Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schläge im Cockpit: Startverbot für zwei indische Piloten 



Die indische Fluglinie Jet Airways hat am Donnerstag zwei Piloten Startverbot erteilt, weil sie während eines Flugs von London nach Mumbai an Neujahr im Streit kurz aus dem Cockpit gestürmt sein sollen.

Interne Ermittlungen sollen die Vorwürfe klären, wonach ein männlicher Pilot seine Kollegin bei einem Wortgefecht geschlagen habe, erklärte Jet Airways.

FILE- In this June 15, 2016 file photo, an aircraft of India’s private airline Jet Airways flies above shanties adjacent to the Chhatrapati Shivaji airport as it prepares to land in Mumbai, India. India has announced radical changes in its foreign direct investment rules to attract overseas investment into its aviation and defense industries.Defense and airlines industries can now be 100 percent foreign owned, after previous rules allowed 74 percent and 49 percent, respectively. (AP Photo/ Rajanish Kakade, File)

Ein Flugzeug der Jet Airways im Landeanflug auf Mumbai. Bild: AP/AP

Den Berichten mehrerer indischer Zeitungen zufolge verliess die Pilotin das Cockpit unter Tränen. Die Flugbegleiter hätten sie überzeugen müssen, zurückzugehen. Einmal soll auch der Pilot das Cockpit verlassen und dabei die Steuerung unbeaufsichtigt gelassen haben, berichtete die «Times of India».

Jet Airways sprach von einem «Missverständnis» zwischen der Cockpitbesatzung, das jedoch «schnell freundschaftlich gelöst» worden sei. Das Flugzeug mit 324 Passagieren an Bord sei sicher in Mumbai gelandet. Dennoch sei der Vorfall den indischen Behörden gemeldet worden. (sda/afp)

Noch ein unsanfter Rausschmiss

Video: watson

Filme, Autos, Flugzeuge – alles in Quiz-Form!

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film – die Tricky-Ausgabe!

Link zum Artikel

Auf Deutsch sind sie die «Satansweiber von Tittfield». Doch der Original-Filmtitel lautet ...?

Link zum Artikel

Wenn du bei diesem krassen Filmquiz nur schon die Hälfte schaffst, bist du richtig gut imfall

Link zum Artikel

Planespotter aufgepasst! Diesmal wird es so richtig schwierig, ihr Klugsch...

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

Bist du Han Solo, Luke Skywalker – oder etwa doch Jar Jar Binks?

Link zum Artikel

Planespotter aufgepasst! Wie gut kennt ihr diese Riesen-Flieger?

Link zum Artikel

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link zum Artikel

Kuriose Wirtschaft: Spiel das Quiz mit 10 unnützen Fakten und staune

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wer kennt sich mit Drinks aus? Hier haben wir ein Quiz dazu

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Super-Vielflieger» sorgen für die Hälfte aller CO2-Airlineemissionen

Minus 50 Prozent Passagiere weltweit! Zwar hat die Corona-Pandemie die Airline-Industrie in die grösste Krise ihrer Geschichte befördert. Zuvor ist aber so viel geflogen worden wie noch nie. Aber sehr ungleich über den Globus verteilt. Dies zeigt eine schwedische Studie, die den weltweiten Luftverkehr 2018 untersucht hat.

Das sind laut Guardian die wichtigsten Erkenntnisse:

Die im Papier untersuchten Vielflieger reisten nach Angaben von Studienautor Stefan Gössling etwa 56'000 Kilometer …

Artikel lesen
Link zum Artikel