DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sterbender Schimpanse umarmt zum letzten Mal seinen Freund und sorgt für Hühnerhaut-Moment



Mama ist ein 59-jähriger Schimpanse und die älteste Matriarchin der weltberühmten Schimpansenkolonie im Royal Burgers Zoo in Arnhem in den Niederlanden. Die Kolonie diente als Grundlage zur Primatenforschung.

Bild

Mama wenige Tage vor ihrem Tod. screenshot youtube

Im Alter erkrankte Mama jedoch und als würde sie ihr Schicksal akzeptiert haben, verzichtete die Schimpansendame fortan auf jegliche Nahrung. Jan van Hooff, Professor für Biologie und vergleichende Physiologie an der Universität Utrecht und einer der Gründer der Royal-Burgers-Kolonie, kennt Mama seit 1972. Er wollte sich unbedingt noch von dem sterbenden Schimpansen verabschieden. 

Zu Beginn des Treffens ignorierte Mama Jans Anwesenheit noch. Als sie ihn jedoch wieder erkennt und begreift, dass ihr Freund nach 40 Jahren ein letztes Mal zu Besuch kommt, ändert sich ihre Stimmung schlagartig.

Bild

Jan und Mama bei ihrem letzten Treffen. scrrenshot youtube

Das Wiedersehen und die enge Verbundenheit der beiden bewegt Mama sogar dazu, aus Jans Händen zu essen und van Hooff mit letzten Kräften eine herzzerreissende Umarmung zu schenken. Mama starb eine Woche nach dem Treffen mit Jan van Hooff friedlich. 

Das letzte Treffen von Jan und Mama im Video:

abspielen

Video: YouTube/Jan A R A M van Hooff

(nfr)

Zur Aufmunterung: Der rauchende Schimpanse

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was in unserem Körper nach der Covid-Impfung passiert – Schritt für Schritt erklärt

Die Schweiz hat den Impf-Turbo gezündet. Doch was passiert eigentlich nach dem ersten Piks im Oberarm in unserem Körper genau? Wir erklären es dir – Schritt für Schritt.

Das ist das neue Coronavirus Sars-CoV-2. In seinem Innern trägt es die RNA, also das Erbgut und an seiner Oberfläche stehen eine Art Stachel ab, Spike-Proteine genannt. Das Virus braucht sie, um in die menschlichen Zellen zu gelangen. Weil unser Körper diese Stacheln nicht kennt, beginnt er bei einer Infektion mit dem Coronavirus, Antikörper dagegen zu produzieren. Dank diesen ist man nach einer Erkrankung vorübergehend immun.

Damit nun nicht alle zuerst krank werden müssen, um Antikörper gegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel