DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
History Porn

History Porn Teil LXVI: Geschichte in 27 Wahnsinns-Bildern

17.01.2021, 10:22

Creepy Michelin-Männchen

Kalifornien, 1926: das Michelin-Männchen neben einem Werbefahrzeug.
Kalifornien, 1926: das Michelin-Männchen neben einem Werbefahrzeug.
bild: reddit

Feuerwehrmänner bei der Winterarbeit

New York, 1940: Bei Minusgraden ist der Feind der Feuerwehrleute nicht nur die Hitze, sondern ebenso die Kälte.
New York, 1940: Bei Minusgraden ist der Feind der Feuerwehrleute nicht nur die Hitze, sondern ebenso die Kälte.
Bild: ICP
New York, 1940: Das Löschwasser gefriert zu Eis.
New York, 1940: Das Löschwasser gefriert zu Eis.
Montreal, 1889.
Montreal, 1889.
Bild: Hulton Archive

Vietnamkrieg

Vietnam, 1962: Eine südvietnamesische T-28 Trojan wirft Napalmbomben auf eine Vietcong-Stellung ab. Die US-Streitkräfte setzten während des Krieges nahezu 400'000 Tonnen dieser zerstörerischen Brandwaffe ein.
Vietnam, 1962: Eine südvietnamesische T-28 Trojan wirft Napalmbomben auf eine Vietcong-Stellung ab. Die US-Streitkräfte setzten während des Krieges nahezu 400'000 Tonnen dieser zerstörerischen Brandwaffe ein.
bild: reddit

Hugo Gernsback

1963: Der luxemburgisch-amerikanische Erfinder Hugo Gernsback mit seiner eigenwilligen Fernsehbrille – ein  handliches, tragbares Fernsehgerät im Taschenformat.
1963: Der luxemburgisch-amerikanische Erfinder Hugo Gernsback mit seiner eigenwilligen Fernsehbrille – ein handliches, tragbares Fernsehgerät im Taschenformat.
Bild: The LIFE Picture Collection
Auch der «Isolator» war seine Erfindung; er sollte den Träger von allen äusseren Ablenkungen und Geräuschen komplett isolieren, so dass er sich auf seine Arbeit konzentrieren kann. Mit diesem hölzernen Ding auf dem Kopf hört man nichts und sieht gerade noch so knapp auf das Blatt, das vor einem liegt. Die Sauerstoffflasche bewahrt den Träger vor einem unerfreulichen Erstickungstod.
Auch der «Isolator» war seine Erfindung; er sollte den Träger von allen äusseren Ablenkungen und Geräuschen komplett isolieren, so dass er sich auf seine Arbeit konzentrieren kann. Mit diesem hölzernen Ding auf dem Kopf hört man nichts und sieht gerade noch so knapp auf das Blatt, das vor einem liegt. Die Sauerstoffflasche bewahrt den Träger vor einem unerfreulichen Erstickungstod.
bild: via lounge.fm
Bekanntheit erlangte Gernsback jedoch vor allem als Verleger des ersten Science-Fiction-Magazins «Amazing Stories», das ab 1926 erschien.
Bekanntheit erlangte Gernsback jedoch vor allem als Verleger des ersten Science-Fiction-Magazins «Amazing Stories», das ab 1926 erschien.
bild: wikimedia
Allerdings waren seine harschen Geschäftspraktiken ebenso bekannt, er bezahlte, wenn überhaupt, seine Autoren ausnehmend schlecht.
Allerdings waren seine harschen Geschäftspraktiken ebenso bekannt, er bezahlte, wenn überhaupt, seine Autoren ausnehmend schlecht.
bild: wikimedia

Badekappen-Mode für Zwischendurch

1959: Entworfen wurden die Gesichter von der New Yorkerin Betty Darling – sie wollte damit ihre Kinder zum Lachen bringen.
1959: Entworfen wurden die Gesichter von der New Yorkerin Betty Darling – sie wollte damit ihre Kinder zum Lachen bringen.
Bild: The LIFE Picture Collection

Das Gesicht des Krieges

April 1945: Dessau, Deutschland.
April 1945: Dessau, Deutschland.
bild: reddit

Schwerstarbeit

Wales, 1950: Drei Bergarbeiter nach einem Arbeitstag in der Kohlemine.
Wales, 1950: Drei Bergarbeiter nach einem Arbeitstag in der Kohlemine.
Bild: The LIFE Picture Collection

Art on Ice

New York Ice Show, 1945: Die Bewegungen der Eiskunstläuferin Carol Lynne werden durch Blitzlichter aufgezeichnet, die in ihre Schlittschuhe eingelassen worden waren.
New York Ice Show, 1945: Die Bewegungen der Eiskunstläuferin Carol Lynne werden durch Blitzlichter aufgezeichnet, die in ihre Schlittschuhe eingelassen worden waren.
Bild: The LIFE Picture Collection
Bild: The LIFE Picture Collection

Прощай, Stalin

Moskau, November 1991, nach dem gescheiterten Putschversuch einiger Funktionäre der kommunistischen Partei gegen den sowjetischen Präsidenten Gorbatschow: Eine demontierte und mit Graffiti verunstaltete Stalin-Statue wird im Park entsorgt. Einen Monat später zerfällt die Sowjetunion endgültig.
Moskau, November 1991, nach dem gescheiterten Putschversuch einiger Funktionäre der kommunistischen Partei gegen den sowjetischen Präsidenten Gorbatschow: Eine demontierte und mit Graffiti verunstaltete Stalin-Statue wird im Park entsorgt. Einen Monat später zerfällt die Sowjetunion endgültig.
Bild: The LIFE Images Collection

Asbest – die «Wunderfaser»

Grossbritannien, 1940: Feuerlöschanzüge aus Asbest für den Fleet Air Arm der britischen Royal Navy. Damals wusste man noch nichts von der krebserzeugenden Wirkung des Stoffes, sie wurde als einfach zu verwebende, hitze- und säurebeständige «Wunderfaser» gefeiert und fand nicht nur als Schutzkleidung Verwendung, sondern wurde u.a. auch für die Herstellung von Postsäcken, Zahnpasta und Bomben-Fallschirmen verwendet.
Grossbritannien, 1940: Feuerlöschanzüge aus Asbest für den Fleet Air Arm der britischen Royal Navy. Damals wusste man noch nichts von der krebserzeugenden Wirkung des Stoffes, sie wurde als einfach zu verwebende, hitze- und säurebeständige «Wunderfaser» gefeiert und fand nicht nur als Schutzkleidung Verwendung, sondern wurde u.a. auch für die Herstellung von Postsäcken, Zahnpasta und Bomben-Fallschirmen verwendet.
Bild: Corbis Historical

Yummy

New Orleans, 1930: Jungs vertilgen Wassermelonen.
New Orleans, 1930: Jungs vertilgen Wassermelonen.
bild: via reddit

Gebirgskrieg

Ca. 1915, Alpen: Italienische Soldaten hieven eine Kiste, einen Hund und ein Artilleriegeschütz auf einen Berg. Hier oben stellte nicht nur der feindliche Beschuss eine Gefahr dar: An manchen Frontabschnitten kamen sogar mehr Soldaten durch Lawinen, Felsstürze und Unfälle ums Leben.
Ca. 1915, Alpen: Italienische Soldaten hieven eine Kiste, einen Hund und ein Artilleriegeschütz auf einen Berg. Hier oben stellte nicht nur der feindliche Beschuss eine Gefahr dar: An manchen Frontabschnitten kamen sogar mehr Soldaten durch Lawinen, Felsstürze und Unfälle ums Leben.
bild: reddit

Schleppenträgerinnen

Buckingham Palace, London, 2. Juni 1953: Queen Elizabeth II. mit ihren sechs Ehrenjungfern. Diese ersetzten die Pagen, die gemeinhin die Schleppe der Königin während der Krönungszeremonie trugen. Damit folgte sie dem Präzedenzfall von Königin Victoria.
Buckingham Palace, London, 2. Juni 1953: Queen Elizabeth II. mit ihren sechs Ehrenjungfern. Diese ersetzten die Pagen, die gemeinhin die Schleppe der Königin während der Krönungszeremonie trugen. Damit folgte sie dem Präzedenzfall von Königin Victoria.
Bild: Hulton Archive

Opiumhöhle

Peking, 1908: Damals gab es in China etwa 13 Millionen Opiumsüchtige und ihre Zahl stieg 1945 auf 40 Millionen. Erst nach der 1949 erfolgten Machtübernahme durch Mao Zedong sank die Zahl der Opiumraucher im Land rapide und stetig.
Peking, 1908: Damals gab es in China etwa 13 Millionen Opiumsüchtige und ihre Zahl stieg 1945 auf 40 Millionen. Erst nach der 1949 erfolgten Machtübernahme durch Mao Zedong sank die Zahl der Opiumraucher im Land rapide und stetig.
bild: reddit

Pionierinnen

England, 1920: Die Dick Kerr's Ladies, die Werkmannschaft der gleichnamigen Firma, die Munition für den Krieg herstellte. Die Frauen gewannen gegen die Auswahl der männlichen Belegschaft, worauf sie unzählige Benefiz-Spiele bestritten, um Geld für verletzte Soldaten zu sammeln. Die Spiele zogen Zehntausende Zuschauer an, die Dick Kerr's Ladies brachten insgesamt 70'000 britische Pfund zusammen, was heute ca. 10 Millionen Pfund entspricht. Dem Spiel im Goodison Park zu Liverpool wohnten 53'000 Menschen bei, über 10'000 mussten nach Hause geschickt werden.
England, 1920: Die Dick Kerr's Ladies, die Werkmannschaft der gleichnamigen Firma, die Munition für den Krieg herstellte. Die Frauen gewannen gegen die Auswahl der männlichen Belegschaft, worauf sie unzählige Benefiz-Spiele bestritten, um Geld für verletzte Soldaten zu sammeln. Die Spiele zogen Zehntausende Zuschauer an, die Dick Kerr's Ladies brachten insgesamt 70'000 britische Pfund zusammen, was heute ca. 10 Millionen Pfund entspricht. Dem Spiel im Goodison Park zu Liverpool wohnten 53'000 Menschen bei, über 10'000 mussten nach Hause geschickt werden.
Bild: Popperfoto
1922 verbot die Football Association die Austragung von Frauenfussballspielen auf den Plätzen ihrer Mitglieder. Angeblicher Grund: Frauen seien physisch nicht für den Fussballsport geeignet und ihre Fruchtbarkeit würde dadurch gefährdet. Eigentlicher Grund: Die Furcht vor einer ernsthaften Konkurrenz für den professionellen Männerfussball.<br>
1922 verbot die Football Association die Austragung von Frauenfussballspielen auf den Plätzen ihrer Mitglieder. Angeblicher Grund: Frauen seien physisch nicht für den Fussballsport geeignet und ihre Fruchtbarkeit würde dadurch gefährdet. Eigentlicher Grund: Die Furcht vor einer ernsthaften Konkurrenz für den professionellen Männerfussball.
Bild: Hulton Archive

«Zu jung zum Sterben»

Der 21-Jährige Otto Richter, deutscher Staatsangehöriger, versucht mittels einer Petition seiner Deportation zu entgehen – erfolglos. Das amerikanische Arbeitsministerium lehnte seinen Antrag, nach Kanada zu gehen, um eine legale Wiedereinreise in die Vereinigten Staaten zu erhalten, ab und ordnete an, dass er sich am 23. Juni 1936 auf Ellis Island zur Abschiebung melden muss.
Der 21-Jährige Otto Richter, deutscher Staatsangehöriger, versucht mittels einer Petition seiner Deportation zu entgehen – erfolglos. Das amerikanische Arbeitsministerium lehnte seinen Antrag, nach Kanada zu gehen, um eine legale Wiedereinreise in die Vereinigten Staaten zu erhalten, ab und ordnete an, dass er sich am 23. Juni 1936 auf Ellis Island zur Abschiebung melden muss.
bild: reddit

Mittagsschläfchen

Kindertagesstätte in Stawropol, UdSSR: Väterchen Staat gibt Acht auf seine kleinen Mädchen, während ihre Eltern arbeiten.
Kindertagesstätte in Stawropol, UdSSR: Väterchen Staat gibt Acht auf seine kleinen Mädchen, während ihre Eltern arbeiten.
Bild: Corbis Historical

Zerstörung

Deutschland, Erster Weltkrieg: Ein alliiertes Flugzeug bombardiert ein deutsches Schiff.
Deutschland, Erster Weltkrieg: Ein alliiertes Flugzeug bombardiert ein deutsches Schiff.
Bild: Archive Photos

Nazi-Versteck

Argentinien, 1960: Das Versteck des Kriegsverbrechers Adolf Eichmann – ein Bungalow in einem Vorort von Buenos Aires. Hier lebte er für zehn Jahre unbehelligt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern, bis er 1960 vom israelischen Geheimdienst Mossad entführt und nach einem Prozess 1962 in Israel hingerichtet wurde. Er organisierte die Verfolgung, Vertreibung und Deportation von Juden und war mitverantwortlich für die Ermordung von schätzungsweise sechs Millionen Menschen.
Argentinien, 1960: Das Versteck des Kriegsverbrechers Adolf Eichmann – ein Bungalow in einem Vorort von Buenos Aires. Hier lebte er für zehn Jahre unbehelligt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern, bis er 1960 vom israelischen Geheimdienst Mossad entführt und nach einem Prozess 1962 in Israel hingerichtet wurde. Er organisierte die Verfolgung, Vertreibung und Deportation von Juden und war mitverantwortlich für die Ermordung von schätzungsweise sechs Millionen Menschen.
bild: reddit

Freude herrscht

2. Oktober 1990, Berlin: Während den Feierlichkeiten zur Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland am Brandenburger Tor.
2. Oktober 1990, Berlin: Während den Feierlichkeiten zur Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland am Brandenburger Tor.
Bild: ullstein bild

History Porn I

Alle Storys anzeigen

History Porn II

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So trinkt man wie Winston Churchill

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vom Minirock zur Burka – Frauen in Afghanistan

Nachdem der Steinzeit-Islam in Form der Taliban erneut die Macht in Afghanistan übernommen hat, tauchen in den Medien wieder vermehrt Bilder aus vermeintlich glücklicheren Tagen auf: Frauen, die in den Sechziger- und Siebzigerjahren unverschleiert und in Miniröcken über die Strassen Kabuls flanieren. Frauen, die in den Achtzigerjahren an der Universität studieren und mit offenen Haaren durch Parks schlendern.

Diese vergleichsweise liberale Phase endete mit dem Abzug der Roten Armee Anfang 1989. …

Artikel lesen
Link zum Artikel