Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss-Maschine muss wegen Luftkampf im Kaschmir in Muskat runter



Die Eskalation im Kaschmir-Konflikt trifft auch die Swiss. Eine Boeing 777 von Bangkok nach Zürich musste am Mittwochmittag ihre Route über Indien ändern. Dies, weil der Luftraum über dem Kaschmir gesperrt worden ist, nachdem die pakistanische Luftwaffe zwei indische Kampfjets abgeschossen hatte.

Wegen der ungeplanten Kursänderung reicht der Treibstoffvorrat nicht, um direkt von Thailand in die Schweiz zu fliegen. Darum legt der Swiss-Flieger einen Tankstop in Muskat, der Hauptstadt von Oman, ein.

Ursprünglich hätte die Swiss-Maschine um 19.10 Uhr in Zürich landen sollen. Die Ankunft verzögert sich nun: «Wir erwarten den Flug LX 181 um circa 22 Uhr 15 zurück», sagt eine Swiss-Sprecherin zu watson.

(amü)

Horroranflug auf Gibraltar Intanational Airport

abspielen

Video: watson

32 Bilder der allerbesten Stewardessen-Uniformen EVER (ever, ever ...)

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Bella Thorne wird mit Nacktfotos erpresst

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • RandyRant 27.02.2019 18:45
    Highlight Highlight Na wenn Indien und Pakistan offensichtlich genug Kohle haben um Chriegerlis zu spielen, können wir ja einiges an Entwicklungshilfe einsparen und sinnvoller verwenden
  • Supermonkey 27.02.2019 17:53
    Highlight Highlight Aktuell fliegen gar keine Maschinen mehr von BKK nach Europa... Alles restlos gecancellt. Von anderen asiatischen Städten aber schon... 🤔
  • Markus97 27.02.2019 16:48
    Highlight Highlight Ich hoffe mal das war auch die Durchsage 😂
  • DomKi 27.02.2019 16:04
    Highlight Highlight ich sags schon immer: Fliegen ist das letzte uns geblieben Abenteuer
    • blabla ohne news 27.02.2019 17:15
      Highlight Highlight oh, da gäbs z.b. noch die fähre übers kaspische meer, wenn dir nach abenteuer ist
    • E-Smoking 27.02.2019 18:08
      Highlight Highlight Genau, schon länger nix mehr gehört vom Franzosen, der mit seinem Fass auf dem Atlantik treibt. Wie geht es dem?
    • Magnum44 27.02.2019 18:19
      Highlight Highlight Oder ein Boot/Roller in Südostasien.
    Weitere Antworten anzeigen

«Geisha der Lüfte» – Swiss-Kabinenpersonal wittert Sexismus und will neue Uniform-Regeln

Fluggesellschaften müssen sich der Frage stellen: Wie sexistisch ist das Rollenbild der Flight Attendants? Auch die Swiss ist zurzeit mit der Forderung konfrontiert, ihre Uniform-Regeln zu überdenken.

Es waren andere Zeiten. In den Anfängen der Passagierairlines gab es kaum einen prestigeträchtigeren Job als jenen bei einer Fluggesellschaft. Die Piloten waren die Herren der Lüfte. Die Flight Attendants – damals noch Stewardessen genannt – die gepuderten, Jupe tragenden, perfekt frisierten Empfangsdamen an Bord. Sie waren das willkommene Lächeln vor der glamourösen Reise in die weite Welt.

Doch heute ist die Realität über den Wolken eine andere. Fliegen ist ein Massenmarkt, um die Passagiere …

Artikel lesen
Link zum Artikel