Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Sie sind die Besten ihres Fachs im FIFA17. watson.ch

Neuer, Pirlo, Fellaini und sogar Akinfenwa – wir zeigen dir die Besten ihres Fachs im FIFA17

Das Warten hat ein Ende: Seit gestern ist das FIFA17 in den Läden. Wir haben für dich die zehn besten Spieler ihres jeweiligen Fachs herausgesucht. Vom Welttorhüter Manuel Neuer bis zum robusten Adebayo Akinfenwa.



Wir beginnen ganz hinten: Die besten zehn Goalies im FIFA17

Es folgen die Künstler: Die besten zehn Freistoss-Schützen 

Übersteiger, Rabona und Co.: Die besten Dribbler im FIFA17

Jedes Tor braucht eine Vorlage: Die besten Passgeber im FIFA17

Die schnellsten Spieler im FIFA17

Killerinstinkt ist gefragt: Die besten zehn Schützen im FIFA17

Power, Power, Power: Die zehn schusskräftigsten Spieler im FIFA17

Titel gewinnt man in der Defensive: Die besten Verteidiger

Athletisch: Die zehn physisch stärksten Spieler im FIFA17

Monster-Fussballer: Die zehn robustesten Spieler im FIFA17

Last but not least: Die besten Fussballerinnen im FIFA17

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ehringer 30.09.2016 17:55
    Highlight Highlight Wenn du mit 37 zwei Statistiken anführst, dann hast du Einiges richtig gemacht.
    • Darkside 30.09.2016 19:04
      Highlight Highlight Pirlo! Einer der letzten richtigen Typen im zum Pussy-Sport gewordenen Fussball. Buffon und Totti sind auch noch da (wieso sind das eigentlich alles Italiener?), aber sie sterben aus. Zukünftig werden wir nur noch tätowierte, schön frisierte und aalglatte, von klein auf mediengeschulte und in ihren Aussagen gleichgetrimmt und austauschbare, dem grossen Geld nachlaufende Figuren sehen. Die Ära der Puyols, Zidanes, Kahns, Nedveds, Scholes, Figos geht zu Ende...
    • Ivan der Schreckliche 30.09.2016 19:52
      Highlight Highlight Schau mal wie ein Grossteil der Typen heutzutags rumläuft, gezupfte Augenbrauen, Löcher in den Hosen usw, nicht nur im Fussball passiert das
  • lituation 30.09.2016 17:00
    Highlight Highlight ein watson fifa turnier. das wäre was...
  • Ratchet 30.09.2016 16:41
    Highlight Highlight Kann mich ein FIFA 17 Besitzer nun sagen, ob FCZ dabei (z.B. unter Rest der Welt) oder nicht?
    • lituation 30.09.2016 17:01
      Highlight Highlight fcz gibt es nicht

eSports in der Schweiz – diese Fakten sollten auch Game-Muffel kennen

Die erste repräsentative eSports-Studie für die Schweiz lässt (relativ) tief blicken. Hier sind die wichtigsten und ein paar überraschende Erkenntnisse.

Forscher der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) haben die laut ihren Angaben erste repräsentative Studie zu eSports in der Schweiz durchgeführt (siehe Box am Artikelende). Die wichtigsten Erkenntnisse:

Das Thema eSports sorge zurzeit weltweit aus verschiedenen Gründen für Aufsehen, schreiben die Verfasser:

Kurz und bündig: Es geht um viel Geld. Grosse Schweizer Unternehmen versuchen sich über Sponsoring ihr Stück vom Kuchen zu sichern, und die grössten globalen Player …

Artikel lesen
Link zum Artikel