USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Roboter öffnen jetzt auch Türen – und es ist irgendwie beängstigend



Die Firma Boston Dynamics sorgte in den letzten Jahren immer wieder für Aufregung. Das Unternehmen, das in Vergangenheit unter anderem für das US-Militär tätig war, gibt enorme Summen für die Roboterforschung aus und stellt ihre Ergebnisse regelmässig ins Netz. Erst vor einigen Wochen verblüffte die Firma mit einem Video in dem ein Roboter von Hindernis zu Hindernis springt und anschliessend zu einem Rückwärtssalto ansetzt.

In ihrem neusten Video zeigt die US-Firma nun ihre neusten Fortschritte in der Roboterentwicklung. Der «Spot Mini» kann mittlerweile Türen öffnen und sie auch gleich für seine Kollegen offen halten.

(nfr)

Das könnte dich auch interessieren:

Beto gegen Donald: Showdown an der «Grenzmauer» in Texas

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

Mirco Müller – ein vergessener Titan auf dem Weg zum Millionär

Link zum Artikel

Hacker verkauft 617 Millionen Nutzerdaten im Darknet – diese 16 Seiten sind betroffen

Link zum Artikel

Ohne Solarium und Haarpracht – wie Donald Trump wirklich aussieht 😱

Link zum Artikel

Zersiedelungs-Initiative abgeschmettert: So lief der Abstimmungssonntag

Link zum Artikel

«Ich war überrascht, dass es reicht» – Corinne Suter holt in der WM-Abfahrt Silber

Link zum Artikel

Kantonale Vorlagen: Basel versenkt Spitalfusion, Berner Energiegesetz scheitert hauchdünn

Link zum Artikel

Frauen schreiben ihren Freunden: «Ich will ein Baby» – die Antworten sind 😱😱😱

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Diese 7 Fälle zeigen, was bei der Rüstungsbeschaffung in der Schweiz alles schief läuft

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

Dieser NBA-Star erfuhr gerade mitten im Spiel, dass er getradet wurde

Link zum Artikel

Wenn du in der (Fake-)Sexfalle sitzt – so kommst du wieder raus

Link zum Artikel

So klicken, blocken und spulen wir die Werbung weg – die Fakten in 15 Punkten

Link zum Artikel

Auf einer Party aufs Klo, das gar keins war...Diese Jodel-Geschichte hat kein Happy-End 😱

Link zum Artikel

Leute, PICDUMP! 🙏

Link zum Artikel

Google reserviert jetzt für dich in Schweizer Restaurants (aber nicht per Telefon)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ökonometriker 15.02.2018 08:21
    Highlight Highlight Wann kommt die Version mit Serviertablett auf dem Rücken? Ich warte auf die Massenproduktion als Roboter, der einem Getränke aus dem Kühlschrank bringen kann. Das wäre ein Segen für alle Behinderten - und für Faule.
  • α Virginis 13.02.2018 15:08
    Highlight Highlight Beängstigend? Finde ich nicht. Eher sehr hilfreich in kontaminierten Umgebungen, bei der Suche nach Verschütteten in einbruchgefährdeten Gebäuden oder gar der Bergung eben dieser. Also einfach dort, wo es für Mensch (und Tier) zu gefährlich ist.
  • Dario4Play 13.02.2018 13:15
    Highlight Highlight Irgendwie Putzig.
    Und beängstigend
  • fischbrot 13.02.2018 12:24
    Highlight Highlight Das ist verdammt gruselig.. Ich frag mich, ob der Hund in Black Mirror diesem Vieh nachempfunden wurde, oder ob das nur ein unheimlicher Zufall war. Die Ähnlichkeit ist frappierend..
    • fischbrot 13.02.2018 14:18
      Highlight Highlight frappant?
    • clint 13.02.2018 18:37
      Highlight Highlight frappé
    • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 14.02.2018 08:41
      Highlight Highlight frappuccino

Am Montag gibt es wieder einen Super-Blutmond – was du dazu wissen solltest

Ein besonderes Himmelsspektakel steht in der Nacht auf Montag an: Der Blutmond ist zurück. Alles Wissenswerte dazu gibts hier.

Nachdem Jahrhundert-Blutmond im Juli 2018 gerät der Vollmond am Montagmorgen schon wieder in den Kernschatten der Erde. Beginnen tut das Spektakel um 4.34 Uhr, um 5.41 ist die Finsternis auf ihrem Höhepunkt. Um 7.51 Uhr ist der ganze Spuk wieder vorbei.

Im All dreht sich eine ganze Menge. Die Erde dreht sich um sich selbst, zugleich umkreist sie die Sonne, während sie selber vom Mond umkreist wird. Dieses komplexe Zusammenspiel von Drehungen bestimmt, welcher Himmelskörper wann und wo vom Licht …

Artikel lesen
Link zum Artikel