Wirtschaft
Swisscom

Swisscom erhält Genehmigung aus Italien für Vodafone-Italia-Deal

Die Logos des Schweizer Telekomkonzerns Swisscom und des Italienischen Telekomanbieters Vodafone Italia sind in diesem Illustrationsbild aufgenommen von Bildschirmen zu sehen, am Freitag, 15. Maerz 20 ...
Swisscom: Die Übernahme von Vodafone Italia schreitet voran.Bild: keystone

Swisscom erhält Genehmigung aus Italien für Vodafone-Italia-Deal

21.05.2024, 09:40
Mehr «Wirtschaft»

Die Swisscom kommt mit ihrer geplanten Übernahme von Vodafone Italia voran. Das italienische Ministerratspräsidium hat die Transaktion gemäss des Golden-Power-Gesetzes vorbehaltlos genehmigt.

Insgesamt verlaufe die Übernahme von Vodafone Italia planmässig, teilte die Swisscom am Dienstag weiter mit. Noch stehe der Vollzug der Transaktion unter Vorbehalt weiterer regulatorischer und anderer üblicher Genehmigungen. Derzeit rechnet die Telekomanbieterin aber mit einem Abschluss im ersten Quartal 2025.

Ende Februar hatte die Swisscom ihre Pläne zur Übernahme von Vodafone Italia für insgesamt 8 Milliarden Euro bekannt gegeben, Mitte März wurde der Kaufvertrag unterschrieben. Aus Sicht des Bundesrats sind alle Bedingungen für den Zukauf erfüllt. (sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die turbulente Geschichte des Schweizer Mobilfunks
1 / 40
Die turbulente Geschichte des Schweizer Mobilfunks
«Wo biiisch!?» watson präsentiert Meilensteine der Schweizer Mobilfunk-Geschichte.
quelle: keystone / martin ruetschi
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Hier wird ein Swisscom-Sendeturm gesprengt
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Tesla-Herausforderer ist pleite
Die Elektroauto-Firma Fisker ist als Konkurrent des Vorreiters Tesla angetreten. Doch auf Verzögerungen und Absatzprobleme folgt nun die Insolvenz.

Der Tesla-Herausforderer Fisker hat Insolvenz angemeldet. Der Schritt kündigte sich schon seit Wochen an. Fisker warnte bereits Ende Februar, dass ohne frisches Geld für seine Gläubiger die Existenz der Firma gefährdet sei.

Zur Story