International

Ferienzeit, Prügelzeit: Hier schlägt der Flughafenangestellte dem wartenden Passagier ins Gesicht.  twitter

Wildwest bei Easyjet-Flug – Flughafen-Arbeiter prügelt auf Passagier ein, der Baby hält

31.07.17, 01:34 31.07.17, 05:59

Trotz oder gerade wegen Ferienzeit liegen die Nerven beim Check-In manchmal  blank. Am Sonntag artete die Situation am Flughafen Nizza richtig aus. 

Ein Mitarbeiter des Flughafens schlug einem Passagier die Faust ins Gesicht, während dieser mit seinem Kind im Arm in der Warteschlange stand. Die Fluggäste wollten für den Easyjet-Flug von Nizza nach London einchecken, der über 11 Stunden verspätet war. 

«Es war furchtbar, wie können sich Menschen nur so benehmen», sagte Arabella Arkwright, die ein Foto der Prügelei auf Twitter postete. 

Laut Guardian hatte sich die Frau des Opfers zuvor lautstark beim Angestellten über die Zustände und mangelnde Baby-Nahrung beschwert. Darauf gerieten ihr Mann und der Flughafen-Mitarbeiter aneinander. 

Das Foto des Faustschlages verbreitete sich rasend schnell auf sozialen Medien. Easyjet betonte in einem Statement, dass der Angestellte  nicht für die Airline arbeite. Laut Angaben des Flughafens ist der Mitarbeiter inzwischen suspendiert worden. 

Für das Faustschlag-Opfer endete die ganze Geschichte doch noch mit einem Happy End: «Das ganze Flugzeug applaudierte, als der Mann in das Flugzeug stieg», so Arkwright weiter. 

Genug von Billig-Airlines? 

Das sind die besten Airlines der Welt

(amü)

Das solltest du nicht verpassen:

Falsche Nummer! 9 lustige Dinge, die du machen kannst, wenn dir eine fremde Person aus Versehen eine SMS schickt

Diese Diebe sind so doof, dass es schon fast weh tut – plus einer, der sofort alle Sympathien auf seiner Seite hat 

Nicht nachmachen: Das passiert, wenn du geschmolzenes Kupfer auf Eis giesst

Du warst vielleicht schon im Wembley und in Dortmund – aber was dieses Stadion bietet, hast du noch nicht erlebt

Das könnte dich auch interessieren:

Bärtschi mit Doppelpack bei Vancouvers Sieg

Timberwolves crashen mit Buzzer Beater Oklahomas zu frühe Siegesparty

Ex-US-Präsident Jimmy Carter will helfen

Kinder? Nöö! Warum sich  junge Frauen unterbinden lassen wollen

Bub mit Down-Syndrom modelt für bekannte Kleidermarke 

Swisscom und UPC sperren hunderte Webseiten: Jetzt kannst du sehen welche

Zweistöckige Autobahn, Flüster-Asphalt und Tempo 85 – wilde Ideen in der Verkehrs-«Arena»

Coding soll für Gymeler ein Pflichtfach werden

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
53Alle Kommentare anzeigen
53
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Starfox 31.07.2017 11:35
    Highlight Da wäre ich auch gerne dabei gewesen, als stiller Zuschauer im Hintergrund, endlich läuft mal was. Als nicht Beteiligter sind solche Szenen stets sehr amüsant.
    10 23 Melden
  • Miguel Hernandez 31.07.2017 11:30
    Highlight Interessante Interpretationen, die hier kursieren...
    Wie wärs mit Fakten? hier: http://www.nzherald.co.nz/world/news/article.cfm?c_id=2&objectid=11897066

    .
    20 1 Melden
  • Spama Lotto 31.07.2017 11:30
    Highlight Ist jetzt nicht eine Sternstunde des Journalismus, Watson, findest du nicht?
    Wie ging das nochmal mit den unabhängigen Quellen?
    1) Ja, der Flughafenangestellte schlägt einen Mann, der ein Baby hält. Nur nicht den, der auf dem Bild zu sehen ist.
    2) Es war Selbstverteidigung. Was ist das für ein Vater, der eine Schlägerei provoziert, wenn er sein Baby auf dem Arm hat. Und dann rumweint, wenn es in gleicher Weise zurückkommt, wie er ausgeteilt hat?

    31 0 Melden
  • Martin C. 31.07.2017 11:04
    Highlight Da wird gespart wo es geht (EasyJet). Wir kennen es alle: Überbuchte Flüge, geänderte Flugzeiten, etc. Meisst wird dann der Frust an der nächstbesten Person abgelassen die auch nichts dafür kann. Wenn dass dann den ganzen Tag so weitergeht, reisst dem einen oder anderen der Faden. Ich verstehe das, wir sind alle nur Menschen! Natürich darf das nicht passieren aber eben....Es tragen verschiedene Stellen eine Mitschuld, nur die sitzen eben nicht da am Schalter. Überall steigt der Arbeitsstress. Eine Verurteilung der Tat auf Grund dieses Berichts ist nicht möglich.
    4 3 Melden
  • price02 31.07.2017 10:20
    Highlight Der Titel ist ja schon heftig... Dumm nur, dass nicht der Mann
    mit dem Baby geschlagen wird, sondern der Typ mit Cap im Hintergrund...
    35 1 Melden
    • PrincessCrazy 31.07.2017 14:22
      Highlight Nein, der Typ hat definitiv ein Baby auf dem Arm...
      2 1 Melden
  • CocoShock 31.07.2017 10:15
    Highlight Ein Faustschlag geht gar nicht, Punkt!
    5 18 Melden
  • whatthepuck 31.07.2017 09:39
    Highlight Ein Faustschlag gegen einen Kunden geht sowas von gar nicht, egal weshalb. Andererseits kennt man hier wiedermal nicht die ganze Geschichte. Das "Opfer" hat den Bonus, 1. das Opfer zu sein und 2. ein Baby dabei gehabt zu haben.

    In der Ferienzeit, im Verkehr, vA wenn etwas nicht läuft wie gewünscht (wie z.B. 11h Verspätung...), verhalten sich gewisse Menschen unmöglich und lassen das dann an der erstmöglichen Person aus. Man tritt eine Reise an auf einem Weg, wo Verspätungen alltäglich sind. An Babynahrung (fürs eigene Baby...) könnte man da auch selber denken statt andere deswegen anzupissen.
    62 7 Melden
    • who cares? 31.07.2017 11:50
      Highlight Naja es gibt viel flüssige Babynahrung und einen zusätzlichen Vorrat für einen halben Tag bringt man vielleicht nicht durch die Security.
      3 2 Melden
    • Baba 31.07.2017 11:52
      Highlight Klar, Sie sorgen wohl für alle (Not)fälle vor, haben für drei Wochen Notvorrat zuhause (inkl. 1 Palette mit Mineralwasser), genügend Batterien, Kerzen, Zündhölzer/Feuerzeug(gas), Gaskocher etc.

      Ja, ich habe etwas übertrieben, genauso übertreiben Sie aber, wenn Sie eine Flugverspätung von 11(!) Stunden für einen innereuropäischen Flug als "Peanuts" abtun und den Leuten vorwerfen, dass sie nicht Babynahrung für einen ganzen Tag dabei hatten!
      6 3 Melden
  • Linus Luchs 31.07.2017 09:02
    Highlight Neu im Buchhandel
    34 21 Melden
    • SemperFi 31.07.2017 09:31
      Highlight @Linus Luchs: ist zwar "lustig", zielt aber auf den Falschen und ist deshalb, wie die Artikelüberschrift, eigentlich Rufschädigung.
      43 6 Melden
  • wiisi 31.07.2017 09:01
    Highlight Naja, jedenfalls schlägt er nicht auf den Mann mit Baby ein. Aber klingt wohl besser für eine Story.
    54 5 Melden
  • MaskedGaijin 31.07.2017 08:34
    Highlight darf zwar nicht passieren aber irgendwie kann ich den angestellten begreifen. verspätungen (wo der angestellte nichts dafür kann), überfüllter flughafen, hässige passagiere und dann noch so eine hysterische mutter die dich anschreit.
    48 37 Melden
    • theluke 31.07.2017 09:05
      Highlight Absolut! Allgemein bringts nix das personal anzuschreien, weil die nix ändern können. Sie koennen höchstens noch weiter delayen :)
      32 1 Melden
    • ujay 31.07.2017 09:41
      Highlight Nein. Das Verhalten des Angestellten zeigt nur, dass er fuer dirsen Job ungeeignet ist.
      24 14 Melden
    • Lord_ICO 31.07.2017 10:14
      Highlight Sorry aber wer mit körperlicher Gewalt reagiert ist einfach ein armes Würstchen. Habe länger in der Kundenberatung gearbeitet und wurde häufiger von Kunden dumm angemacht und auch beleidigt. Mir wäre es nie in den Sinn gekommen jemanden eins reinzupfeffern, bin doch nicht mehr im Kindergarten.
      15 7 Melden
  • Grundi72 31.07.2017 07:48
    Highlight Nie wieder easyjet, Ryanair, Airberlin oder Turkish Airlines. Einfach NICHT MEHR!!!!!
    72 69 Melden
    • Fabio74 31.07.2017 09:01
      Highlight Zusammenhang? Keinen
      47 55 Melden
    • theluke 31.07.2017 09:06
      Highlight Turkish? Die gelten doch als eine der besten airlines der welt?
      18 57 Melden
    • Chrigi-B 31.07.2017 09:28
      Highlight Air France ist das Übelste!
      32 26 Melden
    • ujay 31.07.2017 09:43
      Highlight Eine weitere differenzierte Sicht von Grundi72......nur, wo liegt der Zusammenhang?
      18 41 Melden
    • Lord_ICO 31.07.2017 10:18
      Highlight Wieso Turkish Airlines?
      5 17 Melden
    • Grundi72 31.07.2017 10:23
      Highlight Ja AirFrance ist auch übel aber inmerhin kein staatlich subventioniertes Propaganda-Unternehmen wie Turkish, Emirates, Qatar etc die den europäischen Markt kaputt subventionieren. (Zum Glück nimmt sich Trump der Sache in der USA an, die Europäer sind leider zu schwach und zu feige)

      Und bei AirFrance sind die Mitarbeiter immerhin gepflegt, was bei Turkish oft Glücksache ist..
      28 11 Melden
  • walsi 31.07.2017 07:19
    Highlight Mein grösstes Problem an der Geschichte ist, dass wir nur eine Seite hören und dass es nur 1 Foto gibt. Warum hat er das nicht gefilmt? Da würde alles auf einmal ganz anders aussehen. Damit will ich nicht rechtfertigen, dass jemand geschlagen wurde, ich bin aber immer sehr skeptisch wenn ich solche Geschichten lese. Zum streiten braucht es immer zwei.
    67 15 Melden
  • Meinungsvielfalt 31.07.2017 06:35
    Highlight Nun, was erwartet man, wenn man bei einer Fluggesellschaft wie easy Jet bucht???
    Die paar Franken die man spart, sind es nicht wert, wie Vieh behandelt zu werden.
    58 195 Melden
    • Machine Gun Kelly 31.07.2017 07:07
      Highlight Was hat Easyjet mit dem Flughafen-Mitarbeiter zu tun? Soweit ich weiss, betreibt Easyjet keine eigenen Flughafen in Nizza.
      73 7 Melden
    • Fabio74 31.07.2017 07:07
      Highlight Hat zwar nichts mit easyjet zu tun. Aber macht ja nichts
      49 7 Melden
    • sowhat 31.07.2017 07:13
      Highlight Es war kein Mitarbeiter von easyjet sondern vom Flughafen selbst. Hätte also auch einem Swiss Businesskunden passieren können. Man muss sich nur unpassend genug verhalten.
      52 7 Melden
    • Androider 31.07.2017 07:16
      Highlight Glaube kaum, dass die Tiefpreise von EasyJet mit den Flughafenmitarbeitern von Nizza zusammenhängen.
      41 4 Melden
    • Raembe 31.07.2017 07:42
      Highlight Ich persönlich bin schon 3- 4 Mal mit Easy Jet geflogen, hatte noch nie Probleme.
      43 5 Melden
    • Lord_ICO 31.07.2017 08:11
      Highlight Nur mal so als kleine Leseverständniss-Hilfe, es war ein Mitarbeiter des Flughafens und nicht der Airline. Diesem A****loch hättest du auch bei jeder anderen Airline, die Nizza bedient begegnen können.
      32 8 Melden
    • dä dingsbums 31.07.2017 08:26
      Highlight Dieser Kommentar kriegt das Highlight Sternchen?

      Okee...
      49 3 Melden
    • HAL9000 31.07.2017 08:29
      Highlight Fliege viel mit Easyjet und wurde nie wie Vieh behandelt... liegt aber bestimmt am Auftreten. ;)
      39 9 Melden
    • lilas 31.07.2017 09:15
      Highlight @HAL9000
      😂👍
      8 5 Melden
  • Tschaesu 31.07.2017 06:33
    Highlight Ein mega Happy End - Applaus wen man einsteigt! Total Irre :D
    132 7 Melden
  • Spooky 31.07.2017 04:14
    Highlight Ich persönlich hätte dem Mitarbeiter des Flughafens applaudiert, nicht dem Mann mit dem Kind.

    46 121 Melden
    • Meinungsvielfalt 31.07.2017 07:21
      Highlight Ach Spooky, einfach anders sein, reicht nicht aus. Da muss noch mehr kommen.
      Ich warte.
      Nee, alles leer!
      42 8 Melden
    • Raembe 31.07.2017 07:43
      Highlight Wieso?
      10 10 Melden
    • Datsyuk 31.07.2017 08:30
      Highlight Und wie kannst du das rechtfertigen? ☺
      10 10 Melden
    • Fabio74 31.07.2017 09:02
      Highlight Montag früh und schon frustriert
      9 9 Melden
    • Spooky 31.07.2017 09:14
      Highlight Siehe den Kommentar - weiter oben - von MaskedGaijin!
      5 13 Melden
    • lilas 31.07.2017 09:21
      Highlight Als meine Kinder noch klein waren, haben sie auch gerne widersprochen, einfach so aus Prinzip. In der Pubertät war es ähnlich, da ging es vor allem darum anders zu sein, seitdem sie erwachsen sind, handhaben sie das Ganze ein wenig differenzierter
      18 10 Melden
    • Spooky 31.07.2017 09:43
      Highlight @lilas
      Ich habe keine Ahnung, was du sagen willst. Hier geht es um einen Faustschlag. Nicht um deine kleinen Kinder.
      9 16 Melden
    • ujay 31.07.2017 09:45
      Highlight Ja Spooky....Gewalt ist geil.....
      13 5 Melden
    • Spooky 31.07.2017 10:40
      Highlight @ujay
      Das Leben ist Gewalt. Ohne Gewalt hätte lilas auch keine Kinder.
      6 15 Melden
    • Raembe 31.07.2017 11:35
      Highlight Wtf?! Ilas willst Du uns etwas beichten?
      0 3 Melden
    • Datsyuk 31.07.2017 12:06
      Highlight Spooky, was läuft mit dir?

      Ja, Gewalt gibt es. Aber verherrlichen muss man sie nicht.

      Und schreib doch bitte nicht solche Kommentare über lilas.
      4 2 Melden
    • Raembe 31.07.2017 12:29
      Highlight Meinen Comment bitte nicht ernst nehmen Ilas
      1 3 Melden
    • lilas 31.07.2017 22:47
      Highlight @Spooky um was es geht? Darum, dass ich versucht habe einen Vergleich zu Deinem ewigen " ich sag prinzipiell immer erwas Anderes als die Andern" zu ziehen, aber jetzt seh ich, dass der Vergleich mit sich noch in Entwicklung befindenden Menschen hinkt, denn das was Du hier rauslässt ist ohne jegliches Niveau und für das geistige Entwicklungspotential seh ich schwarz. Du kannst noch weitere Kommentare absondern, sie interessieren mich nicht mehr, mit Dir bin ich raus.
      @Datsyuk: thx
      @Raembe: schon klar
      2 0 Melden
    • Spooky 01.08.2017 00:34
      Highlight Jene Art der Liebe, von der die Kinder kommen, ist nun mal mit Gewalt verbunden. Und zwar von Seiten von beiden Partnern.

      In 100 Jahren wird das anders sein, aber heute ist es noch so.
      0 3 Melden
    • Spooky 01.08.2017 11:07
      Highlight @lilas: Ich hatte nicht verstanden, wieso du von deinen Kindern redest, wo es doch um einen Faustschlag geht. Dann hat mir Ujay unterstellt, dass ich Gewalt geil fände. Dann habe ich Ujay geantwortet und ihm meine persönliche These über das Leben erklärt. Dass ich dabei deinen Namen erwähnte, war ein Fehler, das war nämlich nicht persönlich gemeint. Aber es ist leider persönlich rübergekommen. Das kann ich verstehen. Ich möchte mich hiermit dafür entschuldigen. Sorry
      3 0 Melden
    • lilas 01.08.2017 11:42
      Highlight Ok
      4 0 Melden

«Kondome und Viagra waren immer bereit»: Weinstein-Chauffeur packt über «Le Porc» aus

Fünf Jahre lang begleitete sein Fahrer Mickael Chemloul den Hollywood-Mogul Weinstein durch Südfrankreich. Er erlebte allerhand haarsträubende Geschichten. 

Bereits vor den jüngsten Enthüllungen hatte Weinstein in Südfrankreich einen miserablen Ruf.

«Alle nannten ihn einfach nur ‹Le Porc› (das Schwein), weil er so dick war und so viel schwitzte». Chauffeur Mickael Chemloul bricht in einem Artikel der englischen Boulvard-Zeitung The Sun sein Schweigen über seine Jahre als Fahrer des Hollywood-Starproduzenten. 

Einmal habe er Weinstein und eine junge Frau bei einer Milliardärs-Yacht abgeholt, währenddessen die schwangere Frau des …

Artikel lesen