DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Regisseur zum grossen Gotthard-Theater: «Ich hoffe, dass jeder sensible Mensch dabei nicht an Sexualität denkt»



Eröffnung des Gotthard-Basistunnels

1 / 12
Eröffnung des Gotthard-Basistunnels
quelle: gaetan bally / gaetan bally
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Theaterregisseur Volker Hesse sieht in der Diskussion um die Derwische in der Inszenierung «Sacre del Gottardo» nur ein «armseliges Herumkeifen».

«Wenn nun eine wild gewordene SVP-Nationalrätin sich über islamistische Propaganda äussert oder der scheinheilige Boulevard wegen eines nackten Busens einen Sexskandal konstruiert, kann ich darüber nur den Kopf schütteln», sagte er dem St.Galler Tagblatt.

Artists perform during the opening show directed by german director Volker Hesse, on the opening day of the Gotthard rail tunnel, the longest tunnel in the world, at the fairground at the southern portal in Pollegio, Switzerland, Wednesday, June 1, 2016. The construction of the 57 kilometer long tunnel began in 1999, the breakthrough was in 2010. After the official opening on June 1, the commercial opperation will commence on December 2016. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)

Die Theaterinszenierung von Volker Hesse.
Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

«Ich wollte im Spektakel das Ausser-sich-Sein beschreiben – dazu dienen die Drehungen der Derwische und der Heuhaufenfiguren.» Die Tänzer seien kein politisches Statement, sondern Ausdruck einer «elementaren menschlichen Ekstaseform»: «Jedes Kind weiss, dass man in einen anderen Zustand gerät, wenn man sich lange um sich selbst dreht.»

Artists perform during the opening show directed by German director Volker Hesse, on the opening day of the Gotthard rail tunnel, the longest tunnel in the world, at the fairground Rynaecht at the northern portal in Erstfeld, Switzerland, Wednesday, June 1, 2016. The construction of the 57 kilometer long tunnel began in 1999, the breakthrough was in 2010. After the official opening on June 1, the commercial opperation will commence on December 2016. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Engel über Arbeitern, die bei den Bauarbeiten ihr Leben liessen. Bild: KEYSTONE

Auch die Erregung über die halbnackte Schauspielerin versteht Hesse nicht. «Die barbusige Gestalt mit den weissen Flügeln schwebt über Bauarbeitern, die sich vorher zu Tode gearbeitet haben, während ein Mann wütend und verzweifelt gegen den Todesengel ankämpft», erläutert er. «Ich hoffe, dass jeder einigermassen sensible Mensch dabei nicht an Sexualität denkt.»

So erlebte ich die Gotthard-Eröffnung als Bildredaktor

1 / 18
So erlebte ich die Gotthard-Eröffnung als Bildredaktor
quelle: x90184 / arnd wiegmann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Deutsche liebe «die alpenländische Kultur», sagt aber auch: «So sehr der Gotthard-Basistunnel eine grosse politisch-ökonomisch-technische Leistung ist, auf welche die Schweiz stolz sein kann, kann ich nicht anders als daran erinnern, dass an diesem Werk unzählige Ausländer mitgearbeitet haben.»

Wie der Teufel dank der NEAT aus dem Gotthard verscheucht wurde: Die Geschichte des längsten Tunnels der Welt

1 / 33
Wie der Teufel dank der NEAT aus dem Gotthard verscheucht wurde: Die Geschichte des längsten Tunnels der Welt
quelle: pd
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(phi)

Mehr zum Gotthard

Das Réduit und der Streit, ob die beste Festung der Welt die Nazis abgewehrt hat oder nicht

Link zum Artikel

Das Herz der Schweiz: «Stein mit Löchern und drin sitzen Deutsche im Stau und singen La Paloma»

Link zum Artikel

Die Brücke über den «yberschwänchlich waszerflusz» – abgetrotzt vom Teufel höchstpersönlich

Link zum Artikel

Ab 1. Juni hat die Schweiz den Längsten, Tiefsten und Teuersten

Link zum Artikel

Der Gotthard ist ein Tunnel der Superlative – doch in Kürze überholen uns unsere Nachbarn

Link zum Artikel

Als es am Gotthard noch gemütlich zu und her ging

Link zum Artikel

Sind jetzt alle zufrieden? An der Gotthard-Eröffnung darf auch ein protestantischer Geistlicher mitmachen

Link zum Artikel

Fast drei Stunden Wartezeit vor dem Gotthard-Nordportal

Link zum Artikel

«Schaatz, fahren wir dieses Jahr in den Stau?» – Auffahrts-Ausflügler stranden vor dem Gotthard

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Velofahrer bei Kollision mit Auto schwer verletzt – Mann beinahe ertrunken

Ein Velofahrer hat sich am Freitagnachmittag bei einem Zusammenstoss mit einem Auto in Aarberg schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Kantonspolizei mitteilte, war die Unfallursache am Abend unklar. Der Verletzte wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Der Velofahrer war am Einbiegen in die Lyssstrasse, als es zum Unfall kam. Die Strasse war für die Unfallaufnahme rund 20 Minuten gesperrt. Das führte zu Behinderungen bis zur Autobahn A6.

In Tenero ist es am Freitagnachmittag zu einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel