DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss hat laut CEO schon 50 Millionen des Kredits zurückgezahlt

24.08.2021, 10:06
Bild: keystone

Die erst kürzlich wegen Bonuszahlungen in Kritik geratene Fluggesellschaft Swiss hat einen Teil ihres 1.5-Milliarden-Corona-Notkredits bereits zurückgezahlt. Dies sagte der Chef des Unternehmens, Dieter Vranckx, am Montag in einem Interview mit dem Westschweizer Fernsehen RTS.

«Wir haben uns zum Ziel gesetzt, nicht mehr als die Hälfte des Kredits, also 750 Millionen Franken, auszugeben», sagte Vranckx im Interview und fügte an, die Tochtergesellschaft der Lufthansa habe im Juni die Möglichkeit gehabt, 50 Millionen davon zurückzuzahlen. Die Atempause dürfte jedoch nur von kurzer Dauer sein.

«November und Dezember sind sehr schwierige Monate für eine Fluggesellschaft», sagte der belgisch-schweizerische Manager. Die Swiss steckt noch immer mitten in der schwersten Krisen der Luftfahrtindustrie.

So werden Passagierflugzeuge für Frachtflüge genutzt

Video: srf/SDA SRF

Nach einem operativen Gewinn von 578 Millionen Franken im Jahr 2019 rutschte das Unternehmen im Pandemiejahr 2020 in die roten Zahlen und schrieb einen Betriebsverlust von 654 Millionen. Im ersten Halbjahr 2021 blieb noch ein Defizit von 398 Millionen Franken.

Der Kredit war der Airline zur Bewältigung der Coronakrise gewährt worden. Er ist zu 85 Prozent vom Bund abgesichert. Erst am vergangenen Wochenende hatte die «Sonntagszeitung» berichtet, dass Bundesrätin Simonetta Sommaruga und Bundesrat Ueli Maurer die Swiss-Spitze in einem Brief gerügt hätten dafür, dass sie trotz des Kreditbezugs manchen Kadermitgliedern Boni ausgezahlt habe. (aeg/sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Warum wir nicht Dänemark sind und Freiheit ihre Grenzen hat

Während Dänemark alle Corona-Massnahmen aufgehoben hat, wird in der Schweiz die Zertifikatspflicht eingeführt. Es ist die Folge eines verqueren Verständnisses von Freiheit.

So fühlt sich Normalität an. 50’000 euphorische Fans verfolgten am Samstagabend im Parken-Stadion in Kopenhagen das Konzert der dänischen Rockband The Minds of 99. Es war nach Angaben der Veranstalter das erste Stadionkonzert mit voller Auslastung in Europa seit Beginn der Corona-Pandemie. Und das ohne Maske oder Zertifikat.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Am Freitag hatte die dänische Regierung die letzten Corona-Einschränkungen aufgehoben, auch für Konzerte oder das Nachtleben. …

Artikel lesen
Link zum Artikel