International

Der Tod lauerte in der Wasserkabine – 4 Tote in Freizeitpark in Australien

25.10.16, 16:00

Video: reuters.com

Tragisches Ende einer geplanten Spassfahrt: Mehrere Menschen kamen am Dienstag in einem australischen Vergnügungspark ums Leben. Laut Medienberichten sassen die Opfer in einer Wasserbahn in einer offenen Kabine.

Das Unglück geschah im grössten Freizeitpark Australiens, genannt «Dreamworld», an der Gold Coast im nordöstlichen Bundesstaat Queensland. Ein leitender Sanitäter, Gavin Fuller, sagte: «Eine der Kabinen geriet ausser Kontrolle. Zwei Menschen wurden aus der Kabine geschleudert, zwei weitere darin eingeklemmt. Es waren zwei Männer und zwei Frauen. Ihnen wurde geholfen durch Rettungskräfte der Queensland Ambulanz. Aber sie hatten alle so schwere Verletzungen erlitten, so dass sie nicht mehr gerettet werden konnten.»

Die Toten sollen zwischen Anfang 30 bis Anfang 40 gewesen sein. Zunächst war unklar, ob die Opfer Touristen waren oder Anwohner aus der Region. Das Unglück hier vom Dienstag zählt zu den schwersten in Vergnügungsparks weltweit in den vergangenen Jahrzehnten. (reuters.com)

Das könnte dich auch interessieren:

Was beim iPhone X wirklich neu ist

Zwei Tote bei Flugzeugabsturz beim Creux-du-Van 

Massenschlägerei unter Flüchtlingen in Calais

So lief der Dwamena-Deal wirklich ab. Wir haben exklusiv die Whatsapp-Protokolle

Totale Sonnenfinsternis in den USA – hier gibt's den Livestream der NASA

Sebastian Kurz greift Erdogan an

Frauenleiche ist die vermisste Journalistin

Um den Dienstag zu überstehen, brauchst du diese 16 Fail-GIFs

Die Schule geht wieder los? So viel verdient dein Lehrer – der grosse Lohnreport

Die kreative Reaktion dieses Supermarkts auf Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Bürgerkrieg und Sklaverei: Die unverheilte Wunde der USA

Fanta gibt's dank den Nazis – und 12 weitere WTF-Fakten zu Cola, Limo und Co.

7 Gründe, warum die Badenfahrt das bessere Züri Fäscht ist

Macht, Mord und Monobrauen: Im Harem des persischen Schahs

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Rechtspopulistin kommt aus Protest mit Burka ins australische Parlament

Die Vorsitzende von Australiens Rechtsaussen-Partei One Nation, Pauline Hanson, ist am Donnerstag vollverschleiert mit einer Burka im Parlament erschienen.

Die 63-Jährige hatte Körper und Gesicht ganz mit einem schwarzen Schleier verhüllt, wie ihn Frauen in konservativen islamischen Ländern tragen. In dieser Kluft sass sie dann auf ihrem Platz im Senat, dem Oberhaus des australischen Parlaments.

Hanson wollte damit ihrer Forderung Nachdruck verleihen, das Tragen der Burka in der Öffentlichkeit zu …

Artikel lesen