Android
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sehen wir hier das hässlichste Smartphone des Jahres?

Google ist erneut von einem Super-Leak betroffen: Hier sind alle Spezifikationen und Bilder zum neuen Android-Top-Smartphone.



Voraussichtlich im Oktober wird Google das Pixel 3 XL, lancieren.

Doch so lange musst du dich nicht gedulden, um den neuen Android-Boliden in Aktion zu sehen! 😉 Wir zeigen das 2018er Flaggschiff schon heute in seiner ganzen Pracht.

Zu verdanken haben wir dies mehreren Leaks, unter anderem vom russischen Tech-Blog Rozetked.

Vorhang auf für das Pixel 3 XL

Bild

Yep, es hat eine Notch! Und unten rum ein «Kinn» bild: rozetked.me

Bild

Der Fingerabdruck-Scanner, und nur eine Einzelkamera? bild: rozetked

«Nicht schon wieder!», dürfte Google-Chef Sunar Pichai fluchen, angesichts der vielen bereits bekannten Produkte-Details. Denn auch schon letztes Jahr gab es ein Super-Leak. Oder handelt es sich vielmehr um Guerilla-Marketing, um Monate vor der Lancierung die Berichterstattung anzukurbeln?

Und die Reaktionen? Nun ja ...

Wie gefällt dir das Google Pixel 3?

Was bietet das Pixel 3?

Die wichtigsten Spezifikationen und Features, die wir gemäss den geleakten Informationen kennen, im Überblick:

Das (angebliche) Pixel 3 im Video

Das Zubehör

Bild

bild: rozetked

So bedient man es

Das angeblich erste Hands-on-Video

abspielen

Video: YouTube/iVenyaWay

Seine grosse Stärke?

Das dürfte wie schon beim Vorgängermodell die Hauptkamera auf der Rückseite sein. Dank intelligenter Foto-Software gehören die Google-Smartphones zu den Klassenbesten.

Die folgenden Testfotos hat der russische Blogger bei Instagram veröffentlicht ...

(dsc)

Stärker mit dem Daumen als mit den Beinen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Qantas will Impfpflicht für Flugreisende

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Hilferuf: Corona-Leugner attackieren Spital Schwyz mit negativen Google-Bewertungen

Das Spital Schwyz wandte sich letzte Woche mit einem emotionalen Video-Appell an die Bevölkerung und bat darum, die Hygienemassnahmen einzuhalten. Das passte den Corona-Leugnern nicht und sie fuhren die Krallen aus: in Form von negativen Google-Rezensionen.

Weil die Infektionszahlen des Kantons Schwyz in den letzten Wochen rasant anstiegen, hatte sich das Spital Schwyz mit einem Youtube-Video an die Bevölkerung gewandt.

Der Chefarzt der Inneren Medizin und die Spitaldirektorin rufen die Schweizerinnen und Schweizer dazu auf, die Corona-Massnahmen einzuhalten. Es sei wichtig, dass die Bevölkerung jetzt reagiere. Der Corona-Ausbruch in Schwyz sei einer der schlimmsten in ganz Europa.

Der Zentralschweizer Hilferuf schallte bis über die Landesgrenzen …

Artikel lesen
Link zum Artikel