaufenster stecken. Wie das genau passieren konnte, ist unklar.

Sofort versuchen zwei Personen, den kleinen Vierbeiner mithilfe eines Kleiderbügels zu retten. Dutzende Schaulustige versammeln sich draussen vor dem «Miu Miu» und filmen die süsse Szene mit.

Video: watson/Aya Baalbaki

(aya)

Mehr Videos gefällig?

Jöö-Content! Diese Ziege spielt Nanny und lässt dein Herz schmelzen

Video: watson/lucas zollinger

Hund flieht vor Flughafenpersonal – es gibt nur einen Gewinner

Video: watson/Aya Baalbaki

Diesen Tag wird das Hochzeitspaar so schnell wohl nicht vergessen

Video: watson/Aya Baalbaki
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Tierbilder, die genug Stoff für Albträume liefern
1 / 95
Tierbilder, die genug Stoff für Albträume liefern
Falls du Angst vor Spinnen hast, dann ist das hier auch gar keine.
quelle: reddit
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Das ist am Fussball so schei**e!» – watsons Fussball-Laien schauen ikonische WM-Szenen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5
Das musst du machen, wenn du gestalkt wirst
In der Schweiz gibt es keinen Strafbestand für Stalking. Das kannst du unternehmen, wenn du betroffen bist.

Bei der Geiselnahme im Zug bei Yverdon wurden Menschen festgehalten, weil der Täter von einer Frau besessen war und unbedingt mit ihr sprechen wollte. Der iranische Kurde soll die Asylzentrum-Mitarbeiterin während zwei Jahren belästigt und gestalkt haben.

Zur Story