Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Flugzeuge von Swiss Airlines am stehen am Gate am Flughafen Zuerich, am Mittwoch, den 29. November 2017 in Zuerich-Kloten. (KEYSTONE/Christian Merz)

Ein Airbus der Swiss musste unplanmässig in Stuttgart landen.  Bild: KEYSTONE

Swiss-Passagierin randaliert und zwingt Airbus zur Landung – weil sie kein Cüpli kriegt



Weil eine Passagierin keinen Champagner mehr bekam und aggressiv wurde, ist der Pilot eines Airbus A320 von Swiss ausserplanmässig in Stuttgart gelandet. Dort erwartete die 44-jährige Schweizerin die Polizei. Sie zahlte 5000 Euro und musste am Boden bleiben.

Das Flugzeug war am Samstagabend von Moskau nach Zürich unterwegs, wie eine Swiss-Sprecherin Polizeiangaben von einer aggressiven Passagierin bestätigte. Durch die ungeplante Zwischenlandung entstanden laut der Nachrichtenagentur dpa mehrere Zehntausend Euro Kosten. Ob die Frau das begleichen muss, blieb zunächst unklar.

Die Schweizerin war laut Polizei während des Fluges gegenüber der Crew der Business Class sehr aggressiv. Mehrfach habe sie Champagner verlangt. Als ihr dieser schliesslich verweigert wurde, lief die Frau den Angaben nach im Jet umher und liess sich nicht beruhigen. Sie sei handgreiflich geworden und habe ein Besatzungsmitglied am Handgelenk gezerrt. Der Pilot entschied sich daraufhin zur Landung; und er wollte die Schweizerin auch nicht weiterfliegen lassen. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

Grippewelle in Zürich und Schaffhausen

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Theresa May übersteht das Misstrauensvotum

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Namenloses Elend 11.12.2017 10:28
    Highlight Highlight Während dem Vulkanausbruch vom Eyjafjallajökull (danke Wikipedia 😂) wollte ich von Berlin nach Zürich fliegen. Wir mussten ca. 1h am Boden im Flugzeug warten, bis wir starten durften. Hinter mir sass ein Typ der meinte er müsse unbedingt eine Kippe rauchen im Flieger. Die Flight Attendent kam nat. gleich vorbei und versuchte das zu unterbinden. Da wurde der Typ aggressiv zu ihr. Zack, 5 Männer aufgestanden, einer gab ihm eins auf die Nase, danach trugen wir ihn zum Ausgang und schmissen ihn aus dem Flieger. Das ganze Flugzeug hat applaudiert. 😅. Die Polizei wartete schon am Gate auf ihn.
  • Snowy 11.12.2017 10:06
    Highlight Highlight Auf dem Flug von Moskau nach Zürich ist eine Schweizerin ausfällig geworden, weil sie keinen weiteren Champagner erhalten hat?!

    Keine weiteren Fragen.
  • MitchBitch 11.12.2017 09:36
    Highlight Highlight Hoffentlich wird die Zicke so richtig zur Kasse gebeten...
  • Betty88 11.12.2017 09:05
    Highlight Highlight Unmöglich solche Fluggäste. Denken die den gar nicht an die anderen? Es gibt schliesslich solche die einen Anschlussflug nehmen müssen!
  • My Senf 11.12.2017 08:41
    Highlight Highlight Noch interessanter ist, dass diese Maschine mit sage und schreibe 44 PAX unterwegs war?!

    Offenbar hatte swiss bei so wenig Passagieren nicht mit so viel Champagner Konsum gerechnet 😂
    • 19_Invictus_21 11.12.2017 10:30
      Highlight Highlight Wie kommst du auf 44 Pax?

      Die Passagierzahl steh gar nicht im Artikel.

      Wohl aber das alter der Randalierer welche 44 ist. ;)
    • My Senf 11.12.2017 11:38
      Highlight Highlight watson ist nicht das einzige Medium das darüber berichtete...
      Es waren inkl. der 44Jährigen Dame 😁 44 PAX auf dem Flug. 43 sind dann nach ZRH geflogen.

      Lohnt sich so was mit einem A320?
    • 19_Invictus_21 11.12.2017 12:01
      Highlight Highlight Nun, wohl nicht.
      Allerdings wird es wohl kaum möglich sein spontan auf die kleinere CSeries zu wechseln.

      Wenn man sich aber den Sitzladefaktor (durchscnittliche Auslastung eines Flugzeugs) der Swiss anschaut, scheint das auch eher eine Ausnahme zu sein.

      Letztes Jahr betrug dieser 81.3%.
  • Therealmonti 11.12.2017 03:56
    Highlight Highlight Leicht übertrieben und sehr wahrscheinlich unnötig, dass der Pilot in so einem Fall sein Flugzeug unplanmässig landet.
    • carmse 11.12.2017 08:16
      Highlight Highlight Ich war nicht dabei, aber rein vom Bericht her finde ich: zurecht.

      Schade für alle andern Passagiere, aber für die Dame bestimmt die einzige Massnahme, um sie auf den Boden der Tatsachen (Pun intended) zurückzuholen. Obwohls im Portmonee wahrscheinlich nicht allzu wehtun wird, ist der Stolz bestimmt verletzt.
    • x4253 11.12.2017 08:36
      Highlight Highlight Hätte er warten sollen bis sie randaliert, oder sich während Landung losschnallt und sich verletzt (und dann die böse Airline beschuldigt)? Die Dame war schlicht blau wie ein Seemann.

      Ganz abgesehen davon ist besoffen in ein Flugzeug zu steigen/sich zu besaufen ein Socherheitsrisiko, weshalb es z.B. im FAF 91.17(b) heisst:"Except in an emergency, no pilot (...) may allow a person who appears to be intoxicated or who demonstrates by manner or physical indications that the individual is under the influence of drugs (except a medical patient under proper care) to be carried in that aircraft."
    • sherpa 11.12.2017 09:06
      Highlight Highlight Als erfahrener Pilot können natürlich vom Schreibtisch aus beurteilen was nötig oder eben unnötig ist. oder sind Sie etwa gar kein Pilot?






    Weitere Antworten anzeigen

Die Pracht und Wucht des Schnees in 28 Bildern

Die Schweiz, Deutschland und Österreich sind in den letzten Tagen im Schnee versunken. Lawinen sind ins Tal gedonnert und Dörfer sind von der Umwelt abgeschnitten.

(whr)

Artikel lesen
Link zum Artikel