International

Rennvelofahrer wird brutal angefahren – dank GoPro-Video wird Autofahrer gefasst

Da hatte ein Autofahrer wohl die Geduld verloren. Brutal fuhr er einen Rennvelofahrer um, der mitten auf der Spur fuhr. Doch das ist auf der Strasse in Tennessee, USA, ganz offiziell erlaubt. Ein GoPro-Video vom Unfall führte die Polizei auf die Spur des flüchtigen Fahrers.

13.07.17, 07:26 13.07.17, 08:38

Es passierte auf dem Natchez Trace Parkway in Tennessee, USA. Tyler Noe und Greg Goodman waren mit ihren Rennvelos unterwegs, sie trainierten für den Ironman.

Die Strasse ist eine offizielle Veloroute. Hier sind Velos auch in der Mitte der Spur zugelassen, darauf weisen gar Schilder hin.

Doch Greg Goodman war vorbereitet. Er hatte auch schon schlechte Erfahrungen gemacht mit Autofahrern und filmte die Fahrt deshalb mit einer GoPro, die er auf seinen Helm montiert hatte. «Falls etwas passiert, wollte ich sicher sein, dass es dokumentiert ist», sagt er zum lokalen TV-Sender WSMV Nashville.

«Ich dachte, Tyler ist tot»

Und dann passierte es auch: Sein Freund Tyler Noe wurde von einem vorbeirasenden Volvo abgeschossen. Goodman hatte wohl den Schock seines Lebens: «Ich dachte, Tyler ist tot.» Doch dieser stand wie durch ein Wunder von der Strasse auf und kam mit Schürfungen und Kratzern davon.

Der Volvo-Fahrer kam ebenfalls davon. Aber nur kurz. Greg Goodman stellte das Video des Unfalls auf Facebook, von wo aus es sich rasend schnell verbreitete. Aufgrund dieses Videos gelang es der Polizei, den 58-jährigen Mann zu verhaften. (smo) (aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

Swisscom und UPC sperren hunderte Webseiten: Jetzt kannst du sehen welche

Kinder? Nöö! Warum sich  junge Frauen unterbinden lassen wollen

Zweistöckige Autobahn, Flüster-Asphalt und Tempo 85 – wilde Ideen in der Verkehrs-«Arena»

Die «Streit-Frage», die unsere Meisterschaft entscheiden kann

Was du dir am Wochenende so alles vornimmst – und was du tatsächlich tust

Warum mein Freund R. erst glücklich wird, wenn er Tinder endlich gelöscht hat

Callcenter-Mitarbeiter erleidet Hörschaden – pfiff Aargauer Senior zu laut ins Telefon?

Schiesserei nahe Drehort von «House of Cards» fordert drei Tote ++ Täter verhaftet

Schwangere Soldaten-Witwe bricht nach Trump-Anruf zusammen – das Drama in vier Akten

«In diesem Sinne Allahu Akbar!» – Polizei ist obskurem Postkarten-Verteiler auf der Spur

Der jüngste Goalie der CL-Geschichte weint nach Patzer – doch dann wird es herzerwärmend

Zwei Drittel sind genervt von ihren Nachbarn – rate mal, was am meisten stört

«Steckt euch eure Schokolade sonst wo hin» – so schreiben die Nordiren über Gegner Schweiz

Sterbender Schimpanse umarmt zum letzten Mal seinen Freund und sorgt für Hühnerhaut-Moment

ETH-Professorin mobbte jahrelang Doktoranden

Bevor geboxt wird, küsst die Herausforderin die verdutzte Weltmeisterin

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
18Alle Kommentare anzeigen
18
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • John Smith (2) 13.07.2017 09:20
    Highlight Ich hätte das Video zur Polizei gebracht. Die heutige Generation stellt es auf Facebook.
    58 8 Melden
  • c-bra 13.07.2017 09:18
    Highlight Klar der Autofahrer ist total rücksichtlos, aber warum fahren die Fahrradfahrer nebeneinander und nicht hintereinander? Das ist aus Sicht des Autofahrers schon nervig und wegen der doppelten Sicherheitslinie auch rücksichtslos.
    28 93 Melden
    • Siebenstein 13.07.2017 09:35
      Highlight Nicht aufgepasst, hmm?
      68 9 Melden
    • Datsyuk 13.07.2017 10:22
      Highlight Du musst den Artikel ganz lesen.
      51 6 Melden
    • phreko 13.07.2017 11:41
      Highlight Und schon kommt der erste Autofahrer der den versuchten eventualvorsätzlichen Mord relativiert. Wow!
      28 5 Melden
    • Mia_san_mia 13.07.2017 12:27
      Highlight c-bra: Lies den Artikel und schau nicht nur das Video 😉
      13 1 Melden
    • Super 13.07.2017 12:29
      Highlight Natürlich....
      und so rücksichtslose Velofahrer verdienen natürlich die Todesstrafe, ist klar.
      Durchgeführt von Richter und Henker Autofahrer...
      23 2 Melden
    • c-bra 13.07.2017 16:58
      Highlight Ich entschuldige mich aufrichtig, ich habe den Artikel wirklich nur überflogen, das Video angeschaut und den Radfahrer etwas zu früh verurteilt. :-)

      Mögen mich eure Blitze für das nächste mal beleren. ;-)
      10 0 Melden
    • Mia_san_mia 13.07.2017 18:54
      Highlight @c-bra: Nicht so schlimm, das kann den Besten passieren ✌
      1 0 Melden
  • Charlie B. 13.07.2017 08:38
    Highlight Was für ein rücksichtsloses Verhalten des Autofahrers.
    38 8 Melden
    • John Smith (2) 13.07.2017 09:19
      Highlight Das war kein «rücksichtsloses Verhalten», das war eine versuchte Tötung.
      68 8 Melden
  • 7immi 13.07.2017 08:30
    Highlight mal abgesehen vom umfahren hat es da ja auch noch eine doppelte sicherheitslinie, die nicht zu überqueren wäre... oder sind die gesetze diesbezüglich in den usa anders?
    12 17 Melden
    • Siebenstein 13.07.2017 09:10
      Highlight Es steht doch auf dem Schild:"Change lane to pass" unter dem Hinweis zu Radlern die die ganze Spurbreite nutzen könnten...
      39 2 Melden
    • Pasch 13.07.2017 09:36
      Highlight Wo siehst du ein Schild?
      2 35 Melden
    • Ehringer 13.07.2017 09:49
      Highlight Das Schild ist im Video ab 0:44 zu sehen. Ansonsten macht es der weisse Truck ja vor wie es geht.
      23 1 Melden
    • Maragia 13.07.2017 09:52
      Highlight Schaut das Video an, dort wird das Schild gezeigt
      12 1 Melden
    • Siebenstein 13.07.2017 09:57
      Highlight Video!
      10 1 Melden
    • 7immi 13.07.2017 10:11
      Highlight Tatsächlich, danke für die aufklärung @siebenstein 👍
      8 0 Melden

Diese kalifornische Stadt war pleite – jetzt testet sie ein Grundeinkommen

Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise galt Stockton als «elendeste» Stadt der USA. Obwohl sie im erweiterten Einzugsgebiet von Bay Area und Silicon Valley liegt, sind die Lebensbedingungen schwierig. Das Einkommen in der mehrheitlich von Nichtweissen bewohnten Stadt ist deutlich tiefer und die Armutsquote höher als in San Francisco und selbst in Oakland.

Den Tiefpunkt erreichte Stockton mit seinen 300'000 Einwohnern vor fünf Jahren. Es musste Konkurs anmelden, als bislang grösste Stadt in der …

Artikel lesen