DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Surface Book 2 gibt es neu mit einem 13- oder 15-Zoll-Touchdisplay.
Das Surface Book 2 gibt es neu mit einem 13- oder 15-Zoll-Touchdisplay.
bild: microsoft

Microsoft schlägt gleich doppelt zurück – und enthüllt das Surface Book 2

Der Windows-Konzern hat heute überraschend das Surface Book 2 vorgestellt. Die Akkulaufzeit soll 17 Stunden betragen. Wirklich spannend sind aber zwei andere Neuerungen.
17.10.2017, 18:05

Vor genau zwei Jahren hat Microsoft die Tech-Welt überrascht und das erste Surface Book präsentiert – ein Power-Laptop mit abtrennbarem Touchscreen, der sich optional als Tablet nutzen lässt.

Heute nun wurde das Surface Book 2 enthüllt, das sich äusserlich kaum vom Vorgänger unterscheidet.

Das Display lässt sich wie gewohnt als Tablet nutzen. Nebst Surface Pen (rechts) unterstützt es auch den Surface Dial (links) als Eingabegerät.
Das Display lässt sich wie gewohnt als Tablet nutzen. Nebst Surface Pen (rechts) unterstützt es auch den Surface Dial (links) als Eingabegerät.

Das neue Microsoft-Notebook gibt es erstmals mit einem grossen 15-Zoll-Touchdisplay sowie in der bisherigen Grösse mit 13,5 Zoll.

Das Surface Book 2 gibt es mit einem 13,5- oder 15-Zoll-Display und wahlweise mit den Nvidia-Grafikkarten GeForce GTX 1050 für Gelegenheits-Spieler oder GTX 1060 für ambitionierte Gamer.
Das Surface Book 2 gibt es mit einem 13,5- oder 15-Zoll-Display und wahlweise mit den Nvidia-Grafikkarten GeForce GTX 1050 für Gelegenheits-Spieler oder GTX 1060 für ambitionierte Gamer.

Neu mit USB-C-Anschluss

Die zweite wichtige Neuerung betrifft die Anschlüsse: Zum ersten Mal verbaut Microsoft den modernen USB-C-Anschluss (Typ 3.1) in einem Surface-Gerät. Dies erlaubt erstens schnellere Datenübertragungen, zweitens das schnelle Laden des Akkus und drittens kann via USB-C ein externer Bildschirm angeschlossen werden. Der Mini-Display-Port wird somit überflüssig. 

Das Surface Book 2 besitzt nebst dem USB-C-Port zusätzlich zwei klassische USB-Anschlüsse. Der Anschluss für das magnetische Surface-Ladekabel bleibt Surface-Nutzern ebenfalls erhalten. Dass das Surface Book nicht zuletzt ein Gerät für Fotografen und Designer ist, unterstreicht auch der SDXC-Speicherkartenleser.

Für Kreative und Gamer

Mit der nicht eben günstigen Technik im neuen Surface Book ist die Zielgruppe klar umrissen: Professionelle Anwender, Kreative im Foto- und Video-Bereich sowie Gamer, die möglichst viel Leistung möchten und bereit sind entsprechend viel Geld auszugeben.

Das Surface Book 2 wird schneller – und leiser leiser. In der 13-Zoll-Basiskonfiguration mit einem Intel-Core-i5-Prozessor der 8. Generation braucht der Laptop keinen Lüfter mehr.
Das Surface Book 2 wird schneller – und leiser leiser. In der 13-Zoll-Basiskonfiguration mit einem Intel-Core-i5-Prozessor der 8. Generation braucht der Laptop keinen Lüfter mehr.
bild. microsoft

Im Bereich der grafischen Darstellung sei das neue Gerät 5 Mal stärker als sein Vorgänger, sagt Microsoft. Eine Ansage, die zuerst in der Praxis überprüft werden muss.

Ein Blick auf das Datenblatt verrät zumindest, dass die neue Generation leistungsmässig stark zugelegt hat: Das 15-Zoll-Modell besitzt einen Intel-Core-i7-Prozessor der 8. Generation und eine Nvidia-GTX-1060-Grafikkarte mit 6 Gigabyte Grafikspeicher. So soll es laut Microsoft möglich sein, den 3D-Shooter «Gears Of War 4» mit einer Auflösung von 1620 Mal 1080 Pixel mit 80 Bildern pro Sekunde bei allerhöchsten Einstellungen zu spielen.

Somit ist das neue Surface Book 2 – zumindest auf dem Papier – deutlich leistungsfähiger als der zwei Jahre alte Vorgänger. Es ist quasi ein Desktop-PC in Form eines Laptops, der zusätzlich das Tablet ersetzen soll.

17 Stunden Akkulaufzeit?

Geladen werden kann das Surface Book 2 wahlweise über USB-Typ-C oder über den weiterhin vorhandenen Surface-Connect-Stecker.
Geladen werden kann das Surface Book 2 wahlweise über USB-Typ-C oder über den weiterhin vorhandenen Surface-Connect-Stecker.

Beim Akku nennt der Konzern für beide Grössen eine Laufzeit von 17 Stunden (5 Stunden im Tablet-Modus). Dies gilt wohl wie immer nur für das Schauen von Videos, zum Beispiel Netflix im WLAN. Im Alltag dürfte die Laufzeit je nach Beanspruchung und Displayhelligkeit deutlich kürzer sein. Zehn Stunden sind aber durchaus realistisch.

Das Surface Book 2 ist ab dem 14. Dezember in der Schweiz erhältlich. Im Schweizer Microsoft Store ist aktuell nur das 13,5-Zoll-Modell gelistet. Es kann ab dem 9. November vorbesellt werden. Die Preise bewegen sich je nach Ausstattung zwischen 1729 und 3399 Franken.

Das Surface Book 2 im Video

(oli)

watson-Grafiker Sven erklärt Microsofts neues Surface Studio 

Video: Oliver Wietlisbach, Angelina Graf

Das erste Surface Book: Was jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts ersten Laptop wissen sollte in 44 Bildern erzählt

1 / 46
Was jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts ersten Laptop wissen sollte in 44 Bildern erzählt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Sehr attraktive Preise»: Die Schweiz lagert künftig staatliche Daten bei Alibaba in China

Die Bundeskanzlei hat einen Grossauftrag für Datenspeicherung in der Cloud im Wert von 110 Millionen Franken an vier amerikanische und ein chinesisches Unternehmen vergeben.

Der Bund will künftig staatliche Daten in der Cloud speichern und verarbeiten. Dafür hat er einen Auftrag ausgeschrieben, welchen fünf Unternehmen gewonnen haben: Amazon, IBM, Oracle, Microsoft und der Alibaba-Konzern. Das berichtet der «Tages-Anzeiger». Bei den ersten vier handelt es sich um in den USA ansässige Unternehmen, Alibaba hingegen stammt aus China. Ein europäischer oder gar schweizerischer Anbieter wurde nicht berücksichtigt.

Der Auftrag hat ein Volumen von 110 Millionen Franken, …

Artikel lesen
Link zum Artikel