DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss streicht Flüge nach Istanbul aus dem Programm

28.07.2016, 14:4328.07.2016, 15:04
Swiss streicht Istanbul-Flüge vorläufig aus dem Programm. 
Swiss streicht Istanbul-Flüge vorläufig aus dem Programm. 
Bild: KEYSTONE

Nach den Terroranschlägen und dem Putschversuch in der Türkei zieht Swiss die Konsequenzen: «Swiss wird Istanbul im Winter 2016/17 aus dem Programm nehmen», sagt Sprecherin Meike Fuhlrott gegenüber dem «Tages Anzeiger». Bislang flog die Airline zwei Mal pro Tag an den Bosporus. Die «massive Verschlechterung der Sicherheitslage» habe zu einem Buchungsrückgang geführt, erklärt Fuhlrott weiter.

Zudem beklagt sich die Swiss über «das starke Wachstum der teilstaatlichen Turkish Airlines». Das habe zu Überkapazitäten und einem starken Preisverfall geführt. Swiss ist nicht die erste Airline, die dies zu spüren bekommt: Bereits vor anderthalb Jahren strich Austrian Airlines die Flüge nach Istanbul. Allerdings nannten auch die Österreicher die sinkende Nachfrage als Grund für den Schritt.

Ein Blick auf die Statistik bestätigt den Einbruch. Im Juni registrierte das Land nach Angaben des Tourismusministeriums gerade mal 2,44 Millionen Gäste aus dem Ausland. Das sind fast 41 Prozent weniger Besucher – der stärkste Rückgang seit mindestens 22 Jahren. Genauer lässt sich darüber nichts sagen, weil die Daten nur bis 1994 zurückgehen. (meg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das Schweizer Fernsehen verliert das Millionenlos

Ende April 2022 wird in der SRF-Sendung «Happy Day» zum letzten Mal live eine Millionärin oder ein Millionär gekürt: Swisslos richtet das Losgeschäft neu aus - Gewinnerinnen und Gewinner sollen nicht mehr auf eine Samstagabend-Show warten müssen.

«Wer ein Los kauft, will heutzutage sofort wissen, ob ein Gewinn erzielt wird oder nicht», wird Rolf Kunz, Leiter Marketing und Distribution bei Swisslos, in einer Mitteilung vom Freitag zitiert. Deshalb sei künftig beim Aufreisslos auch der …

Artikel lesen
Link zum Artikel